Startseite FAQ Anleitung für Backmischungen im Glas
Selbstgemachte Backmischung im Glas
Enthält Werbung

Die Idee, Backmischungen im Glas selber zu machen ist mit den ersten Backmischungen in den Supermarkt Regalen entstanden. Als ich die Preise der fertigen Backmischung gesehen habe, habe ich erstaunt mit den Ohren geschlackert. Außerdem kann ich bei einer gekauften Backmischung nicht die Qualität der Zutaten bestimmen, auf Unverträglichkeiten eingehen oder einfach gesünderes Dinkelmehl mit Weizenmehl austauschen.

Anleitung Backmischung selber machen

Allgemeine Informationen

Im Prinzip kann man fast alle Rezepte als Backmischung herstellen, die aus vielen trockenen Zutaten bestehen. Frische Zutaten werden auf einem Zettel erwähnt, damit sie frisch hinzugefügt werden können. Besonders schön sieht eine Backmischung immer aus, wenn farblich unterschiedliche Zutaten verwendet werden. Deswegen nehme ich beispielsweise immer braunen Zucker, weil er einen schönen Kontrast zum weißen Mehl bietet.

Falls es nicht viele unterschiedliche Zutaten sind, dann kann man sie sehr schön unterschiedlich schichten. Beispielsweise 300g Mehl und 200g Zucker: 100g Mehl, 100g Zucker, 100g Mehl, 100g Zucker so entsteht eine schöne unterschiedliche Färbung.

Eine Leserin meines Blogs hat mir per Mail auch noch eine klasse Idee geschickt, wie man etwas mehr Pep in Backmischungen mit viel Mehlanteil bringen kann. Sie hat einfach Rote Beete Pulver oder Spinatpulver dazwischen gemischt. Das gibt bestimmt einen tollen farblichen Kontrast und ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Ebenso kann ich mir Tomatenpulver sehr gut vorstellen.

Da Backmischungen meist als Geschenkidee gedacht sind, spielt auch die Optik eine große Rolle. Zunächst benötigt man ein Glas, in der die Zutaten gefüllt werden. Hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen! Ob leere ausgespülte Marmeladengläser, Milchflaschen oder auch Weckgläser. Achter darauf, dass das Glas eine große Öffnung hat, was das Einfüllen deutlich vereinfacht.

Nach dem Füllen der Gläser kann man diese noch mit einem ansprechenden Band und einer handgeschriebenen Backanleitung verzieren. Bei vielen Rezepten biete ich euch auch gleich ein Etikett mit an, dass ihr kostenlos herunterladen und Ausdrucken könnt. Alternativ könnt ihr natürlich auch selbst ein Etikett gestalten und mit Zutaten und einer Anleitung ausdrucken. So weiß der Beschenkte auch genau, was in der Mischung enthalten ist. Schöne Etiketten für die Backmischungen findet ihr hier bei Amazon.

Ein toller Kleber ist dieser Glue-Kleber, da er ohne Rückstände ablösbar ist. Ihr findet in hier bei Amazon.

Welche Gläser verwende ich?

Als Gläser kann man Weck-Gläser kaufen. Die Kosten pro Glas liegen etwa bei 2,80 Euro. Aber man kann auch gut gespülte gebrauchte Gläser verwenden, wie beispielsweise von Marmelade, Kirschen, Gurken oder Milchflaschen. Das ist kostengünstiger und es sieht schön aus, wenn man sie mit einem quadratischen Papier oder Stoff abdeckt. Achtet nur darauf, dass die Deckel nicht noch nach dem ursprünglichen Inhalt (wie z.B. Sauergurken) riechen:).

Wie fülle ich die Gläser?

Befüllen lassen sich die Gläser am besten mit einem Trichter oder Löffel. Wenn die Öffnungen groß genug sind, empfehle ich euch einen Trichter mit einer großen Öffnung , wie z.B. hier. Es funktioniert auch mit einem Löffel, doch dann bleiben oft Reste am Glasrand hängen.

Das Glas könnt ihr direkt auf eine Waage stellen und abmessen. Die meisten Waagen bieten heute ja eine Funktion, um das Gewicht wieder auf 0 zu stellen.

Wie schichte ich die Zutaten am schönsten?

Am schönsten sieht die Backmischung aus, wenn man abwechselnd eine helle und eine dunkle Schicht abwechselnd schichtet. So kann man Mehl oder Zucker wunderbar in 50g Mengen schichten.

Wichtig ist es, dass man zwischen den Schichten immer ein wenig das Glas schüttelt, damit sich weniger Luft in den leichten Zutaten befindet. Manchmal- je nach Zutaten- muss man die Zutaten auch ein wenig zusammen drücken, weil sich zu viel Luft dazwischen befindet. Große Zutaten, wie z,B, ganze Mandeln, immer als letzte Schicht einfüllen, sonst fallen die kleineren Inhaltsstoffe (wie z.B. Mehl) dazwischen.

Wie lange hält sich eine selbstgemachte Backmischung?

Diese Frage ist je nach Zutaten zu beantworten. Natürlich ist eine selbstgemachte Backmischung nicht so lange haltbar, wie eine industriell hergestellte. Da diese einfach luftdicht verschlossen sind. Allerdings hält sich jede selbstgemachte Backmischung etwa 3-6 Monate. Wenn keine Schokolade oder getrockneten Früchte enthalten sind sogar 8 Monate.

Was kostet eine Backmischung im Glas in etwa?

Es kommt natürlich immer darauf an, wie hochwertig eure Produkte sind. Deswegen sind meine errechneten Werte nur ein Richtwert.

Die Zutaten:

  • Mehl: 50 Cent (Kilo Biomehl kostet in etwa 1,80 Euro)
  • Zucker: 1 Euro  (Kilo Rohrohrzucker kostet ungefähr 2,80 Euro
  • Backpulver oder Hefe: 10 Cent
  • Schokolade: 1,50 Euro (für geraspelte Schokolade oder eine Tafel)
  • Früchte: 1 Euro (für etwa 50g getrocknete, verschiedene Früchte)
  • gemahlene Nüsse: 1,50 Euro
  • gehackte Nüsse: 1 Euro

Zusammengerechnet kostet diese Backmischung in etwa 2-5 Euro.

Geschenkset zum Backen

Auch eine schöne Alternative, wenn man etwas größeres Verschenken möchte ist ein Geschenkset zum Backen. Für dieses Geschenkset habe ich eine schöne Rührschüssel besorgt.

Desweiteren ist im Set ein Silikonpinsel, Schneebesen, Geschirrhandtuch, Muffinförmchen, Zuckerdeko, Cake Cream oder Glasur und natürlich eine selbstgemachte Backmischung.

Geschenkset zum Backen

Süße und herzhafte Backmischungen aus dem Glas

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Lea
Lea
6 Jahre zuvor

Danke für den tollen Beitrag. Das lässt sich echt super verschenken.

trackback
6 Jahre zuvor

[…] Diese selbstgemachte Backmischung ist auch ein tolles Mitbringsel zur Einladung. Besonders schön finde ich es, wenn man noch ein kleines Fläschchen Prosecco mit dazu schenkt. Was man genau bei der Herstellung einer eigenen Backmischung im Glas beachten muss erfahrt ihr hier. […]

trackback
6 Jahre zuvor

[…] Falls ihr noch eine genauere Beschreibung für das Befüllen der Gläser benötigt, dann schaut hier. […]

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

1.3K mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden