Startseite Süße Rezepte Kuchen und Torten Zitronenkuchen mit Baiser
Enthält Werbung

Ein Träumchen mit Baiserhäubchen. Erfrischend fruchtige Zitrone trifft auf zuckersüßen Eischnee. Der Zitronenkuchen mit Baiser überzeugt mit einer Mischung aus saftigem Teig, fein säuerlichem Zitrusgeschmack und luftig-leichter Haube. Dank leuchtend gelber Farbe und zarten Rosen aus Eierschaum wird dieser Baiserkuchen garantiert zum Hingucker beim nächsten Kaffeekränzchen!

Baiserkuchen mit Zitrone
Zitronenkuchen mit Baiser

April, April, der macht was er will. Irgendwo zwischen heiter bis wolkig, Hagelschauern und Eisregen sorgt der Blick aus dem Fenster gerade nicht unbedingt für fröhliche Frühlingsgefühle.

Daher haben wir uns kurzerhand Schüssel und Rührbesen geschnappt und beschlossen, uns die Sonne eben in Form eines süß-säuerlichen und erfrischenden Baiserkuchens nach Hause zu holen. Dank seiner leuchtend gelben Farbe und der zuckersüßen Haube aus Eischnee macht dieser Zitronenkuchen direkt gute Laune! Unser Geheimtipp für noch mehr Saftigkeit: Ordentlich Olivenöl im Teig! Das klingt erst einmal gewöhnungsbedürftig, aber verleiht dem Baiserkuchen einen unfassbar luftigen und leckeren Geschmack. Unbedingt ausprobieren! Wer will, kann anstatt dem Olivenöl auch ein geschmacklich neutraleres Öl (zum Beispiel Sonnenblumenöl) verwenden.

Lust auf noch mehr süß-säuerliche Erfrischung in Kuchenform? Der schmackhafte Zitronenkuchen mit Buttermilch begeistert mit seinem Boden aus knusprigen Zitronenwaffeln und weißer Schokolade. Der fruchtige Gugelhupf sorgt mit einem Herz aus Käsekuchen für köstliche Überraschungen auf dem Kuchenteller! Und die französische Tarte au Citron weckt mit ihrem süßen Mürbeteigboden und einer herrlichen Zitronencreme direkt Urlaubsgefühle!

Passende Rezeptempfehlung

Einfacher Beerenkuchen Smoothie Torte
Einfacher Beerenkuchen (Smoothietorte)
Ein köstlicher Beerenkuchen für die sommerliche Kaffeetafel. Mit Sommerbeeren lassen sich frische und fruchtige Kuchen kreieren, wie unser einfacher Beerenkuchen, auch Smoothiekuchen genannt. Der fruchtige Kuchen (Beeren Tarte) mit Mürbeteig wird außerhalb der Beerensaison einfach mit Tiefkühl-Obst zubereitet.

Warum du den Zitronenkuchen mit Baiser unbedingt ausprobieren solltest

  • Das säuerliche Aroma der Zitronen harmoniert geradezu perfekt mit dem zuckersüßen Geschmack des geschlagenen Eierschaums und sorgt bei diesem Baiserkuchen für den extra Frischekick auf dem Kuchenteller.
  • Am zweiten Tag schmeckt der Zitronenkuchen fast noch besser, weil das zitrusfruchtige Aroma so richtig durchziehen konnte – leider ist das Baiser dann nicht mehr ganz so knackig wie am ersten Tag, aber immer noch genauso lecker!

Was steckt im Zitronenkuchen mit Baiser?

Olivenöl

Olivenöl ist essenzieller Bestandteil der mediterranen Küche und auch bei uns in Deutschland sehr beliebt. Kaltgepresst (‚extra vergine‘) hat es einen unverwechselbaren, leckeren Geschmack und steckt voller guter Inhaltsstoffe. So enthält es knapp 80% ungesättigte Fettsäuren (71% einfach ungesättigt, 9% mehrfach ungesättigt), wertvolle Antioxidantien (können helfen, Entzündungen im Körper zu reduzieren) und sekundäre Pflanzenstoffe, wie Polyphenol.

Zitrone

Zitronen sind super gesund! Nicht umsonst sind sie für ihren hohen Gehalt an Vitamin C bekannt, das neben anderen guten Eigenschaften auch freie Radikale abfängt und das Immunsystem unterstützt. Die Schale enthält ätherische Öle, die für gute Laune sorgen!

Baiser

Eiweiß, Zucker, eine Prise Salz, Zitrone und Vanille. Das sind alle Zutaten für das Grundrezept des Baiser! Theoretisch könnt ihr die Vanille sogar weglassen, falls ihr gerade keine zu Hause habt. Wir finden jedoch, dass sie den Geschmack sehr schön abrundet. Hier findet Ihr unser Grundrezept für selbstgemachten Baiser.

Rezeptanleitung

Zitronenkuchen mit Baiser

5 von 5 Bewertungen
Ein Träumchen mit Baiserhäubchen. Erfrischend fruchtige Zitrone trifft auf zuckersüßen Eisschnee. Der Zitronenkuchen mit Baiser überzeugt mit einer Mischung aus saftigem Teig, fein säuerlichem Zitrusgeschmack und cremig-süßer Haube. Dank leuchtend gelber Farbe und zarten Rosen aus Eierschaum wird dieser Kuchen garantiert zum Hingucker beim nächsten Kaffeekränzchen!
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 20 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 50 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Springform mit ca. 18cm Durchmesser
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Sieb
  • Spritzbeutel mit Rosentülle oder Löffel
160g
Kalorien 507kcal
Kohlenhydrate 64g
Fett 27g
Eiweiß 5g
Angaben für 12 Stück

Zutatenliste

Zitronenkuchen

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 350 g Zucker
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 300 g Olivenöl (Alternativ ein neutrales Pflanzenöl)
  • 300 g Milch
  • 3 Eier
  • ½ EL Zitronenabrieb
  • 120 g Zitronensaft

Baiser

Zubereitung

Zitronenkuchen mit Olivenöl

  • Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Springform mit etwas Olivenöl bepinseln und mit Mehl bestäuben. Falls eure Kuchenform nicht zu 100% dicht ist, legt die untere Seite der Form mit Backpapier aus. Die Kuchenmasse ist sehr flüssig und kann euch sonst gegebenenfalls aus der Form fließen.
  • Mehl, Zucker, Salz und Backpulver in eine Schüssel sieben und mischen.
    250 g Weizenmehl Type 405, 350 g Zucker, ½ TL Salz, 1 TL Backpulver
  • In eine zweite Schüssel Olivenöl, Milch, Eiweiß, Zitronenabrieb und Zitronensaft geben und gut vermengen.
    300 g Olivenöl, 300 g Milch, 3 Eier, ½ EL Zitronenabrieb, 120 g Zitronensaft
  • Den Inhalt der ersten Schüssel in die zweite unterheben und solange mischen, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  • Die Masse in die Backform füllen.
  • Den Kuchen in den Ofen geben und insgesamt ca. 1 Std backen. Sobald der Kuchen im Ofen ist mit dem Baiser Rezept fortfahren.

Baiser

  • Die Schüssel sowie den Schneebesen mit einem Küchenpapier reinigen, das vorab in Weißweinessig getränkt wird. Dies soll verhindern, dass sich Fettrückständen in eurem Equipment befinden und das Eiweiß nicht fest wird. Alternativ kann das Zubehör gut mit Spülmittel gereinigt werden.
    2 EL Weißweinessig
  • Das Eigelb vom Eiweiß trennen. Darauf achten, dass sich kein Eigelb im Eiweiß befindet. Am besten ihr trennt die Eier einzeln.
    100 g Eiweiß
  • Eiweiß und Zitronensaft in die Rührschüssel geben und auf mittlerer Stufe so lange mixen, bis es ein wenig schäumt.
    ¼ TL Zitronensaft
  • Den Zucker während des Mixens löffelweise in die Schüsselgeben. Wenn der ganze Zucker in der Schüssel ist stellt ihr den Mixer auf eine höhere Stufe und rührt die Mischung für 8-15 Minuten. Prüft nach 8 Minuten ob die Mischung bereits fertig ist indem ihr etwas von der Masse zwischen euren Finger verreibt. Der Zucker sollte sich aufgelöst haben. Sind noch Zuckerkörner spürbar, muss weiter gemixt werden. Am Ende sollte das Eiweiß so fest sein, dass es beim Umdrehen der Schüssel am Boden nicht herausfällt.
    200 g Zucker
  • Zum Schluss kommt noch eine Prise Salz und das Mark einer halben Vanilleschote hinzu. Nochmal gut mischen und fertig ist die Masse. Falls vorhanden in einen Spritzbeutel mit Rosentülle geben.
    1 Prise Salz, ½ Vanilleschote

Fertigstellung

  • 20 Minuten bevor die Backzeit zu Ende ist den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit der Baiserhaube versehen. Dazu entweder Rosen auf die Oberfläche des Kuchens spritzen oder die Baiser Masse mit einem Löffel verteilen. Achtet darauf, dass ihr mit dem Baiser nicht an die Seiten der Kuchenform kommt. Sonst bleibt die Masse dort hängen und wird euch beim Lösen aus der Form zerbrechen.
  • Für weitere 20 Minuten in den Backofen geben. Sobald die Backzeit vorbei ist die Ofentür öffnen und den Kuchen 30 Minuten kühlen lassen.
  • Den Kuchen aus dem Ofen und der Form nehmen und vor dem Servieren weitere 2 Stunden kühlen lassen.

Notizen

Hinweis: Auf den Bildern ist der Baiser rund um den Kuchen zu sehen. Wir haben das Rezept so angepasst, dass der Baiser nur auf dem Kuchen verteilt wird.
Wer das Eiweiß rund um den Kuchen verteilen möchte, backt den Kuchen zunächst bis zum Ende der Backzeit, lässt ihn komplett auskühlen und löst die Tortenform. Der Baiser kann dann um den ganzen Kuchen gestrichen werden und für ca. 20 Minuten bei 175 Grad Ober- und Unterhitze.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Zitronenkuchen mit Baiser
Portionsgröße:
 
160 g
Angaben je Portion:
Kalorien
507
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
27
g
42
%
Gesättigte Fettsäuren
 
4
g
25
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
3
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
19
g
Cholesterol
 
42
mg
14
%
Natrium
 
218
mg
9
%
Kalium
 
121
mg
3
%
Kohlenhydrate
 
64
g
21
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
47
g
52
%
Eiweiß
 
5
g
10
%
Vitamin A
 
109
IU
2
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
4
mg
5
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
4
mg
27
%
Vitamin K
 
15
µg
14
%
Calcium
 
51
mg
5
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
11
mg
3
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
32
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere leckere Kuchenrezepte:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen Geschenkideen aus der Küche

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

117 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend