Startseite Gesunder Snack

Ab Oktober ist die Zeit für eine ganz besondere Delikatesse: Esskastanien, die auch Maronen oder auch Maroni genannt werden. Der Klassiker auf dem Weihnachtsmarkt ist nicht nur als Snack, sondern auch als Beilage in der herbstlichen Küche beliebt. Die süßlich-nussigen Maronen können je nach Verwendung im Ofen zubereitet oder gekocht werden. Mit ein paar Tipps und Tricks gelingen Euch die edlen Kastanien auch zu Hause schnell und einfach!

Maronen zubereiten
Maronen zubereiten

Duftend heiße Maronen schmecken uns nicht nur pur als gesunder Snack, sondern auch als Beilage z.B. zu einem winterlichen Schmorgericht oder als wärmende Maronensuppe. Selbst in so manchen Desserts kommen sie zum Einsatz. Wir stehen zum Beispiel total auf die klassischen französischen Mont Blancs; ein süßer cremiger Nachtisch, der hauptsächlich aus Esskastanien Püree und Sahne besteht.

Übrigens sind die Esskastanie auch eine natürliche Vitaminquelle und sehr gesund, wenn man die Maronen nicht mit viel Zucker als Dessert zubereit ;-) Die winterlichen Früchte stärken das Immunsystem. Sie enthalten wichtige Vitamine (A, C, B1 und B2 sowie Niacin), Folsäure, Mineralstoffe, vor allem Kalium, Magnesium und Calcium, und sind reich an Ballaststoffen.

Esskastanien auswählen

Ein gutes Essen hängt nicht nur von der Zubereitungsart, sondern auch von möglichst guten Produkten ab: Frische Maronen erkennt Ihr daran, dass die Schale glänzt und sie schön schwer in der Hand liegen. Kommen sie Euch hohl vor, sind sie bereits alt und ausgetrocknet. Auch muffige oder ranzige Exemplare solltet Ihr nicht kaufen, da sie anfällig für Schimmel sind. Falls Ihr selbst Esskastanien sammelt, nehmt am besten große und vor allem unversehrte Früchte ohne kleine Löcher mit.

Generell könnt Ihr die Maronen auf zwei unterschiedliche Arten zubereiten: Ihr könnt die Maronen im Ofen backen oder im Wasser kochen. Heiße Maroni aus dem Backofen eignen sich am besten als Snack und gekochte Maronen am besten als Beilage oder für Suppen und Pürees.

Tipps: Maronen im Ofen zubereiten

Esskastanien im Kochtopf zubereiten

Maronen zubereiten
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Maronen zubereiten

Ab Oktober ist die Zeit für eine ganz besondere Delikatesse: Esskastanien, die auch Maronen oder auch Maroni genannt werden. Der Klassiker auf dem Weihnachtsmarkt ist nicht nur als Snack, sondern auch als Beilage in der herbstlichen Küche beliebt. Die süßlich-nussigen Maronen können je nach Verwendung auf verschiedene Arten zubereit werden. Mit ein paar Tipps und Tricks gelingen Euch die edlen Kastanien auch zu Hause schnell und einfach!
Zubereitungszeit20 Min.
Backzeit20 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Abendessen, Beilage, Fingerfood, Für kalte Tage, Hauptgericht, Hauptspeise, Herzhaftes, Mittagessen, Mitternachtssnack, Nachmittagssnack, Side Dish, Snack, vegetarisch, Weihnachten
Land & Region: Deutschland, Frankreich, Französisch, French, Italian, Italien, Italienisch, Österreich
Ernährungsform: Glutenfrei, Fettarm, Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 490kcal
Autor: Tina

Equipment

  • 1 Backofen und Blech
  • 1 Großer Topf

Zutaten

  • 1000 g Esskastanien mit Schale
  • 1 Prise Salz optional

Anleitungen

Maronen im Ofen

  • Die Esskastanien kreuzweise einritzen.
  • Wenn Ihr die Maroni vorab eine Stunde oder noch besser über Nacht in Wasser einweicht, könnt Ihr sie später besser schälen und sie trocknen im Ofen nicht so sehr aus!
    1000 g Esskastanien mit Schale
  • Zur Zubereitung den Ofen auf 180 Grad Celsius Ober-/ Unterhitze vorheizen. Optional eine feuerfeste Schale mit Wasser mit in den Ofen stellen, damit die Kastanien beim Rösten nicht austrocknen. Noch besser ist es etwas Wasser in unten in den heißen Backofen zu schütten zu Beginn der Backzeit.
  • Nach 20 Minuten bei 180 Grad im Backofen sind die Kastanien in der Regel fertig. Am besten erkennt Ihr das, wenn die Schale dunkel ist und am Kreuzschnitt aufplatzt.

Maronen kochen

  • Wenn Ihr die Kastanien vorab eine Stunde oder sogar über Nacht in Wasser einweicht, könnt Ihr sie nicht nur leichter einschneiden, sondern nach dem Kochen auch besser schälen.
    1000 g Esskastanien mit Schale
  • Nach dem Einweichen die Maronen kreuzweise einritzen, damit sie beim Kochen im Topf nicht platzen.
  • Die eingeschnittenen Edelkastanien in einen großen Topf mit frischem Wasser und optional einer Prise Salz geben.
    1 Prise Salz
  • Das Wasser zum Kochen bringen und die Kastanien dann bei mittlerer Hitze circa 20 Minuten kochen. Die Maronen sind gar, sobald die Schale leicht aufplatzt.

Notizen

Tipps und Tricks:
  • Das Einritzen ging bei uns am besten mit einem großen gewellten Messer/ Brotmesser.
  • Dabei ist egal, ob Ihr auf der Ober- oder Unterseite schneidet. Allerdings liegen sie auf der flachen Seite besser auf der Unterlage, daher schneiden wir auf der runden Seite. Es macht nichts, wenn dabei das Fruchtfleisch etwas verletzt wird.
  • Je wärmer die Esskastanien beim Schälen sind, desto leichter lässt sich die Schale entfernen.
  • Eventuell kann es etwas schwieriger sein, die pelzige Haut von den Maronen zu lösen. Vorheriges Einweichen über Nacht bzw. Abreiben mit Hilfe eines sauberen feuchten Küchentuchs können helfen.

Nutrition

Serving: 250g | Kalorien: 490kcal | Kohlenhydrate: 110g | Eiweiß: 4g | Fett: 3g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Natrium: 102mg | Kalium: 1210mg | Vitamin A: 65IU | Vitamin B1: 0.4mg | Vitamin B2: 0.04mg | Vitamin B3: 3mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin C: 101mg | Calcium: 48mg | Eisen: 2mg | Magnesium: 75mg | Zink: 1mg
Nährwertangaben
Maronen zubereiten
Portionsgröße:
 
250 g
Angaben je Portion:
Kalorien
490
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
3
g
5
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Natrium
 
102
mg
4
%
Kalium
 
1210
mg
35
%
Kohlenhydrate
 
110
g
37
%
Eiweiß
 
4
g
8
%
Vitamin A
 
65
IU
1
%
Vitamin B1
 
0.4
mg
27
%
Vitamin B2
 
0.04
mg
2
%
Vitamin B3
 
3
mg
15
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin C
 
101
mg
122
%
Calcium
 
48
mg
5
%
Eisen
 
2
mg
11
%
Magnesium
 
75
mg
19
%
Zink
 
1
mg
7
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer: Esskastanien (Maronen/ Maroni) zubereiten

Maronen zubereiten
Maronen zubereiten
Maronen zubereiten
Maronen zubereiten

Porridge und Overnight Oats sind in den letzten Jahren zum absoluten Trend geworden. Gerade im Winter ist ein warmes Frühstück ein guter Start in den Tag. Unser winterliches Schoko Porridge, auch Haferbrei oder Oatmeal genannt, wird mit karamellisierten Bananen verfeinert. Optional passen auch Gewürze wie Zimt oder Lebkuchengewürz ideal dazu. Das Schokoladen Porridge ist ein gesundes Frühstück im Winter, das lange sättigt.

Schoko Porridge mit Lebkuchen und Banane als warmes Frühstück
Schoko Porridge mit Lebkuchengewürz und karamellisierter Banane

Auch wenn Alex und ich beide Frühaufsteher sind, fällt es uns im Winter doch etwas schwer morgens das warme kuschelige Bett zu verlassen. Wenn es draußen dunkel und kalt ist, hilft da eine kleine Motivation für einen guten Start in den Tag. Zuerst kommt eine große Tasse Kaffee! Und im Winter gerne ein warmes Frühstück wie zum Beispiel unser Schoko Porridge, ein noch lauwarmes Apfelbrot oder auch mal frische Zimtschnecken. Im nächsten Abschnitt findet ihr noch ein paar Variationsmöglichkeiten für das gesunde Frühstück.

Variationen für das Schoko Porridge

Ich könnte unseren Haferbrei mit Schokolade und den karamellisierten Bananen täglich essen. Alex mag aber immer gerne etwas Abwechslung. Hier sind ein paar Ideen für euch, wie ihr das Oatmeal anders zubereiten könnt.

Schoko Porridge oder Overnight Oats mit Banane
Schoko Overnight Oats als gesundes Frühstück
Warmes Frühstück: Porridge mit Banane
Schokoladen Porridge

Warmes Frühstück: Porridge, Haferbrei oder Oatmeal?

Warmen Haferbrei gab es schon bei unseren Großeltern. Damals hieß das Gericht aber noch Haferschleim oder Haferbrei. Heute ist es wieder voll im Trend und wird als Porridge oder Oatmeal bezeichnet. Ich finde das klingt auch wirklich besser, oder;)? Unabhängig vom Namen ist es Fakt, dass der Haferbrei gesund und sättigend ist. Auch nach unserem Schokoladen Porridge kommt der Hunger nicht so schnell wieder:-).

Hafer wird oft als das gesündeste Getreide bezeichnet, denn er strotzt nur so vor guten und gesunden Inhaltsstoffen: Viele Ballaststoffe, Mineralstoffe, Antioxidantien und Vitamine. Beispiele sind Vitamin B1 und B6, Eisen, Phosphor, Magnesium, Zink und Biotin. Insbesondere bei Haferflocken profitiert man von allen guten Inhaltsstoffen, da dabei das gesamte Korn verwenden wird. Und mit knapp 14% Eiweiß ist der Hafer dazu noch das perfekte Powerfood für Sportler. Hafer lässt den Blutzuckerspiegel nur langsam steigen, was Heißhunger vorbeugen kann und lange satt hält. Unser Schoko Porridge ist also ein sehr gesundes Frühstück.

Wenn ihr Hafer ebenso sehr liebt, probiert mal unsere gesunden Pancakes mit Haferflocken, das Norwegische Haferbrot oder Haferflocken Kekse aus nur 2 Zutaten.

Schoko Porridge mit Lebkuchen und karamellisierten Bananen
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Schoko Porridge mit karamellisierten Bananen

Porridge ist in den letzten Jahren zum absoluten Trend geworden. Gerade im Winter ist ein warmes Frühstück ein guter Start in den Tag. Unser winterliches Schoko Porridge, auch Haferbrei oder Oatmeal genannt, wird mit karamellisierten Bananen verfeinert. Optional passen auch Gewürze wie Zimt oder Lebkuchengewürz ideal dazu. Das Schokoladen Porridge ist ein gesundes Frühstück im Winter, das lange sättigt.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Brunch, Frühstück, Meal Prep
Land & Region: Deutschland
Ernährungsform: Glutenfrei, Laktosefrei, Vegetarisch
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 554kcal
Autor: Tina

Equipment

  • Topf

Zutaten

Porridge

  • 80 g Haferflocken optional glutenfrei
  • 700 g Pflanzlicher Drink oder Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Kakaopulver Backkakao ungesüßt

Optional

  • ½ TL Gewürze z.B. Zimt, Spekulatius- oder Lebkuchengewürz

Topping

  • 1 Banane
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Nussmus
  • 2 TL Konfitüre
  • 20 g Nüsse

Anleitungen

Porridge

  • Die Haferflocken mit (pflanzlicher) Milch unter Rühren aufkochen und 1-2 Minuten leicht köcheln lassen. Dabei weiter rühren.
    80 g Haferflocken, 700 g Pflanzlicher Drink
  • Tipp: Die Hälfte der Flüssigkeit durch Wasser ersetzen für ein leichteres Frühstück.
  • Eine Prise Salz, Kakaopulver und optional Gewürze hinzugeben, verrühren und 3-5 Minuten weiter quellen lassen. Nach gewünschter Konsistenz eventuell mehr Flüssigkeit hinzugeben.
    1 Prise Salz, 1 EL Kakaopulver, ½ TL Gewürze
  • Durch das Topping verwenden wir keine zusätzliche Süße im Porridge. Wer möchte kann nach Geschmack noch Zucker oder Honig ergänzen.

Topping

  • In der Zwischenzeit die Banane längs und quer halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in einer kleinen Pfanne mit Butter und dem Zucker karamellisieren lassen. Vorsichtig anbraten, damit der Zucker nicht anbrennt. Die Banane nach etwa 2-3 Minuten wenden und mit Deckel bei niedriger Hitze weitere 2 Minuten erhitzen.
    1 Banane, 1 EL Butter, 1 EL Zucker
  • Das Porridge umrühren und auf 2 Schüsseln verteilen.
  • Mit Bananenscheiben, Nussmus, Konfitüre, Nüssen und der Banane mit dem Karamell in der Pfanne toppen und warm servieren.
    2 TL Nussmus, 2 TL Konfitüre, 20 g Nüsse
  • Tipp: Wir haben aus Bananenscheiben kleine Sterne ausgestochen und als Deko auf dem Porridge verteilt. Die kleinen Lebkuchenmännchen, die auf den Bildern zu sehen sind, gibt es im Winter im Supermarkt bei den Backzutaten.

Notizen

Tipps zur Zubereitung
  • Statt Kuhmilch bieten sich pflanzliche Alternativen wie Hafer-, Mandel- oder Sojadrink gut an.
  • Als leichtere Alternative kann die Hälfte der Milch auch durch Wasser ersetzt werden.
  • Aus den Bananenscheiben lassen sich kleine Sterne ausstechen als Deko.
  • Wir verwenden das Nussmus von unserem Partner koro. 5% Rabatt mit dem Code SELBSTGEMACHT.

Nutrition

Serving: 400g | Kalorien: 554kcal | Kohlenhydrate: 69g | Eiweiß: 20g | Fett: 24g | Gesättigte Fettsäuren: 6g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 7g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 9g | Trans-Fettsäuren: 0.2g | Cholesterol: 15mg | Natrium: 422mg | Kalium: 996mg | Ballaststoffe: 9g | Zucker: 26g | Vitamin A: 1594IU | Vitamin B1: 0.4mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 13mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 4µg | Vitamin C: 31mg | Vitamin D: 4µg | Vitamin E: 10mg | Vitamin K: 2µg | Calcium: 548mg | Eisen: 5mg | Magnesium: 122mg | Zink: 3mg
Nährwertangaben
Schoko Porridge mit karamellisierten Bananen
Portionsgröße:
 
400 g
Angaben je Portion:
Kalorien
554
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
24
g
37
%
Gesättigte Fettsäuren
 
6
g
38
%
Trans-Fettsäuren
 
0.2
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
7
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
9
g
Cholesterol
 
15
mg
5
%
Natrium
 
422
mg
18
%
Kalium
 
996
mg
28
%
Kohlenhydrate
 
69
g
23
%
Ballaststoffe
 
9
g
38
%
Zucker
 
26
g
29
%
Eiweiß
 
20
g
40
%
Vitamin A
 
1594
IU
32
%
Vitamin B1
 
0.4
mg
27
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
13
mg
65
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
4
µg
67
%
Vitamin C
 
31
mg
38
%
Vitamin D
 
4
µg
27
%
Vitamin E
 
10
mg
67
%
Vitamin K
 
2
µg
2
%
Calcium
 
548
mg
55
%
Eisen
 
5
mg
28
%
Magnesium
 
122
mg
31
%
Zink
 
3
mg
20
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer

Schokoladen Porridge mit karamellisierten Bananen
Schoko Porridge mit Lebkuchen als warmes Frühstück
Schoko Porridge mit Lebkuchen
Haferbrei mit Schokolade

Knusprige Grünkohl Chips sind total einfach und blitzschnell im Backofen selber gemacht. Das Grünkohl Rezept ist einer der beliebtesten gesunden Snacks überhaupt! Oft werden die Gemüse Chips auch als „Kale Chips“ bezeichnet (englisch Grünkohl). Eine wirklich tolle gesunde Alternative zum Aperitif, als abendlicher Snack oder zum Dekorieren eines Abendessens.

Grünkohl Gemüse Chips als gesunder Snack
Grünkohl Chips als gesunder Snack

Bevor wir die Gemüse Chips zum ersten Mal ausprobiert haben, waren wir zugegebenermaßen ein wenig skeptisch. Gesalzene knackige Kartoffelchips sind und bleiben ganz einfach unschlagbar. Kann man die so einfach durch Grünkohl Chips ersetzen…?

Nach der ersten Ladung aus dem Backofen haben wir uns sogar direkt noch eine zweite gemacht, diesmal nicht nur gesalzen, sondern mit etwas Chili und Curry gewürzt. Unser Fazit zum Grünkohl Rezept: Nein, sie sind natürlich nicht 1:1 mit Kartoffelchips zu vergleichen, aber schmecken wirklich mega lecker!! Genau das richtige zum Knabbern für einen Fernsehabend ohne schlechtes Gewissen. Wir werden die gesunden und total knackigen Snacks aus Grünkohl nun ganz bestimmt öfter machen!

Warum gesunde Grünkohl Chips selber machen?

Gesunder Snack aus dem Backofen einfach gemacht

Wie Ihr schon auf den folgenden Fotos und im Video sehen könnt, sind die Grünkohl Chips total einfach gemacht. Die meiste Arbeit macht eigentlich das Waschen… Danach richtig gut trocknen lassen und die dicken Stile entfernen. Etwas klein zupfen (doch nicht zu winzig, denn die Blätter werden durch das Trocknen im Backofen noch kleiner), einen kleinen Löffel Olivenöl einmassieren und dann bei niedriger Temperatur 15-20 Minuten im Ofen trocknen. Etwas salzen und ggf. mit Chili oder Currypulver würzen. Und schon ist der super gesunde Snack fertig!

Video zur Zubereitung der Kale Chips

Gruenkohl Chips
Rezept drucken
4,93 von 14 Bewertungen

Grünkohl Chips

Knusprige Grünkohl Chips sind total einfach und blitzschnell im Backofen selber gemacht. Das Grünkohl Rezept ist einer der beliebtesten gesunden Snacks überhaupt! Oft werden die Gemüse Chips auch als "Kale Chips" bezeichnet (englisch Grünkohl). Eine wirklich tolle gesunde Alternative zum Aperitif, als abendlicher Snack oder zum Dekorieren eines Abendessens.
Zubereitungszeit10 Min.
Backzeit15 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Aperitif, Snack
Land & Region: Amerikanisch, Deutschland
Ernährungsform: Glutenfrei, Kalorienarm, Fettarm, Laktosefrei
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 73kcal
Autor: Tina

Equipment

  • 1 Backofen, Backblech und Backpapier

Zutaten

  • 300 g Grünkohl
  • 1,5 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Gewürze nach Geschmack z.B. Chili, Curry, BBQ Gewürz etc.

Anleitungen

  • Den Grünkohl gut waschen, schlechte Stellen entfernen und vollständig auf einem sauberen Geschirrtuch trocknen lassen.
    300 g Grünkohl
  • Den Ofen auf 130 Grad Celsius Heißluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Blätter von den dickeren Stilen entfernen, aber nicht zu klein zupfen, denn sie werden beim Backen deutlich kleiner. Die Hälfte der Blätter in eine große Schüssel geben.
  • Einen knappen Esslöffel Olivenöl zum Grünkohl geben und mit den Händen verteilen und sozusagen "einmassieren", so dass alle Blätter mit dem Öl bedeckt sind. Aufs Backblech geben, würzen und im Ofen etwa 15-20 Minuten backen, bis die Chips schön kross, aber nicht dunkel sind.
    1,5 EL Olivenöl, 1 Prise Salz
  • Den Ofen ggf. nach 5 Minuten kurz öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  • Mit der zweiten Hälfte des Grünkohls ebenso verfahren und im Ofen backen, wenn die erste Ladung fertig ist.

Notizen

Hinweise:
  • Das Rezept ist für 4 kleine, 2 mittlere oder eine größere Portion.
  • Der Snack sollte entweder frisch gegessen oder luftdicht verpackt werden. Die Chips halten sich maximal 2-3 Tage, da sie schnell Feuchtigkeit aus der Luft annehmen und die Knusprigkeit verlieren.
  • Die Gemüse Chips eignen sich nicht nur zum Snacken, sondern sehen auch schön als Deko auf dem Teller bei einem besonderen Essen aus.
  • Auch eine schöne kleine Mitbringsel Idee für gesundheitsbewusste Freunde.

Nutrition

Serving: 50g | Kalorien: 73kcal | Kohlenhydrate: 3g | Eiweiß: 2g | Fett: 6g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 4g | Natrium: 137mg | Kalium: 261mg | Ballaststoffe: 3g | Zucker: 1g | Vitamin A: 7493IU | Vitamin B1: 0.1mg | Vitamin B2: 0.3mg | Vitamin B3: 1mg | Vitamin B5: 0.1mg | Vitamin B6: 0.1mg | Vitamin C: 70mg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 296µg | Calcium: 191mg | Eisen: 1mg | Magnesium: 25mg | Zink: 0.3mg
Nährwertangaben
Grünkohl Chips
Portionsgröße:
 
50 g
Angaben je Portion:
Kalorien
73
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
6
g
9
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
4
g
Natrium
 
137
mg
6
%
Kalium
 
261
mg
7
%
Kohlenhydrate
 
3
g
1
%
Ballaststoffe
 
3
g
13
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
2
g
4
%
Vitamin A
 
7493
IU
150
%
Vitamin B1
 
0.1
mg
7
%
Vitamin B2
 
0.3
mg
18
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
0.1
mg
1
%
Vitamin B6
 
0.1
mg
5
%
Vitamin C
 
70
mg
85
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
296
µg
282
%
Calcium
 
191
mg
19
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
25
mg
6
%
Zink
 
0.3
mg
2
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer für unsere Grünkohl Chips

Gruenkohl Chips
Gruenkohl Chips
Gruenkohl Chips
Gruenkohl Chips

Omas Essen ist oft das Beste, so auch bei unserem Weißkohlsalat wie aus Großmutters Zeiten. Unser Krautsalat wird auch Kohlsalat genannt und ist schnell zubereitet, kalorienarm und liefert eine Menge Vitamine. Der Weißkrautsalat passt gut in einen gemischten Salat oder als Beilage zum Grillen.

Omas Krautsalat mit Essig und Öl
Omas Krautsalat mit Essig und Öl

Weißkohl ist vor allem als Sauerkaut bekannt, darüber hinaus könnt ihr aber noch eine ganze Menge mehr mit dem Kraut machen. Eine tolle Möglichkeit ist unser Rezept für leckeren Krautsalat mit Essig und Öl. Er ist knackig, würzig und steckt voller Vitamine. Wollt ihr etwas Abwechslung haben, wenn es ums Grillen und das Servieren von Beilagen geht? Dann ist unser Rezept für Omas Krautsalat genau das Richtige für euch. Wer es cremiger mag, kann unser Rezept für einen amerikanischen Krautsalat (Coleslaw) mit Mayonnaise ausprobieren.

Darum solltet ihr den Weißkohlsalat ausprobieren

Ihr seid nicht jetzt schon überzeugt, dass unser Rezept für Kohlsalat ausprobiert werden muss? Dann seid ihr es gleich!

So bereitet ihr den Krautsalat zu

Der Weißkrautsalat ist ganz einfach und schnell zubereitet. Ihr könnt ihn selbst zubereiten oder den Krautsalat mit dem Thermomix zubereiten. Kauft einen Weißkohl und schneidet ihn in dünne Scheiben. Alternativ könnt ihr ihn auch in grobe Stücke schneiden und gebt den Krautsalat in den Thermomix. Der Thermomix kann dann das raspeln übernehmen (Vorsicht, dass der Kraut nicht püriert wird!). Das Kraut zieht zunächst mindestens 30 Minuten lang mit ein wenig Salz durch. Dazu kommen in Butter gebratene Zwiebeln, etwas Essig und Öl, Zucker sowie Salz und Pfeffer. Ganz wichtig ist auch der Kümmel, der zum einen geschmacklich sehr gut zum Kraut passt und zum Anderen für eine bessere Bekömmlichkeit sorgt. Nun wird alles kräftig durchgemischt. Probieren und abschmecken ist erlaubt – aber lasst noch etwas für eure Gäste übrig, damit sie zum gegrillten Steak einen frischen Ausgleich haben.

Weißkohl oder Weißkraut?

Was ist der Unterschied zwischen Weißkohl und Weißkraut? Die Antwort ist ganz einfach: Es gibt nämlich keinen Unterschied und die Bezeichnung des Kohls unterscheidet sich je nach Region. Das Kraut hat bei uns im Herbst/ Winter Saison und dann eine besonders gute CO2-Bilanz, ist aber das ganze Jahr über im Supermarkt verfügbar und das zu sehr günstigen Preisen. Neben Krautsalat wird daraus auch durch Fermentation das beliebte Sauerkraut hergestellt. Die äußeren Blätter sind grün, das Innere des Kohlkopfes ist weiß, da keine Sonne hineinkommt und dadurch kein Chlorophyll gebildet wird.

Weißkohl ist sehr gesund, da er zum einen sehr kalorienarm ist und darüber hinaus reich an Antioxidantien, Vitamin C, Vitamin K und kann die Verdauung unter anderem mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen positiv unterstützen.

Krautsalat
Rezept drucken
4,67 von 9 Bewertungen

Omas Krautsalat mit Essig und Öl

Omas Essen ist oft das Beste, so auch bei unserem Weißkohlsalat wie aus Großmutters Zeiten. Unser Krautsalat ist schnell zubereitet, kalorienarm und liefert eine Menge Vitamine. Der Weißkrautsalat passt gut in einen gemischten Salat oder als Beilage zum Grillen.
Vorbereitungszeit10 Min.
Ruhezeit30 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Abendessen, Barbecue, Beilage, Grillen, Salat
Land & Region: Deutschland
Ernährungsform: Vegetarisch
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 133kcal
Autor: Tina

Equipment

  • Messer und Schneidebrett
  • Große Schüssel
  • Thermomix (optional)

Zutaten

Anleitungen

Ohne Thermomix

  • Kohl von äußeren Blättern befreien, vierteln und fein schneiden oder hobeln. In eine große Schüssel geben und salzen. Kneten bis der Kohl zarter wird und 30 Minuten ziehen lassen.
    700 g Weißkohl, 1 TL Salz
  • Zwiebel halbieren, in feine und in feine Halbmonde schneiden und in Butter glasig anbraten.
    1 Zwiebel, 1 EL Butter
  • Dressing: Kümmel, Senf, Apfelessig, Rapsöl und Zucker miteinander vermengen.
    ½ EL Kümmel, 30 g Senf, 1 EL Apfelessig, 1 EL Öl, 15 g Zucker
  • Den Kohl nach 30 Minuten Ziehzeit vorsichtig ausdrücken und mit den angebratenen Zwiebeln und dem Dressing vermischen.

Mit Thermomix

  • Kohl von äußeren Blättern befreien und in grobe Stücke schneiden.
    700 g Weißkohl
  • Weißkohl und Salz in den Mixtopf geben und 14 Sekunden auf Stufe 4 zerkleinern. Ab und zu mit deinem Spatel nach unten schieben. Die Mischung im Topf 30 Minuten ziehen lassen.
    1 TL Salz
  • Zwiebeln halbieren und in grobe Stücke schneiden.
    1 Zwiebel
  • Den Kohl nach 30 Minuten Ziehzeit vorsichtig ausdrücken und in eine Schüssel geben.
  • Den Mixtopf grob säubern und Zwiebel und Butter hineingeben. Zwiebeln anbraten und anschließend 3 Sekunden auf Stufe 4,5 zerkleinern.
    1 EL Butter
  • Weißkohl zu den Zwiebeln in den Mixtopf geben, Kümmel, Apfelessig, Rapsöl und Zucker hinzufügen und 5 Sekunden auf Stufe 3 mischen.
    ½ EL Kümmel, 30 g Senf, 1 EL Apfelessig, 1 EL Öl, 15 g Zucker

Notizen

Tipps
  • Der Krautsalat kann gut am Vortag zubereitet werden, er schmeckt am nächsten Tag durchgezogen sogar noch besser!
  • Wir schätzen die Haltbarkeit bei 3-4 Tagen im Kühlschrank.
 
Varianten
  • Wer möchte kann einen Teil des Weißkohls auch durch Rotkohl ersetzen.
  • Für extra würzigen Geschmack könnt ihr 100g Speckwürfel anbraten und zum Salat geben.
 

Nutrition

Serving: 160g | Kalorien: 133kcal | Kohlenhydrate: 17g | Eiweiß: 3g | Fett: 7g | Gesättigte Fettsäuren: 2g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 3g | Trans-Fettsäuren: 0.1g | Cholesterol: 8mg | Natrium: 727mg | Kalium: 355mg | Ballaststoffe: 5g | Zucker: 10g | Vitamin A: 264IU | Vitamin B1: 0.1mg | Vitamin B2: 0.1mg | Vitamin B3: 1mg | Vitamin B5: 0.4mg | Vitamin B6: 0.3mg | Vitamin B12: 0.01µg | Vitamin C: 64mg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 132µg | Calcium: 86mg | Eisen: 1mg | Magnesium: 29mg | Zink: 0.4mg
Nährwertangaben
Omas Krautsalat mit Essig und Öl
Portionsgröße:
 
160 g
Angaben je Portion:
Kalorien
133
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
7
g
11
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
13
%
Trans-Fettsäuren
 
0.1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
3
g
Cholesterol
 
8
mg
3
%
Natrium
 
727
mg
32
%
Kalium
 
355
mg
10
%
Kohlenhydrate
 
17
g
6
%
Ballaststoffe
 
5
g
21
%
Zucker
 
10
g
11
%
Eiweiß
 
3
g
6
%
Vitamin A
 
264
IU
5
%
Vitamin B1
 
0.1
mg
7
%
Vitamin B2
 
0.1
mg
6
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
0.4
mg
4
%
Vitamin B6
 
0.3
mg
15
%
Vitamin B12
 
0.01
µg
0
%
Vitamin C
 
64
mg
78
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
132
µg
126
%
Calcium
 
86
mg
9
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
29
mg
7
%
Zink
 
0.4
mg
3
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer Kohlsalat

Krautsalat Pinterest Flyer
Krautsalat Pinterest Flyer
Krautsalat Pinterest Flyer
Krautsalat Pinterest Flyer

Mango-Maracuja, Erdbeer-Rhabarber, Aperol-Spritz oder Hugo-Limette Fruchtgummi. Na, wie klingt das…? Gummibärchen selber zu machen ist überhaupt nicht schwierig. Insbesondere mit unserem einfachen Grundrezept für vegane Gummibärchen aus Fruchtsaft ohne Gelatine. Mit vielen Tipps und kreativen Ideen, wie Ihr Fruchtgummi in unterschiedlichen Varianten herstellen könnt, die es so ganz bestimmt in keinem Supermarkt zu kaufen gibt. Ein Riesenspaß für Groß und Klein!

Fruchtgummi
Fruchtgummi

Ob rote Herzen, grüne Dinos oder gelbe Bären: Wer kann schon den leckeren Fruchtgummis widerstehen? Wir jedenfalls nicht! Uns läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn wir nur an die süß-sauren Gummibärchen denken.

Unsere ersten Versuche, vegane Gummibärchen ohne Gelatine selbst zu machen, sind leider ziemlich in die Hose gegangen. Sie sind entweder nicht so richtig fest geworden, oder hatten einen total mehligen papp-artigen Nebengeschmack vom Agar Agar oder waren einfach langweilig. Wir haben viel Unterschiedliches ausprobiert und das Rezept immer weiter verändert, bis wir endlich zufrieden waren. Unten im Beitrag stellen wir Euch die Zutaten vor, mit denen das Ergebnis mit Sicherheit richtig lecker wird und geben Euch ein paar Tipps, worauf Ihr achten solltet.

Warum Du unsere selbstgemachten Gummibärchen unbedingt ausprobieren solltest

Womit werden unsere veganen Gummibärchen gemacht?

Fruchtsaft

Hauptbestandteil unserer Gummibärchen ist Fruchtsaft, der von Natur aus schon süß schmeckt. Ihr könnt jeden Fruchtsaft oder Smoothie verwenden, der Euch gut schmeckt. Aber natürlich klappen die Frucht-/ Weingummis auch mit Wein, Tee etc.

Agar Agar

Agar Agar ist ein pflanzliches Bindemittel und damit vegan. Damit es geschmacksneutral ist und bindet, muss es unbedingt einige Minuten gekocht werden. Die Gelierkraft ist auch etwas abhängig vom Säuregehalt des Fruchtsaftes. Daher sollte für saure Gummibärchen etwas mehr davon verwendet werden!

Wichtig ist hier, dass Ihr das Gewicht exakt abmesst. Dann gelieren die Fruchtgummis gut und die Konsistenz stimmt. Dennoch: Nicht jedes Agar Agar geliert gleich, deswegen kann es passieren, dass die Gummibärchen weich bleiben. Darum bitte auch immer noch einen kurzen Blick auf die Packungsanweisung werfen und ggf. die Menge etwas anpassen. Unsere Angaben beziehen sich auf 100%iges Agar Agar, das keine anderen Bindemittel enthält. Agar Agar findet Ihr im Reformhaus oder Bioladen oder hier online*.

Säure

Beim Probieren haben wir gemerkt, dass das Fruchtgummi einfach besser schmeckt, wenn eine gewisse Säure vorhanden ist. Für etwas Säure in den Gummibärchen verwenden wir einen Esslöffel Zitronen- oder Limettensaft. Wenn der Fuchtsaft oder ein Teil davon sowieso schon sehr sauer ist (wie z.B. Maracuja, Weißwein, Rhabarber, Johannisbeere, Sanddorn), dann benötigt Ihr den Zitronensaft nicht zusätzlich.

Agavendicksaft, Honig, Sirup oder Likör

Als Gegenspieler zu der Säure verwenden wir zum Süßen Agavendicksaft, Honig, Zucker oder einen Austauschstoff wie Erythrit/ Xucker o.ä. (es klappt mit allem, die Wahl ist Euch überlassen).

Übrigens: Den Zucker/ Agavendicksaft im Rezept könnt Ihr durch Honig oder jeden Sirup / Likör austauschen, der Euch schmeckt: Limettensirup, Himbeersirup, Maracujasirup, Holunderblütensirup, Cassis, Aperol, Kokoslikör… So entstehen ganz viele tolle Variationen für jede Gelegenheit, die wirklich Spaß machen: Ananas-Kokos, Kirsch-Marzipan, Campari-Orange, Mango-Maracuja, Glühwein-Zimt… Schaut doch gleich auch mal bei uns in den Kategorien selbstgemachte Säfte, Sirup und Liköre vorbei!

Silikonformen, Pipette und Löffelwaage

Wir haben folgende Formen verwendet, die sich als sehr gut erwiesen haben. Die Gummibärchen haben sich gut herauslösen lassen:

Zum Wiegen aufs Zehntel Gramm empfehlen wir eine Löffel-Waage:

Variationen & Alternativen des Fruchtgummis

Hier haben wir ein paar Ideen gesammelt, mit welchen Säften Ihr Euer Fruchtgummi natürlich färben könnt und gleichzeitig leckeren Fruchtgeschmack in die Gummibärchen bekommt.

Selbstgemachtes Fruchtgummi als Geschenkidee aus der Küche

Sind die gesunden veganen Gummibärchen nicht ein tolles Mitbringsel für alle Kinder, Freunde oder die Familie? Wir sind uns sicher, dass sie bei Groß und Klein richtig gut ankommen!

Etikett zum selbst Ausdrucken

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, findet Ihr hier auch ein Etikett zum verschenken. Einfach auf einer Klebefolie* und/ oder einem Fotopapier* (oder einem normalen Papier) ausdrucken, auf eine Papiertüte aufkleben oder mit einer schönen Schnur am Glas befestigen und fertig ist Euer Geschenk aus der Küche.

Fruchtgummi
Rezept drucken
4,35 von 26 Bewertungen

Gummibärchen selber machen (veganes Fruchtgummi ohne Gelatine)

Mango-Maracuja, Erdbeer-Rhabarber, Aperol-Spritz oder Hugo-Limette Fruchtgummi. Na, wie klingt das…? Gummibärchen selber zu machen ist überhaupt nicht schwierig mit unserem Grundrezept für vegane Gummibärchen aus Fruchtsaft ohne Gelatine. Mit vielen Tipps und kreativen Ideen, wie Ihr Fruchtgummi in unterschiedlichen Varianten herstellen könnt, die es so ganz bestimmt in keinem Supermarkt zu kaufen gibt.
Zubereitungszeit15 Min.
Gelierzeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Buffet, Büro, Dessert, Fingerfood, Für Gäste, Gäste, Geschenk, geschenk aus der Küche, Kleinigkeit, Mitbringsel, Mitternachtssnack, Nachmittagssnack, Nachspeise, Nachtisch, Naschen, Party, Snack, Süßigkeit
Land & Region: Deutschland
Ernährungsform: Glutenfrei, Fettarm, Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Portionen: 150 g
Autor: Tina

Equipment

Zutaten

Grundrezept

  • 100 ml Fruchtsaft Kann auch z.B. durch Kokosmilch, Kondensmilch, Weißwein, Glühwein, Tee ersetzt werden.
  • 1 EL Zitronensaft optional
  • 2 EL Zucker alternativ Erythrit, Xucker, Agavendicksaft, Honig etc. Oder auch Sirup/ Likör zum Aromatisieren. Kann nach Geschmack auf 3-4 EL erhöht werden (z.B. bei Wein oder Tee).
  • 4 g 100% Agar Agar bei sauren Säften 5g

Beispiel 1 für eine Variation mit Alkohol (Aperol Spritz / Campari Orange)

Beispiel 2 für Hugo Weingummi

Beispiel 3 für eine Variation mit Kokosmilch (Virgin Colada)

Anleitungen

Kochen (3 Minuten)

  • Fruchtsaft (alternativ Wein, Tee oder Kokosmilch), Süßungsmittel, Agar Agar und Zitronensaft kalt in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Dann 4 Minuten kochen lassen, weiterhin gut rühren.
    100 ml Fruchtsaft, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Zucker, 4 g 100% Agar Agar
  • Solltet Ihr Likör verwenden, diesen erst nach den 4 Minuten Kochzeit zugeben. Umrühren und kurz aufkochen lassen, bevor Ihr mit dem nächsten Schritt beginnt.

In Silikonformen füllen

  • Die Mischung etwas abkühlen lassen und mit einer Pipette in die Silikonformen füllen. Die Form einige Male kräftig auf die Arbeitsfläche klopfen, um Luftblasen zu entfernen. Vollständig auskühlen lassen (das geht normalerweise recht schnell, ca. 30 Minuten) und vorsichtig aus der Form lösen.
  • Ihr könnt Euch unser Etikett gratis runterladen, wenn Ihr die Gummibärchen verschenken möchtet.

Haltbarkeit

  • Fertige Fruchtgummi am besten luftdicht verpackt und kühl lagern. Wir schätzen die Haltbarkeit auf etwa 5 Tage.

Notizen

Einige hilfreiche Tipps und Tricks:
  • Da das Fruchtgummi keine Gelatine enthält, ist die Konsistenz anders als bei den bekannten Bärchen.
  • Die Zutaten bekommt Ihr im Reformhaus, im gut sortierten Supermarkt/ Bioladen oder natürlich online
  • Die Gramm Angaben unbedingt genau einhalten. Ein Mess-Löffel, der auf Zehntel genau wiegt, hilft dabei sehr gut. Wenn Ihr keine so genaue Waage haben solltet: Ein gestrichener Teelöffel Agar Agar entspricht etwa 2,5g.
  • Achtet beim Kauf der Silikonformen darauf, dass sie für die Menge des Rezepts passen. Es gibt große Unterschiede! Für die kleinen Gummibärchen Formen benötigt Ihr sehr lange und es geht nur wenig Füllung rein. Unser Rezept ist für ca. 150 Gramm Fruchtgummi.
  • Kocht die Mischung mit Agar Agar unbedingt lange genug, damit das Bindemittel aktiviert wird und den papp-artigen Geschmack verliert. Die Mischung sollte nach dem Kochen etwa die Konsistenz eines Sirups haben.
  • Ein guter Ausgleich zwischen Süße und Säure ist das Wichtigste! Solltet Ihr einen nicht so süßen Saft verwenden (oder Weißwein oder einen Teil des Saftes z.B. durch Kokosmilch ersetzen), gebt etwas mehr Zucker zur Mischung. Sehr süße Safte ohne Säure können zusätzlich auch etwas Zitronensäure vertragen.
  • Sehr saure Flüssigkeiten benötigen etwas mehr Agar Agar zum Gelieren.
  • Je mehr Zucker oder Sirup Ihr verwendet, desto zäher und weicher werden die Gummibärchen. Wir mögen die Konsistenz dann etwas lieber.
  • Verwendet zum Kochen einen kleinen Topf, dessen Oberfläche nicht zu groß ist, damit beim Kochen nicht zu viel Flüssigkeit verdampft.
  • Der Alkohol verkocht nicht komplett, d.h. die Weingummis haben einen geringen Restalkohol-Anteil.
  • Viel Spaß beim Experimentieren!

Weitere süße Rezepte

Hier findet Ihr weitere Rezepte für selbstgemachte Süßigkeiten. Diese eignen sich auch prima als kleine Geschenkidee aus der Küche oder als Mitbringsel, wenn man eingeladen ist.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

Der Brokkolisalat mit frischem knackigem Gemüse, fruchtig-säuerlicher Grapefruit und cremigem Tahini-Dressing ist ein wahrer Volltreffer. Blumenkohl und Brokkoli werden im Salat als Rohkost serviert – sie liefern dadurch eine große Menge Vitamine und bringen euch fit durch das ganze Jahr! Das Topping aus Grapefruit und Microgreens mit dem Sesam aus dem Dressing lässt eine Wünsche offen. Dieser vegane Rohkostsalat ist eine tolle Beilage, macht jedoch auch als Hauptspeise eine sehr gute Figur!

Brokkolisalat (Rohkostsalat)

Ob roh, gekocht, gegart oder gedünstet, Brokkoli ist ein absoluter Allrounder in der Küche! Das Gemüse kennt wahrscheinlich jeder, aber habt ihr Brokkoli schon mal roh gegessen? Wir essen ihn so knackig sehr gern! In unserem Salat werden aber keine ganzen Röschen serviert, sondern sehr klein geschnittener Brokkoli (und Blumenkohl), so dass euch vielleicht gar nicht auffällt, dass es sich um einen Rohkostsalat handelt.

Besonders gut schmeckt der Brokkoli mit einem leichten asiatischen Touch. Daher kamen wir hier auf die Idee ein Sesam Miso Dressing zum Brokkiolisalat zu servieren. Und die frische Grapefruit bringt einen fruchtigen Twist in den Salat. Der Rohkostsalat schmeckt durch das cremige Dressing übrigens auch vielen, die normalerweise keine großen Fans von Gemüse sind!

Salate spielen in unserer Ernährung eine große Rolle und es vergeht kaum ein Tag, an dem wir keinen essen. Zu unseren Favoriten gehören zum Beispiel den Brotsalat (Panzanella), der Rote Linsensalat mit Falafel oder auch der Belugalinsensalat mit Gemüse. Diese Salate sind alle vegetarisch und können mit oder ohne Fleischbeilage zubereitet werden.

Warum Du den Brokkolisalat unbedingt ausprobieren solltest

Ingarden – Der Superfood Indoor-Garten für Zuhause

Den Rohkostsalat haben wir mit frischen Microgreens getoppt. Microgreens sind die Mini-Versionen vom ausgewachsenen Gemüse, also die zu spät geernteten Keimlinge. Die Microgreens punkten mit einem sehr hohen Nährstoffgehalt. Mit bis zu 429% mehr Nährstoffen als ausgewachsene Kräuter und Gemüse sind die Microgreens ein echtes Superfood. Diese Werte wurden übrigens im Labor ermittelt (Quelle: ingarden).

In unserem neuen Indoor-Garten von ingarden gelingen die Microgreens garantiert – auch ohne Garten und viel Platz! Denn der ingarden hat eine integrierte Beleuchtung mit Zeitschaltuhr und eine automatisierte Bewässerung. Wie funktioniert es? Die ingarden Pads einlegen und 1-2 mal Wasser hinzugeben – der ingarden übernimmt den Rest und ihr könnt nach etwa einer Woche die Microgreens ernten. Diese sind übrigens nicht nur super gesund, sondern schmecken auch fantastisch und sind eine hübsche Dekoration für Brote, Vor- und Hauptspeise, Suppen oder auch Drinks! Dabei sind die Produkte bio-zertifiziert, vegan, gentechnik-, herbizid-, pestizid sowie plastikfrei.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Indoor Garten sehr stylisch ist und bei uns zuhause richtig gut aussieht! Damit gibt es bei uns ab sofort immer frische Microgreens zuhause!

Hier kommt ihr direkt auf die Webseite von ingarden. Mit dem Code ‚habeichselbstgemacht‘ erhaltet ihr 10% Rabatt auf das Starter-Set oder die Limited Edition.

Was steckt im Rohkostsalat?

Das wohl cremigste Tahini Dressing

Tahini wird auch Tahin oder Tahina genannt und ist ein Mus aus Sesamkörnern. Das Dressing aus Sesam und Misopaste, Zitronensaft, Knoblauch und feurigen Gewürzen verleiht diesem Brokkolisalat den richtigen Kick. Je nachdem wie dünn oder dickflüssig ihr die Sauce haben wollt, fügt ein wenig mehr oder weniger Wasser hinzu.

Brokkoli und Blumenkohl

Brokkoli punktet neben seiner hohen Nährstoffdichte auch mit seinem niedrigen Kaloriengehalt! 100g des Gemüses enthalten gerade einmal etwa 43 Kalorien. Bei den Nährstoffen fallen vor allem die Vitamine C, E, K und B-Vitamine auf sowie bei den Mineralstoffen Calcium, Magnesium, Eisen, Zink und Kalium. Brokkoli enthält außerdem sekundäre Pflanzenstoffe, die antioxidativ wirken und uns damit jung halten.

Auch Blumenkohl ist mit 28 Kalorien auf 100g ein sehr leichtes Gemüse, das einige Nährstoffe wie zum Beispiel Vitamin C enthält. Blumenkohl ist gut bekömmlich und ist in der Küche vielseitig einsetzbar (wie zum Beispiel für unseren Low Carb Flammkuchen).

Habt ihr denn schon einmal rohen Blumenkohl oder Brokkoli getestet? Das Gemüse enthält dann ganz besonders viele Vitamine und versorgt und das ganze Jahr mit seinen Nährstoffen. Wir salzen das Gemüse vor dem Mischen, sodass dieses ein wenig weicher wird. Ein einfacher Trick, damit man den Rohkostsalat in vollen Zügen genießen kann.

Grapefruit

Die süß-säuerliche Frucht bringt den frischen Kick in den Salat sowie einige extra Vitamine! Falls ihr keine Grapefruit Liebhaber seid, empfehlen wir euch Granatapfelkerne oder Orangen.

Brokkolisalat (Rohkostsalat)
Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Brokkolisalat (Rohkostsalat)

Der Brokkolisalat mit frischem knackigen Gemüse, fruchtig-säuerlicher Grapefruit und cremigem Tahini-Dressing ist ein wahrer Volltreffer. Blumenkohl und Brokkoli werden im Salat als Rohkost serviert – sie liefern dadurch eine große Menge Vitamine und bringen euch fit durch den Winter! Das Topping aus Grapefruit und Microgreens mit dem Sesam aus dem Dressing lässt eine Wünsche offen. Dieser vegane Rohkostsalat ist eine tolle Beilage, macht jedoch auch als Hauptspeise eine sehr gute Figur!
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Abendessen, Gemüse, Meal Prep, Mittagessen, Salad, Salat
Land & Region: Deutschland
Ernährungsform: Kalorienarm, Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 318kcal
Autor: Vee

Equipment

  • 1 Knoblauchpresse Optional scharfes Messer
  • 2 kleine Schüsseln
  • 1 Zitronenpresse
  • 1 Schneebesen
  • 1 Sieb
  • 1 Starker Mixer (Standmixer, kein Stabmixer) Optional großes Messer
  • 1 Brett
  • 1 Salatschüssel

Zutaten

Tahini Dressing

Brokkolisalat (Rohkostsalat)

  • 20 g Sesam
  • 300 g Brokkoliröschen
  • 300 g Blumenkohl
  • 2 TL Salz
  • 5 g Minze
  • 5 g Petersilie
  • 50 g Microgreens z.B. Brokkolisprossen, Kresse, Alfalfa etc.
  • 1 Grapefruit
  • 1 Prise Chili

Anleitungen

Tahini Dressing

  • Knoblauchzehen durch eine Knoblauchpresse geben oder mit einem Messer sehr klein hacken. Zitrone auspressen und Saft über den Knoblauch geben. 10 Minuten lang ziehen lassen.
    2 Knoblauchzehen, 70 g Zitronensaft
  • Tahini, Misopaste, Salz und Chili in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut miteinander verrühren. Zitronensaft abschöpfen und ohne Knoblauch hinzufügen. Erneut gut rühren. Darauf löffelweise das kalte Wasser in die Tahini Mischung geben und ständig gut mischen bis die gewünschte Konsistenz entsteht.
    140 g Tahini, 1 TL Misopaste, ¼ TL Salz, 1 Prise Chili, 6 EL Wasser

Brokkolisalat (Rohkostsalat)

  • Sesam in einer Pfanne ohne Öl rösten. Beiseite stellen.
    20 g Sesam
  • Brokkoli und Blumenkohl in Röschen schneiden und separat in einem starken Mixer (Standmixer, kein Stabmixer) klein häckseln. Alternativ mit einem scharfen Messer sehr klein hacken. Das Gemüse in separate Schüsseln geben und mit je einem TL Salz mischen. 10 Minuten ziehen lassen.
    300 g Brokkoliröschen, 300 g Blumenkohl, 2 TL Salz
  • Minze und Petersilie hacken und die Grapefruit filetieren (die Haut entfernen) und in kleine Stücke schneiden.
    5 g Minze, 5 g Petersilie, 1 Grapefruit
  • Das Gemüse, die Kräuter, die Microgreens und die Grapefruit in eine große Salatschüssel geben und gut mischen.

Salat anrichten

  • Den Salat auf 4 Teller verteilen, mit Tahini Dressing und einer Prise Chili servieren.
    1 Prise Chili

Notizen

Microgreens von ingarden
Den Rohkostsalat haben wir mit frischen Microgreens getoppt. Microgreens sind die Mini-Versionen vom ausgewachsenen Gemüse, also die zu spät geernteten Keimlinge. Die Microgreens punkten mit einem sehr hohen Nährstoffgehalt. In dem Indoor-Garten von ingarden mit Beleuchtung und Bewässerung gelingen die Microgreens garantiert.
Mit dem Code ‚habeichselbstgemacht‘ erhaltet ihr 10% Rabatt auf das Starter-Set oder die Limited Edition.

Nutrition

Serving: 350g | Kalorien: 318kcal | Kohlenhydrate: 27g | Eiweiß: 11g | Fett: 22g | Gesättigte Fettsäuren: 3g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 9g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 8g | Natrium: 267mg | Kalium: 775mg | Ballaststoffe: 7g | Zucker: 8g | Vitamin A: 1393IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 3mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin C: 135mg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 109µg | Calcium: 174mg | Eisen: 3mg | Magnesium: 88mg | Zink: 3mg
Nährwertangaben
Brokkolisalat (Rohkostsalat)
Portionsgröße:
 
350 g
Angaben je Portion:
Kalorien
318
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
22
g
34
%
Gesättigte Fettsäuren
 
3
g
19
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
9
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
8
g
Natrium
 
267
mg
12
%
Kalium
 
775
mg
22
%
Kohlenhydrate
 
27
g
9
%
Ballaststoffe
 
7
g
29
%
Zucker
 
8
g
9
%
Eiweiß
 
11
g
22
%
Vitamin A
 
1393
IU
28
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
3
mg
15
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin C
 
135
mg
164
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
109
µg
104
%
Calcium
 
174
mg
17
%
Eisen
 
3
mg
17
%
Magnesium
 
88
mg
22
%
Zink
 
3
mg
20
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere leckere Salatrezepte

Wir haben eine große Auswahl an sehr unterschiedlichen Salatrezepten, die ihr mit oder auch ohne Fleisch genießen könnt. Ob im Sommer oder in der kälteren Jahreszeit, die verschiedenen Gerichte schmecken wirklich immer.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

Kuchen zum Frühstück…? Wie toll ist das denn! Vor allem, wenn diese Baked Oats auch noch aus lauter gesunden (nährstoffreichen) Zutaten bestehen, die nicht nur lecker schmecken, sondern auch langfristig satt halten, Heißhungerattacken vorbeugen und sogar teilweise beim Abnehmen unterstützen können. Mit diesem gesunden Frühstück, dem Frühstückskuchen, kann der Start in den Tag beginnen!

Baked Oats
Baked Oats

Morgens essen wir am allerliebsten ein gesundes Müsli zum Frühstück wie zum Beispiel ein Bircher Müsli, das uns fit für den ganzen Tag macht und langhaltig Kraft gibt. Denn ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass es mit einem Foodblog oft etwas zum Naschen gibt;) Je nachdem wieviel Zeit wir haben, wird das gesunde Müsli mit Joghurt und frischem Obst verfeinert. Und manchmal muss eine ganz schnelle Variante her, wie z.B. ein gesundes Low Carb Granola mit Mandeldrink oder ein zuckerfreier Müsliriegel auf die Hand.

Um dem ganzen ein wenig Abwechslung zu geben, sind wir immer auf der Suche nach neuen Frühstücksideen. Heute haben wir uns nun an ein neues Frühstücksrezept mit Haferflocken gemacht. Und das ist eine Art Auflauf aus Haferflocken, Hafermilch und Beeren, der uns an einen Kuchen vom Blech erinnert. Wer mag, süßt wie wir gesund und natürlich mit Banane. Und wer nicht so auf Bananen steht, kann für den Frühstückskuchen auch Zucker oder ein alternatives Süßungsmittel wählen. Wir sind begeistert! Das Baked Oatmeal wird es in unterschiedlichen Alternativen bei uns wieder geben!

Warum Du unsere Baked Oats mit Beeren unbedingt ausprobieren solltest

Was steckt in unserem gesunden Frühstück?

Haferflocken und Hafermilch

Hafer strotzt er nur so vor guten und gesunden Inhaltsstoffen: Viele Ballaststoffe, viele Mineralstoffe, Antioxidantien und Vitamine. Beispiele sind Vitamin B1 und B6, Eisen, Phosphor, Magnesium, Zink und Biotin. Außerdem ist Hafer glutenarm bis hin zu glutenfrei. Insbesondere bei Haferflocken profitiert man von allen guten Inhaltsstoffen, da dabei das gesamte Korn verwenden wird. Und mit knapp 14% Eiweiß ist er dazu noch das perfekte Powerfood für Sportler. In unserem Frühstückskuchen verwenden wir darüber hinaus Hafermilch (die aber durch andere Kuh-/ Pflanzenmilch ersetzt werden kann).

Himbeeren und Heidelbeeren

Beeren gehören wohl zu den beliebtesten Früchten. Sie sind nicht nur super lecker sondern auch echte Powerfrüchte: Himbeeren und Heidelbeeren enthalten wenig Kilokalorien (ca. 33 kcal/ 40 kcal auf 100g), aber dafür jede Menge wertvolle Vitamine wie z.B. Vitamin C und E, Mineralstoffe, Folsäure und Kalium. Die Beeren können uns durch ihre Antioxidantien jung halten und die enthaltenen Ballaststoffe können unseren Blutzucker positiv beeinflussen. Blaubeeren enthalten zusätzlich noch Stoffe, die helfen können, Fett zu verbrennen.

Mandeln

Mandeln sind eine hervorragende Quelle für gesunde Fette, Eiweiß und Ballaststoffe, sowie reich an Magnesium, Vitamin E und weiteren Mikronährstoffen. Vitamin E dient als Antioxidans, Magnesium ist für die reibungslose Funktion von Nerven und Muskeln unerlässlich. Und das Beste: Mandeln zügeln auch den Appetit und beugen somit Heißhungerattacken vor.

Variationen & Alternativen unseres Baked Oatmeals

Baked Oats Oatmeal Frühstückskuchen
Rezept drucken
4,58 von 14 Bewertungen

Baked Oats mit Beeren als Frühstückskuchen

Kuchen zum Frühstück…? Wie toll ist das denn! Vor allem, wenn diese Baked Oats auch noch aus lauter gesunden Zutaten besteht, die nicht nur lecker schmecken, sondern auch langfristig satt halten, Heißhungerattacken vorbeugen und sogar teilweise beim Abnehmen unterstützen. Mit diesem gesunden Frühstückskuchen kann der Start in den Tag beginnen!
Zubereitungszeit20 Min.
Backzeit40 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Backen, Breakfast, Brunch, Büro, Frühstück, Kleinigkeit, Meal Prep, Nachmittagssnack, Pausenbrot, Snack
Land & Region: American, Amerikanisch, Deutschland, Schweden, USA
Ernährungsform: Glutenfrei, Kalorienarm, Fettarm, Laktosefrei, Vegetarisch
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 194kcal
Autor: Tina

Equipment

  • 1 Mixer
  • 1 Backofen
  • 1 Auflaufform mittlere Größe, etwa 17x26cm
  • 1 Schüssel

Zutaten

Grundrezept Baked Oats

  • 200 g Haferflocken optional glutenfrei
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Bananen alternativ 120g Zucker oder nach Belieben Zuckerersatz, Ahornsirup etc.
  • 2 Eier
  • 300 ml Haferdrink alternativ Kuhmilch, Pflanzendrink oder Kokosdrink
  • 100 g Himbeeren frisch oder tiefgekühlt, alternativ andere Beeren

Topping

  • 100 g Heidelbeeren frisch oder tiefgekühlt, alternativ andere Beeren
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Ahornsirup alternativ anderes Süßungsmittel
  • 1 EL Haferflocken
  • 1 Handvoll Mandelstifte

Anleitungen

Baked Oats

  • Den Backofen auf 180 Grad Celsius Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine mittelgroße Auflaufform mit Backpapier auslegen.
  • Die Haferflocken mehrmals kurz im Mixer pulsieren, so dass ca. die Hälfte der Haferflocken fein gemahlen sind und die andere Hälfte noch gröber sind. In eine Schüssel geben. Salz und Backpulver gut untermengen.
    200 g Haferflocken, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz
  • Die Hafermilch, die beiden Eier und die Bananen (oder das alternative Süßungsmittel) in den Mixer geben und gut vermsichen. Über die Haferflocken geben und alles mit einem Löffel gut vermischen.
    2 Bananen, 2 Eier, 300 ml Haferdrink
  • Die Himbeeren in die Haferflockenmischung unterheben. Alles in die Auflaufform gießen.
    100 g Himbeeren

Topping

  • Für das Topping die Butter schmelzen und mit Ahornsirup, Mandeln und Haferflocken mischen.
    100 g Heidelbeeren, 1 EL Butter, 1 EL Ahornsirup, 1 EL Haferflocken, 1 Handvoll Mandelstifte
  • Die Heidelbeeren auf der Haferflockenischung verteilen. Das Buttertopping darübergeben.

Backen

  • Die Auflaufform dann in den vorgeheizten Ofen schieben und je nach Füllhöhe ca. 35-45 Minuten backen, so dass die Oberfläche leicht goldbraun ist.

Notizen

Tipps:
– Das Rezept ist gelingsicher, sehr dankbar und flexibel: Die Zuckermenge kann individuell nach der eigenen Vorliebe angepasst werden. Die Hafermilch kann auch durch Kuhmilch, Pflanzendrink oder Kokomilch ersetzt werden.
– Unsere Auflaufform war 17×26 cm groß, etwa 4 cm hoch gefüllt und die Baked Oats nach 45 Minuten perfekt.

Nutrition

Serving: 125g | Kalorien: 194kcal | Kohlenhydrate: 33g | Eiweiß: 6g | Fett: 5g | Gesättigte Fettsäuren: 2g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Trans-Fettsäuren: 1g | Cholesterol: 45mg | Natrium: 97mg | Kalium: 320mg | Ballaststoffe: 5g | Zucker: 10g | Vitamin A: 212IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 1mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 7mg | Vitamin D: 16µg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 4µg | Calcium: 105mg | Eisen: 2mg | Magnesium: 49mg | Zink: 1mg
Nährwertangaben
Baked Oats mit Beeren als Frühstückskuchen
Portionsgröße:
 
125 g
Angaben je Portion:
Kalorien
194
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
5
g
8
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
13
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Cholesterol
 
45
mg
15
%
Natrium
 
97
mg
4
%
Kalium
 
320
mg
9
%
Kohlenhydrate
 
33
g
11
%
Ballaststoffe
 
5
g
21
%
Zucker
 
10
g
11
%
Eiweiß
 
6
g
12
%
Vitamin A
 
212
IU
4
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
7
mg
8
%
Vitamin D
 
16
µg
107
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
4
µg
4
%
Calcium
 
105
mg
11
%
Eisen
 
2
mg
11
%
Magnesium
 
49
mg
12
%
Zink
 
1
mg
7
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere Frühstücksideen

Hier findet Ihr weitere Rezepte, um gut in den Tag zu kommen. Ihr kommt direkt zum Rezept, indem Ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

Für alle, die auf der Suche nach gesunden Snacks sind, kommen unsere schnelle gemachten veganen Low Carb Cracker genau richtig! Die herzhaften Kekse sind unglaublich würzig, knackig und kross. So passen sie mit ein paar cremigen Dips perfekt zum Aperitif, bereichern frische Salate und ergänzen ein feines Käsebrett. Mit etwas Parmesan überbacken werden daraus knusprige Pizza Cracker. Das Tüpfelchen: Ihr könnt optional sogar den Trester vom Entsaften verwerten!

Low Carb Cracker
Low Carb Cracker

Wir haben bereits einige Low Carb Rezepte für Kekse und Knäckebrot ohne Mehl ausprobiert und sind dabei so richtig auf den Geschmack gekommen! Damit wir Euch auch eine vegane Alternative anbieten können, haben wir in unserer Küche etwas hin- und herprobiert. Das Ergebnis sind diese leckeren Low Carb Cracker.

Im Gegensatz zu unserem Low Carb Knäckebrot, unserem Chia Granola und unseren Superfood Keksen enthält dieses Cracker Rezept kein Ei zum Binden und ist somit vegan, wenn ihr keinen Käse zum Überbacken verwendet.

Warum Du die gesunden Cracker unbedingt ausprobieren solltest

Variationen & Alternativen der veganen und glutenfreien Cracker

Low Carb Cracker als schnelle Geschenkidee aus der Küche

Ihr seid eingeladen und noch auf der Suche nach einem liebevollen kleinen Mitbringsel? Warum nicht unsere gesunden Low Carb oder Pizza Cracker? Damit liegt Ihr nicht nur bei Fitnessfans, sondern auch im Falle diverser Lebensmittelunverträglichkeiten genau richtig! Und außerdem sind die herzhaften Kekse schnell und mit wenigen Zutaten gemacht, wie Ihr hier erkennen könnt…:

Low Carb Cracker (Pizza Cracker)
Rezept drucken
4,71 von 17 Bewertungen

Gesunde Snacks: Low Carb Cracker

Für alle, die auf der Suche nach gesunden Snacks sind, kommen unsere schnelle gemachten veganen Low Carb Cracker genau richtig! Die herzhaften Kekse sind unglaublich würzig, knackig und kross. So passen sie mit ein paar cremigen Dips perfekt zum Aperitif, bereichern frische Salate und ergänzen ein feines Käsebrett. Mit Parmesan überbacken erhaltet ihr knusprige Pizza Cracker! Und als i-Tüpfelchen: Ihr könnt sogar den Trester vom Entsaften verwerten!
Zubereitungszeit10 Min.
Backzeit15 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Aperitif, Aperitiv, Appetizer, Beilage, Brotzeit, Brunch, Buffet, Fingerfood, Für Gäste, Gäste, Geschenk, geschenk aus der Küche, Kekse, Kleinigkeit, Low Carb, Mitbringsel, Mitternachtssnack, Nachmittagssnack, Snack
Land & Region: American, Amerikanisch, Deutschland, USA
Ernährungsform: Glutenfrei, Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Portionen: 70 kleine Cracker
Kalorien: 21kcal
Autor: Tina

Equipment

  • 1 Mixer
  • 1 Knoblauchpresse (optional)
  • 1 Schüssel
  • 1 Backofen, Backblech und Backpapier
  • 1 Wellholz [Optional]

Zutaten

  • 150 g Sonnenblumenkerne
  • 75 g Sesam alternativ Leinsamen oder Kürbiskerne
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL frischer Thymian alternativ andere Kräuter (bei getrockneten Kräutern genügt ggf. 1 EL)
  • 3 EL Tomatenmark alternativ Gemüse-Trester vom Entsaften
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Gemüsebrühpulver
  • 1-3 EL Wasser

Optional für Pizza Cracker mit Parmesan (nicht vegan)

  • 2 EL geriebener Parmesan
  • 1 TL getrockneter Oregano

Anleitungen

  • Die Sonnenblumenkerne im Mixer etwas zerkleinern, so dass eine Art Mehl mit einigen größeren Stückchen entsteht.
    150 g Sonnenblumenkerne
  • Die Sonnenblumenkerne mit dem Sesam in eine Schüssel geben. Den Knoblauch durch eine Presse drücken oder klein schneiden und dazugeben. Den Thymian waschen, die Blättchen abzupfen und klein schneiden. Mit dem Salz und dem Gemüsebrühpulver zur Masse hinzufügen. Alles gut durchmengen.
    75 g Sesam, 2 Zehen Knoblauch, 1 TL Salz, ½ TL Gemüsebrühpulver, 2 EL frischer Thymian
  • Danach Tomatenmark und Olivenöl, sowie 1 EL Wasser hinzugeben und mit einem Löffel gut verrühren. Sollte die Masse zu trocken sein und sich nicht zusammenkneten lassen, nochmals 1-2 EL Wasser hinzugeben.
    3 EL Tomatenmark, 1 EL Olivenöl, 1-3 EL Wasser
  • Den Backofen auf 160 Grad Celsius Heißluft vorheizen.
  • Die Masse auf ein Backpapier geben. Ein zweites Backpapier daraufsetzen und mit einem Wellholz zu einer ca. 4-5mm dicken Platte ausrollen. Mit Hilfe eines Messers kleine Quadrate schneiden (ca. 3x3cm), so dass sich die Cracker nach dem Backen einfach und gleichmäßig brechen lassen.
  • Das Backpapier mit den rohen Crackern auf ein Backblech legen und ca. 15 Minuten backen. Sie sollen trocken, leicht goldbraun, aber nicht dunkel werden.

Optional: Pizza Cracker

  • Für die Pizza Cracker das getrocknete Oregano mit in die Masse mischen und vor dem Backen mit dem geriebenen Parmesan bestreuen.
    2 EL geriebener Parmesan, 1 TL getrockneter Oregano

Notizen

Tipps:
  • Je trockener die Mischung ist, desto kürzer benötigen die Cracker im Ofen.
  • Es kann sein, dass die Cracker am Rand vor denen in der Mitte des Backblechs fertig sind. Ihr könnt sie einfach vorab aus dem Ofen nehmen.
  • Die Cracker härten nach dem Auskühlen noch etwas nach. Nicht zu lange backen, damit sie nicht bitter werden.
  • Sollten sie nicht ganz fest geworden sein, könnt Ihr sie problemlos einfach nochmal 2-3 Minuten in den Ofen schieben.
  • Wenn Eure Randstücke unregelmäßig aussehen, könnt Ihr sie anstelle von Croutons über eine Suppe oder einen Salat streuen.
  • Ihr könnt die ausgekühlten Cracker in einer Vorratsdose verpackt aufbewahren oder auch einfrieren.

Nutrition

Serving: 5g | Kalorien: 21kcal | Kohlenhydrate: 1g | Eiweiß: 1g | Fett: 2g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Cholesterol: 1mg | Natrium: 43mg | Kalium: 27mg | Ballaststoffe: 1g | Zucker: 1g | Vitamin A: 21IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 1mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin C: 1mg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 1µg | Calcium: 13mg | Eisen: 1mg | Magnesium: 11mg | Zink: 1mg
Nährwertangaben
Gesunde Snacks: Low Carb Cracker
Portionsgröße:
 
5 g
Angaben je Portion:
Kalorien
21
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
2
g
3
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Cholesterol
 
1
mg
0
%
Natrium
 
43
mg
2
%
Kalium
 
27
mg
1
%
Kohlenhydrate
 
1
g
0
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
1
g
2
%
Vitamin A
 
21
IU
0
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
1
µg
1
%
Calcium
 
13
mg
1
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
11
mg
3
%
Zink
 
1
mg
7
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere leckere Low Carb Rezepte

Hier findet Ihr weitere tolle Rezepte für selbstgemachte Low Carb Gerichte, die wie immer von uns in allen Varianten ausprobiert und für richtig gut befunden worden sind. Ihr kommt direkt zum Rezept, indem Ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

Low Carb Cracker
Low Carb Cracker
Low Carb Cracker
Low Carb Cracker

Der Name Granola spricht für sich – Er bedeutet einfach nur „Knuspermüsli“. Und dieses Müsli ist so crunchy, obwohl es ganz ohne Zucker, Zuckerersatz und Getreide hergestellt werden kann! Alle, die es etwas süßer mögen, geben etwas Stevia oder Honig hinzu. Unser Low Carb Chia Granola: So geht gesunder Genuss mit lauter wertvollen Inhaltsstoffen!

Low Carb Chia Granola
Low Carb Chia Granola

Ob zuckerfreies Schoko-Knuspermüsli, Proteinmüsli oder Knuspermüsli mit Haselnüssen – wir sind ja ganz große Fans davon, gesund und satt in den Tag zu starten! Und da benötigen wir natürlich einige Variationen von gesundem Müsli. Deshalb stellen wir Euch heute unser unschlagbar leckeres Low Carb Granola vor.

Wir haben das Müsli Rezept mit Chiasamen angereichert. Diese Samen sind sehr reichhaltig an Proteinen, Mineralstoffen, Ballaststoffen sowie Antioxidantien. Im Magen quellen diese kleinen Körner auf und sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

Warum Du das Granola-Rezept unbedingt ausprobieren solltest

Variationen & Alternativen

Das Low Carb Chia Granola als Geschenkidee aus der Küche

Kennt Ihr das, Ihr seid bei sehr gesundheitsbewussten Freunden eingeladen und möchtet gern eine Kleinigkeit mitbringen, aber wisst nicht so recht, was? Schokolade, Pralinen, Kekse oder eine Flasche Wein fallen da ja oft kategorisch raus. Wie wäre es dann mit dem zuckerfreien Low Carb Müsli in einer hübschen Glasdose? Das kommt mit Sicherheit gut an!

Etikett zum selbst Ausdrucken

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, findet ihr hier ein passendes Etikett. Einfach auf einer Klebefolie* und/ oder einem Fotopapier* (oder einem normalen Papier) ausdrucken, aufkleben oder mit einer schönen Schnur am Glas befestigen und fertig ist euer Geschenk aus der Küche.

Low Carb Chia Granola
Rezept drucken
4,50 von 18 Bewertungen

Low Carb Chia Granola

Der Name Granola spricht für sich – Er bedeutet einfach nur „Knuspermüsli". Und dieses Müsli ist super crunchy, obwohl es ganz ohne Zucker, Zuckerersatz und Getreide hergestellt werden kann! Alle, die es etwas süßer mögen, geben etwas Stevia oder Honig hinzu. So geht gesunder Genuss mit lauter wertvollen Inhaltsstoffen!
Zubereitungszeit10 Min.
Backzeit1 Std.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Bowl, Breakfast, Brunch, Frühstück, Geschenk, geschenk aus der Küche, Kleinigkeit, Mitbringsel, Nachmittagssnack, Snack
Land & Region: American, Amerikanisch, Deutschland, USA
Ernährungsform: Glutenfrei, Laktosefrei, Vegetarisch
Portionen: 15 Portionen
Kalorien: 243kcal
Autor: Tina

Equipment

  • Backofen und 2 Backbleche mit Backpapier
  • Verschließbares Gefäß zum Aufbewahren

Zutaten

Anleitungen

  • Die Nüsse und Kerne mit einem Mixer etwas zerkleinern. Mit dem Sesam, den gemahlenen Mandeln, Chiasamen und Zuckeraustausch in einer großen Schüssel mischen.
    100 g Kürbiskerne, 100 g Sonnenblumenkerne, 100 g Sesam, 100 g gemahlene Mandeln, 100 g gehackte Mandeln, 75 g Chiasamen, 50 g gehackte Cashewnüsse, 2 Eiweiß, 80 g Stevia
  • Das Eiweiß steif schlagen und unter die Nussmischung heben.
    2 Eiweiß
  • Die Mischung auf einem mit Backpapier belegtem Backblech verteilen und bei Umluft 120 Grad für 60 Minuten goldgelb backen. Nun das Müsli auskühlen lassen, optional die Früchte klein schneiden und zum Müsli geben.
    30 g gefriergetrocknete Früchte
  • In einem gut verschließbaren Glas aufbewahren. Wer mag, kann das Glas mit unserem Freebie Label bekleben.

Notizen

Tipp:
  • Wer es süß mag, kann etwas mehr Stevia/ Zucker/ Honig hinzugeben.
  • Die Nüsse und Kerne können variabel auch durch andere Nüsse ausgetauscht werden.
  • Chiasamen binden sehr viel Wasser – wir empfehlen daher viel zu trinken zum Essen!
Ihr findet alle Zutaten für dieses Rezept außer dem frischen Eiweiß im KoRo Drogerie Onlineshop. Dort könnt ihr zu guten Preisen verschiedenste, teilweise auch außergewöhnliche Zutaten kaufen (und mit dem Code SELBSTGEMACHT bekommt ihr zusätzlich noch einmal 5% Rabatt auf Eure Bestellung).
 

Nutrition

Serving: 50g | Kalorien: 243kcal | Kohlenhydrate: 11g | Eiweiß: 9g | Fett: 20g | Gesättigte Fettsäuren: 2g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 7g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 7g | Trans-Fettsäuren: 1g | Natrium: 10mg | Kalium: 224mg | Ballaststoffe: 5g | Zucker: 2g | Vitamin A: 8IU | Vitamin C: 1mg | Calcium: 139mg | Eisen: 3mg
Nährwertangaben
Low Carb Chia Granola
Portionsgröße:
 
50 g
Angaben je Portion:
Kalorien
243
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
20
g
31
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
13
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
7
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
7
g
Natrium
 
10
mg
0
%
Kalium
 
224
mg
6
%
Kohlenhydrate
 
11
g
4
%
Ballaststoffe
 
5
g
21
%
Zucker
 
2
g
2
%
Eiweiß
 
9
g
18
%
Vitamin A
 
8
IU
0
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Calcium
 
139
mg
14
%
Eisen
 
3
mg
17
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere gesunde Rezepte zum Frühstück

Hier findet Ihr weitere Rezepte, um stark und fit in den Tag zu starten. Diese eignen sich auch prima als kleine Geschenkidee aus der Küche oder als Mitbringsel.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem Ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und was darf da nicht fehlen? Genau – viele tolle Lebkuchen Rezepte! Das Rezept für einen schokoladigen Lebkuchen Aufstrich lässt die Herzen aller Weihnachtselfen höher schlagen! Mit cremigem Haselnussmus, süßem Ahornsirup und Lebkuchengewürz ist dieser vegane Brotaufstrich ein Hit auf jeder Brunch Tafel und ist dabei deutlich gesünder als gekaufte Alternativen!

selbstgemachter Lebkuchenaufstrich
Selbstgemachter Lebkuchenaufstrich

Schokoaufstrich gehört bei vielen Familien zum Frühstück wie frische Brötchen und Kaffee! Zugegeben, wir lieben ihn auch, aber wir kaufen ihn nur sehr selten! Denn man kann einen super leckeren und dabei viel gesünderen Aufstrich einfach selber machen! Für die Weihnachtszeit haben wir unseren gesunden Schokoaufstrich mit Lebkuchengewürz verfeinert und tadaaaa herausgekommen ist dieser wunderbare Lebkuchenaufstrich! Mein Tipp: Bereitet am besten gleich die doppelte Portion zu: Eine für euch und eine zum Verschenken:-).

Warum Du das Rezept unbedingt ausprobieren solltest

Was steckt im Lebkuchenaufstrich?

Haselnüsse oder Haselnussmus

Eine große Portion Haselnüsse verbirgt sich in diesem super leckeren weihnachtlichen Aufstrich Rezept! Wenn ihr kein so großer Haselnussfan seid, könnt ihr die Nüsse zum Beispiel gegen Mandeln oder Erdnüsse austauschen. Ob ihr das Rezept mit ganzen Haselnüssen oder mit Haselnussmus herstellt, bleibt euch überlassen. Für die schnelle Variante empfehlen wir euch ein Nussmus. Wenn ihr das Mus selber machen wollt, verwendet unbedingt einen starken Mixer.

Sehr leckere und vor allem preisgünstige Haselnüsse sowie auch Nussmus bekommt ihr unter anderem auch im Onlineshop von KoRo*, von dem wir ziemlich begeistert sind. Dort könnt ihr zu wirklich fairen Preisen verschiedenste, teilweise auch außergewöhnliche Zutaten kaufen. Kurze, direkte Vertriebswege und große Packungen machen es möglich. Und mit dem Code SELBSTGEMACHT bekommt ihr zusätzlich noch einmal 5% Rabatt auf Eure Bestellung.

Ahornsirup

Der Ahornsirup, der dem Aufstrich die tolle Süße verschafft, ist ebenfalls von Koro. Ich benutze Ahornsirup generell sehr oft anstatt Kristallzucker und die 1 Liter Flasche* von Koro ist daher perfekt für uns!

Lebkuchengewürz, Kakao, Salz und Vanille

In der Würze liegt die Kraft und in diesem Fall ist dies das Lebkuchengewürz*. Außerdem ist im Rezept noch Kakaopulver enthalten für die Farbe und für den Geschmack, sowie etwas Vanille und eine Prise Salz.

Lebkuchenaufstrich als Geschenkidee aus der Küche

Ihr seid auf einer Weihnachtsfeier eingeladen und wisst noch nicht was ihr mitbringen könnt? Dieser schokoladige Lebkuchen Aufstrich ist ein tolles Geschenk aus der Küche und kommt bei jedem Gastgeber gut an!

Etikett zum selbst Ausdrucken

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, findet ihr hier ein Etikett für euren Lebkuchen Aufstrich. Einfach auf einer Klebefolie* und/ oder einem Fotopapier* (oder einem normalen Papier) ausdrucken, aufkleben oder mit einer schönen Schnur am Glas befestigen und fertig ist euer Geschenk aus der Küche.

Rezept für einen selbstgemachten Lebkuchen Aufstrich ohne Industriezucker


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: ca. 5 Minuten (mit Nussmus) oder ca. 30 Minuten mit ganzen Haselnüssen


Rezept ergibt: 1 Glas mit ca. 320g


Zubehör: Hochleistungsmixer Mixer und Pfanne (nur bei der Zubereitung mit ganzen Nüssen), Glas zum Abfüllen

Lebkuchenaufstrich
Rezept drucken
4,85 von 19 Bewertungen

Lebkuchen Aufstrich einfach selber machen

Dieser schokoladige Lebkuchen Aufstrich ohne Zucker lässt das Herzen jedes Weihnachtselfs höher schlagen! Mit cremigem Haselnussmus, Kakao, Ahornsirup und Lebkuchengewürz ist dieser vegane Aufstrich ein Hit bei jedem Frühstück.
Zubereitungszeit5 Min.
Gericht: Brunch, Frühstück
Land & Region: Deutschland
Ernährungsform: Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Portionen: 10 Portionen
Kalorien: 171kcal
Autor: Vee

Equipment

  • Hochleistungsmixer (nur bei ganzen Haselnüssen)
  • Pfanne (nur bei ganzen Haselnüssen)
  • Glas mit einem Inhalt von ca. 350ml

Zutaten

Anleitungen

Aus ganzen Haselnüssen

  • Haselnüsse ohne Haut in einer Pfanne ohne Öl rösten.
    250 g Haselnüsse
  • Sobald die Nüsse ein wenig abgekühlt sind, in einen leistungsstarken Mixer geben und so lange mixen bis ein cremiges Nussmus entsteht. Dazu müsst ihr die Nussmasse ab und zu mit dem Spatel nach unten schieben und erneut mixen. Es kann gut 10-15 Durchgänge benötigen, bis das Mus richtig cremig ist. Wenn das Nussmus zu warm wird, bitte kurz pausieren. Die Haselnüsse werden zuerst zu gemahlenen Nüssen, dann zu einer festen Masse, die dann mit den Durchgängen flüssiger wird. Habt Geduld!
    Falls ihr Haselnüsse mit Haut habt, gebt sie nach dem Rösten in ein frisches Küchentuch und reibt leicht bis die Haut sich löst.
    Die genaue Anleitung für Nussmus findet ihr auch in unserem Nussmus selbermachen Beitrag.
  • Kakao, Vanille, Lebkuchengewürz und Salz hinzugeben und erneut gut mixen, bis ihr die für euch richtige Konsistenz erhalten habt.
    15 g Kakaopulver, Mark einer Vanilleschote, 1 TL Lebkuchengewürz, 1 Prise Salz
  • Zum Ende dieser Zeit Kokosöl in einem Topf aufwärmen, so dass es flüssig wird.
    6 EL Kokosöl
  • Sobald ihr die Konsistenz einer cremigen Nussbutter erreicht habt zunächst abkühlen lassen und anschließend flüssiges Kokosöl und Ahornsirup hinzugeben und kurz verrühren. Wenn euch der Aufstrich nicht süß genug ist, einfach etwas mehr Ahornsirup hinzufügen.
    20 g Ahornsirup

Aus Nussmus

  • Alle Zutaten in einem Mixer oder von Hand verrühren und in Gläser abfüllen.

Notizen

[Werbung] Wir haben alle Zutaten aus dem Onlineshop von KoRo*. Und mit dem Code SELBSTGEMACHT bekommt ihr zusätzlich noch einmal 5% Rabatt auf Eure Bestellung.

Nutrition

Serving: 35g | Kalorien: 171kcal | Kohlenhydrate: 6g | Eiweiß: 4g | Fett: 16g | Gesättigte Fettsäuren: 2g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 12g | Natrium: 39mg | Kalium: 198mg | Ballaststoffe: 3g | Zucker: 2g | Vitamin A: 5IU | Vitamin C: 2mg | Calcium: 33mg | Eisen: 1mg
Nährwertangaben
Lebkuchen Aufstrich einfach selber machen
Portionsgröße:
 
35 g
Angaben je Portion:
Kalorien
171
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
16
g
25
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
13
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
12
g
Natrium
 
39
mg
2
%
Kalium
 
198
mg
6
%
Kohlenhydrate
 
6
g
2
%
Ballaststoffe
 
3
g
13
%
Zucker
 
2
g
2
%
Eiweiß
 
4
g
8
%
Vitamin A
 
5
IU
0
%
Vitamin C
 
2
mg
2
%
Calcium
 
33
mg
3
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere Frühstücksideen findet ihr hier

Das Frühstück ist für viele die schönste Mahlzeit. Wir haben ein paar Rezepte für euch gesammelt, die euch das Frühstück in der Weihnachtszeit versüßen und teilweise auch als Geschenke geeignet sind.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Diese gesunden Plätzchen mit Haferflocken, getrockneten Früchten, Nüssen und Kakaonibs schmecken nicht nur allen, die während der Adventszeit auf die Gesundheit achten möchten. Sie sind knusprig, aromatisch und ganz nach euren Wünschen anpassbar. Kinderleicht und schnell gezaubert machen sich diese Plätzchen ohne Zucker hervorragend in eurer diesjährigen Plätzchendose! Sie sind als gesunde Kekse übrigens auch das ganze Jahr über geeignet!

Gesunde Christmas Cookies

Was wäre die (Vor-)Weihnachtszeit ohne Weihnachtsplätzchen? Richtig: Unvorstellbar ;). Leider sind die meisten klassischen Plätzchen zwar wahnsinnig lecker, aber nicht unbedingt gesund. Dass es aber auch anders geht, möchte ich euch mit dem heutigen Rezept zeigen. Denn: Gesund Backen funktioniert auch wunderbar in der Weihnachtszeit. Ich habe dafür ein Rezept für knusprige Plätzchen ohne weißen Zucker für euch mit Kakaonibs, Kokosblütenzucker, Haferflocken, Nüssen, gesundem Kokosöl sowie getrockneten Früchten. der Kokosblütenzucker kann je nach gewünschter Süße auch weggelassen oder durch Erythrit ersetzt werden.

Neben unseren Marzipankartoffeln ohne Zucker, den hübschen gesünderen Schoko-Nusspralinen und den Weihnachtsbrownies ohne Zucker machen sie sich hervorragend beim Adventskaffeekranz! Hier findet ihr alle unsere gesünderen Weihnachtsrezepte.

Warum Du die gesunden Kekse unbedingt ausprobieren solltest

Was steckt in den Haferflocken Plätzchen ohne Zucker?

Ihr erhaltet fast alle Zutaten für dieses Rezept (Nüsse, Trockenfrüchte, Vanille, Kokosöl…) im Onlineshop von KoRo*. Mit dem Code SELBSTGEMACHT bekommt ihr zusätzlich noch einmal 5% Rabatt auf Eure Bestellung.

Haferflocken

Kernige Haferflocken bilden den Grundstein für unsere gesunden Christmas Cookies. Hafer nur so vor guten und gesunden Inhaltsstoffen: Viele Ballaststoffe, viele Mineralstoffe, Antioxidantien und Vitamine. Beispiele sind Vitamin B1 und B6, Eisen, Phosphor, Magnesium, Zink und Biotin. Außerdem ist Hafer glutenarm bis hin zu glutenfrei. Insbesondere bei Haferflocken profitiert man von allen guten Inhaltsstoffen, da dabei das gesamte Korn verwenden wird. Und mit knapp 14% Eiweiß ist er dazu noch das perfekte Powerfood für Sportler.

Trockenfrüchte und Nüsse

Bei den Trockenfrüchten ist eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt! Wir benutzen für unsere gesunden Kekse Aprikosen und Cranberries, ihr könnt aber auch Datteln, Rosinen oder sogar getrockneten Apfel nehmen. Experimentiert etwas und kreiert eure eigenen Versionen.

Hier noch ein Nuss Tipp für euch! Cashewnüsse und Macadamianüsse könnt ihr in einem Mixer ganz einfach klein hacken. Lediglich die Nüsse in den Mixer geben und diesen ganz kurz laufen lassen. Schon habt ihr gehackte Nüsse. Das spart euch ordentlich Zeit. Ihr könnt auch auf gehackte Mandeln oder Haselnüsse ausweichen. Aber gerade die gesalzenen Macadamianüsse geben den Cookies einen besonderen Geschmack.

Kakaonibs

Ein bisschen Schokolade muss doch sein! Ob ihr Kakaonibs oder Zartbitter Schoki für eure gesunden Christmas Cookies hernehmt ist ebenso euch überlassen. Die Kakaonibs geben den Cookies den letzten Schliff und machen sie zu dem perfekten Snack in der Weihnachtszeit während sie keinen Zucker enthalten.