Go Back
+ servings
Osterbrot (Hefezopf)
Drucken

Brot #93 – Osterbrot

Rezept für ein fluffiges und samtiges Osterbrot (österlicher Hefezopf) mit Mandeln, Vanille und Zitrone. Das süße Hefebrot ist einfach herzustellen, kann ganz nach Belieben variiert werden und schmeckt und duftet einfach herrlich. Genossen wird es am besten noch leicht warm, frisch aus dem Ofen, entweder einfach pur, mit einem Stückchen Butter, etwas Marmelade oder Schokoaufstrich. Sollte wider erwarten doch noch etwas übrig bleiben, kann der Rest ganz einfach eingefroren werden und schmeckt dann später, frisch aufgetaut, fast so gut wie frisch gebacken. So ein Osterbrot darf auf keinem Ostertisch fehlen
Gericht Brot, Kuchen
Land & Region Deutschland
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Teigruhe 6 Stunden
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 9 Portionen
Kalorien 310kcal
Autor Alex

Equipment

  • Küchenmaschine mit Knetfunktion
  • Römertopf, Bräter oder Dutch Oven

Zutaten

  • 400 g Weizenmehl Type 405
  • 160 g Milch alternativ: Mandelmilch
  • 80 g Butter
  • 40 g Magerquark
  • 80 g Zucker 60g Zucker bei Verwendung von Vanillezucker anstatt Vanilleschoten
  • 2 Vanilleschoten alternativ: 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 20 g Frischhefe alternativ: 7g Trockenhefe
  • 3 g Salz
  • 1 Zitrone Bio und unbehandelt; alternativ: 4 Tropfen Bio Zitronenöl*
  • 30 g Mandeln gestiftet
  • 15 g Zitronat oder Orangeat optional

Für die Eistreiche

Anleitungen

Hauptteig

  • Die unbehandelte Bio Zitrone waschen, abtrocknen und mit einer Feinreibe die gelbe Schale abreiben.
  • Die Vanilleschoten mit einem scharfen Messer halbieren und das Vanillemark herausschaben. Das Mark wird im Rezept weiterverwendet.
  • Die Hefe in kleine Stücke bröseln.
  • Alle Zutaten, außer Zitronat/Orangeat und Mandeln in einer Küchenmaschine mit Knetfunktion* oder von Hand ungefähr 6-8 Minuten lang zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.
  • Mandeln und Zitronat/Orangeat hinzugeben und erneut ca. 30 Sekunden unterkneten.

Teigruhe (Gare)

  • Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch oder Deckel abdecken. Anschließend 4,5 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen. Jeweils nach 1,5 und 3 Stunden dehnen und falten.
  • Den Teig aus der Schüssel holen und vorsichtig zu einer Kugel wirken. Anschließend mit Schluss nach oben weitere 1,5 Stunden bei Zimmertemperatur in einer mit einem leicht bemehlten Geschirrtuch ausgelegten Schüssel gehen lassen. Die Schüssel sollte einen nur etwas größeren Durchmesser haben, wie die Teigkugel.
  • Etwa 20 Minuten vor Ende der Gare den Backofen mitsamt Backtopf auf 230°C vorheizen.
  • Das verbliebenen Ei und 4 EL Milch mit einem Pinsel zu einer Eistreiche verquirlen.
  • Den Osterbrot Teig aus der Schüssel auf ein Stück Backpapier stürzen, mit der Eistreiche bestreichen und mit einen scharfen Messer nach Belieben (z.B. kreuzförmig) einschneiden.

Backen:

  • Das Brot in den Topf geben, Deckel drauf und die Temperatur sofort auf 180°C reduzieren.
  • Bei 180°C für 35 Minuten backen.
  • Das Osterbrot aus dem Ofen holen und ungefähr eine Stunde auf einem Gitter auskühlen lassen. Das Brot sollte dabei rundherum atmen können.

Notizen

TIPP: Wie backt man das Osterbrot ohne Topf? Gleich am ersten Tag der Veröffentlichung dieses Rezepts auf Instagram haben uns viele Fragen erreicht, ob man das Brot auch ohne Topf backen kann. Die Antwort ist: Ja, man kann. Das Brot wird dann allerdings dunkler und die Kruste etwas dicker. Wenn ihr das nicht wollt, könnt ihr den Teig vor der Stückgare (also vor den letzten 1,5 Stunden Teigruhe) in zwei gleich große Stücke teilen und zwei kleine Osterbrote daraus backen. Durch das geringere Volumen sind die Brote ca. 5-10 Minuten früher fertig und dann auch noch schön hell und mit dünnerer Kruste.

Nutrition

Kalorien: 310kcal | Carbohydrates: 46g | Eiweiß: 8g | Fat: 10g | Gesättigte Fettsäuren: 5g | Transfettsäuren: 1g | Cholesterol: 56mg | Natrium: 218mg | Kalium: 144mg | Fiber: 2g | davon Zucker: 11g | Vitamin A: 313IU | Vitamin C: 6mg | Kalzium: 50mg | Eisen: 3mg