Klassischer Hugo
Enthält Werbung

Wer kennt ihn nicht? Holunderblütensirup, Prosecco und viel Minze! Wusstet Ihr, dass einer der beliebtesten Sommerdrinks Deutschland in Südtirol seinen Ursprung findet? Ein Cocktail der heutzutage von den Restaurant Menüs nicht mehr wegzudenken ist: der klassische Hugo! Da ich auch ein großer Fan dieses sehr erfrischenden Getränkes bin, möchte ich heute mein Rezept mit Euch teilen.

Schnell und leicht gemacht verzaubert dieser Drink Eure Gäste. Neben einem Weinglas benötigt ihr nur einen Löffel, um den Drink nach der Zubereitung kurz zu mischen, damit der Prosecco sich gut mit dem Holunderblütensirup vermengen kann.

Was genau sind die Hauptzutaten im klassischen Hugo?

Holunderblütensirup

Der erfrischende Sirup, der aus Holunderblüten, Zucker, Zitronen und Zitronensäure hergestellt wird, ist in fast jedem Supermarkt erhältlich. Hier findet Ihr eine Auswahl an Marken, die Ihr für den Hugo benutzen könnt. Selbstverständlich könnt Ihr den Sirup auch selber machen. Da die Holunderblüte jedoch lediglich von Ende Mai bis Ende Juni erhältlich ist, kann man sich auch mit einem gekauften Exemplar zufrieden stellen.

Minze

Der Geruch der Minze ist sehr erfrischend, sie schmeckt fantastisch und ihr werden heilende Wirkungen bei Kopfschmerzen und Übelkeit zugeschrieben. Die Minze enthält den Stoff Menthol, der für die gesundheitsfördernde Wirkung verantwortlich ist. Wer kennt es nicht? Ein Pfefferminztee wirkt wunder bei Halsschmerzen und hilft gegen Husten.

Prosecco

Die geschützte Herkunftsbezeichnung des italienischen Schaumweines, zu denen auch der auf folgendem Foto zu sehende Valdo gehört, lautet Prosecco. Er wird kalt, zwischen 6 und 8 Grad Celsius genossen und eignet sich zudem sehr gut für Mixgetränke.

Schritt für Schritt Anleitung mit Bildern

Um euch die Zubereitung des klassischen Hugos zu vereinfachen habe ich euch eine kleine Schritt für Schritt Anleitung mit Bildern gemacht. Zuerst gebt Ihr den Holunderblütensirup ins Glas, direkt gefolgt von Prosecco und einem Schuss Sprudelwasser. Minze und Eiswürfel kommen als Nächstes. Einmal kräftig durchrühren und schon könnt Ihr den Cocktail servieren!

Anrichten

Wie Ihr sehen könnt, habe ich den Hugo ganz klassisch in einem Weinglas serviert. Ihr wollt es ein bisschen funky? Wie wär es mit einem Einwegglas! Die sind ein großer Hit auf Garten Partys. Hier würde ich das Glas statt mit Eiswürfeln mit Crushed Ice füllen und mit zusätzlicher Minze dekorieren.

Das Besondere an dem klassischen Hugo

Dieser wirklich sehr beliebte Cocktail ist extrem schnell gezaubert und die Zutaten kann man überall bekommen. Wenn Ihr also eine Einladung schmeisst und noch nicht wisst, was Ihr als Aperitif servieren sollt, seid Ihr hier genau richtig!

Wie macht man einen Hugo?

Ein Hugo ist schnell und einfach gemacht. Man braucht lediglich frische Minze, Holunderblütensirup, Prosecco, Eiswürfel und Trinklaune! Vergesst am Ende das Mischen nicht, damit die Zutaten sich gut vermengen.

Wie macht man einen alkoholfreien Hugo?

Ganz einfach den Prosecco gegen alkoholfreien Sekt austauschen. Achtet darauf, dass der Sekt nicht allzu süß ist, da der Holunderblütensirup dem Drink bereits ausreichend Süße zur Verfügung stellt.

Woher kommt der klassische Hugo?

Der klassische Hugo findet seinen Ursprung in Südtirol. Dort wurde er 2005 von dem Barkeeper Roland Gruber ins Leben gerufen. Der Name ist ihm übrigens spontan eingefallen!

Und wenn Ihr den klassischen Hugo schon gerne mögt, dann solltet ihr unbedingt mal unser Rezept für einen fruchtig-erfrischenden Erdbeer Hugo probieren. Der perfekte Sommerdrink! :)

Das Rezept des klassischen Hugos:

Schnell, einfach und so lecker! Der klassische Hugo, der seinen Ursprung in Südtirol findet, ist einer meiner Lieblingsdrinks, die ich mit Euch teilen möchte!
Vorbereitungs­zeit: 5 Minuten
Arbeits­zeit: 5 Minuten
Angaben für 2 Gläser

Zutatenliste

  • 2 EL Holunderblütensirup
  • 200 ml Sekt
  • Etwas Mineralwasser
  • 2 Zweige frische Minze
  • 4-6 Stück Eiswürfel

Zubereitung

  • In ein Weinglas Holunderblütensirup, Sekt und Mineralwasser geben.
  • Frische Minze und Eiswürfel hinzufügen, gut umrühren und kalt servieren.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht

Weitere beliebte Cocktail Rezepte

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

88 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend