Startseite FAQ Brot FAQ: Was ist Sauerteig Anstellgut?
Sauerteig Anstellgut im Glas
Enthält Werbung
Was ist Sauerteig Anstellgut beziehungsweise Sauerteig Starter?

Sauerteig Anstellgut und Sauerteig Starter sind beides ganz normaler Sauerteig, der aus dem Kühlschrank kommt. Man nutzt ein wenig dieses ‚Starters‘, um damit mit Mehl und Wasser einen frischen Sauerteig anzusetzen.

Die etwas ausführlichere Erklärung:

In Rezepten wir oft von Sauerteig Anstellgut oder Sauerteig Starter gesprochen. Was genau ist das eigentlich, was ist der Unterschied zu ’normalem‘ Sauerteig und wo bekomme ich Sauerteig Anstellgut oder Starter her?

Woher bekommt man diesen? Entweder ihr holt euch ein bisschen was von eurem lokalen Bäcker (falls dieser noch selber backt) oder ihr züchtet ihn innerhalb von 3-4 Tagen selber. Die Anleitung dafür findet ihr hier.

Sauerteig ist ein aktiver Teig aus Mehl und Wasser. In der Regel halb Wasser, halb Mehl. Aktiv deshalb, weil im Teig natürlich vorkommende Hefe vorhanden ist. Dadurch kann Sauerteig auch als Triebmittel zum Brot Backen verwendet werden. Ihr braucht also keine zusätzliche, gekaufte Hefe hinzugeben.

Außerdem enthält der Sauerteig Michsäurebakterien, die Milchsäure und Essigsäure produzieren. Daher hat der ‚SAUER‘-Teig auch seinen Namen. Neben einem angenehmen, leicht säuerlichen Geschmack sorgen diese Säuren auch dafür, dass Sauerteigbrot länger frisch bleibt: Sie bilden einen natürlichen Schutz gegen Schimmel.

Aktiver Sauerteig wird im Kühlschrank aufbewahrt. Da die Milchsäurebakterien und Hefen Stärke ‚essen‘ müssen, um zu überleben, wird der Sauerteig regelmäßig mit frischem Mehl und Wasser ‚gefüttert‘. Bei Raumtemperatur in der Regel 1-2x am Tag. Durch die Kälte im Kühlschrank sind Hefen und Bakterien viel weniger aktiv und müssen nur ~1x pro Woche gefüttert werden. Daher das Aufbewahren im Kühlschrank.

Will man nun ein neues Sauerteigbrot backen, holt mach sich einen Löffel dieses Sauerteigs aus dem Kühlschrank, mischt es mit frischem Mehl und warmem Wasser und ‚weckt‘ den Sauerteig damit quasi aus seinem Winterschlaf auf. Der Sauerteig wird also wieder aktiv und kann als Triebmittel im Brot verwendet werden.

Da der Sauerteig aus dem Kühlschrank quasi der ‚Starter‘ für den neu ‚angestellten‘ Sauerteig ist, hat er daher seinen Namen: Sauerteig Starter oder Sauerteig Anstellgut.

Hier seht ihr ein Video, wie Sauerteig beim Auffrischen aufgeht:

Sauerteig Rezepte

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst: 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Jutta Plützke
Jutta Plützke
2 Jahre zuvor

Hallo,
warum wird bei manchen Brotrezepten nach Anstellgut und Sauerteig verlangt. Reicht der Sauerteig nicht aus?
Ich setze den Sauerteig immer frisch an, weil ich nicht sooo regelmäßig backe und habe deshalb kein Anstellgut vorrätig.

Danke für die Antwort.

Tina
Admin
Reply to  Jutta Plützke
2 Jahre zuvor

Hallo Jutta, doch, Du kannst selbstverständlich direkt den frischen Sauerteig nutzen. Der Unterschied zwischen Anstellgut und Sauerteig ist im Prinzip nur, wie aktiv der Sauerteig ist. Wenn Sauerteig im Kühlschrank gelagert wird, ist er durch die Kälte sehr inaktiv und wird ‚Anstellgut‘ genannt. Der Name kommt daher, dass man mit einem Teil dieses Anstellguts unter Zugabe von frischem Mehl, Wasser und Wärme wieder aktiven Sauerteig ‚anstellen‘ kann. Bei der Verwendung von frischem, aktivem Sauerteig kannst Du also einfach den ‚Anstellgut‘ Schritt im Rezept überspringen. Oder Du verwendest alternativ Deinen Sauerteig als Anstellgut im Rezept- Viele Grüße

barfoos
barfoos
Reply to  Jutta Plützke
1 Jahr zuvor

Hallo Jutta,

was meinst du wenn du sagst „Ich setze den Sauerteig immer frisch an, weil ich nicht sooo regelmäßig backe und habe deshalb kein Anstellgut vorrätig.“?

Nimmst du dir dann jedesmal 4 Tage Zeit einen Sauerteig zu züchten?

Die Idee vom Anstellgut ist, dass man das immer da hat und dann jederzeit wenn man möchte in 8 bis 24h einen Sauerteig hat. Dafür musst du das Anstellgut auch nicht zwingend jeder Woche auffrischen. Es reicht eigentlich auch alle 2 Wochen. Das wäre dann ca. zwanzig mal im Jahr.

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

153 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend