Startseite FAQ Wie man Brot im Dampf backt

FAQ - Wie man Brot im Dampf backt

Damit Brot wirklich gut wird, muss es im Dampf backen – dem sogenannten ‚Schwaden‘. Das geht viel leichter und einfacher als man vielleicht denkt und ist auch zuhause in einem haushaltsüblichen Backofen problemlos möglich. Die besten Methoden, um Brot im Dampf zu backen sowie einige Tipps & Tricks rund ums Schwaden findet ihr in diesem FAQ Beitrag.

Wie backt man Brot im Dampf?

Eine einfache und günstige Methode ist, das Brot in einem geschlossenen Behälter zu backen (Dutch Oven, Römertopf, Bräter, backofenfester Topf). Der Backraum ist dabei so klein, dass das Brot ohne zusätzliches Wasser im eigenen Dampf backen kann. Ebenfalls einfach (aber teurer) ist ein spezieller Dampfbackofen. Alternativ kann man auch einen normalen Backofen durch Zugeben oder -schütten von Wasser bedampfen. Davon raten wir aber aus u.g. Gründen ab.Einfaches Landbrot im Römertopf RezeptFeines Emmer Vollkornbrot

Die besten Methoden, um Brot im Dampf zu backen:

  1. Brot im Topf backen: Das Brot innerhalb des Backofens in einem geschlossenen Topf zu backen ist die einfachste, sicherste und oftmals auch eine sehr günstige Methode. Insbesondere, wenn man einen Topf benutzt, den man bereits zuhause hat. Innerhalb des Topfs ist der Backraum so klein, dass das vom Teig verdampfende Wasser (immerhin knapp 15% des Teiggewichts) ausreicht, um den gesamten Backraum mit Dampf zu sättigen.
    Besonders gut eignet sich ein Dutch Oven*. Das ist ein schwerer gusseiserner Topf, der durch seine dicken Wände zusätzlich viel Hitze speichert, die er dann beim Backen schnell an den Teigling abgibt. Im Optimalfall sollte der Dutch Oven einen Innendurchmesser von mindestens 30cm haben, damit ihr bei Bedarf auch mal ein 1,5 kg Brot backen könnt. Sehr gut eignen sich auch ein Römertopf* oder ein klassischer Bräter*. Und wenn ihr gar nichts davon zur Hand habt (zum Beispiel in einer Ferienwohnung), tut es auch ein ausreichend großer, backofenfester(!) Topf mit Deckel.
  2. Eine Brotbackform mit Deckel verwenden: Inzwischen gibt es eine ganze Reihe spezieller Brotbackformen mit Deckel, in denen auch ‚Spezialbrote‘ im Dampf backen können. Dazu zählen zum Beispiel rechteckige Formen für Toastbrot*, solche für Kastenbrot* oder sogar welche für Baguette*. Hier findet ihr unsere Rezepte für Toastbrot, Kastenbrot und Baguette.
  3. Brot im Dampfbackofen backen: Brot im Dampfbackofen* zu backen ist ebenfalls eine sehr komfortable Methode, um es im Dampf zu backen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man dem Brot beim Backen und Aufgehen zusehen kann. Der Nachteil ist allerdings, dass Dampfbacköfen tendenziell etwas teurer sind als normale Backöfen und dass man meistens bereits einen Backofen zuhause hat. Sollte bei euch aber eh gerade ein neuer anstehen, könnt ihr ja mal über einen Backofen mit Dampffunktion nachdenken.
  4. Normalen Backofen bedampfen/schwaden: Eine weitere Methode, Brot zu beschwaden ist, einen normalen Backofen direkt zu bedampfen. Das geht zum Beispiel über ein zweites Backblech auf der untersten Schiene, auf dem Steine, Schrauben oder sonstige hitzebeständige Gegenstände mit großer Oberfläche verteilt sind. Diese werden dann aufgeheizt, und sobald das Brot eingeschossen wird, wird etwas Wasser darüber geschüttet. Das sorgt für spontane und kräftige Dampfentwicklung und das Brot kann im Dampf backen. Diese Methode hat allerdings ein paar Nachteile: Zum einen besteht die Gefahr, dass ihr euch verbrüht. Entweder durch den spontan entstehenden Dampf oder weil ihr beim Einschütten mit der Hand an eine heiße Stelle des Backofens kommt. Zum anderen sind nicht alle Backöfen wirklich dicht. Wir selber hatten einmal einen, der den Dampf nach ungefähr 5 Minuten schon komplett rausgeblasen hat. Außerdem ist es immer gefährlich, in ein elektrisches Gerät Wasser zu schütten. ;)
  5. Eine Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen: Auch von dieser Methode raten wir ab. Das Wasser verdampft hier viel zu langsam, um – insbesondere direkt nach dem Einschießen – ausreichend Schwaden zu entwickeln.
  6. Das Brot mit einer Sprühflasche besprühen: Manchmal liest man auch den Tipp, den Teigling und den Backraum direkt nach dem Einschießen mit einer Sprühflasche zu besprühen. Als einzige Methode um Dampf zu erzeugen, funktioniert das leider auch nicht ausreichend gut. Ein paar Sprühstöße sind dafür zu wenig (ihr benötigt ca. 40-60ml Wasser für einen normalen Backofen, wenn er dicht ist). Und wenn ihr ausreichend lange sprüht, hat sich hinterher ziemlich sicher das Gärkorb-Mehl auf dem Teigling in einen unansehnlichen Brei verwandelt und der Backofen durch die lange offenstehende Tür einiges an Temperatur verloren.

Unser Tipp: Nutzt den Dutch Oven kopfüber. Also den Topfdeckel als Unterseite und den Topf selber als Deckel. Das ist viel einfacher, als zu versuchen, den Teigling vom Gärkörbchen in den Topf zu stürzen und dabei nicht am Rand kleben zu bleiben.

Brot im Dutch Oven backen
Brot im Dutch Oven backen – kopfüber

Empfohlene Produkte, um Brot im (eigenen) Dampf zu backen:

Weitere FAQs zum Thema Brotbacken

Letzte Aktualisierung am 14.04.2024 um 02:00 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir unser Beitrag gefällt.

Share

Bislang 2 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend