Go Back
+ servings
Fladenbrot vom Grill
Drucken

Brot #78 - Fladenbrot vom Grill

Rezept für ein einfaches und leckeres Fladenbrot vom Grill. Der Teig wird mittags angesetzt und ist dann abends bereit, um auf dem Gill gebacken zu werden. Sauerteig, Joghurt und Olivenöl im Teig sorgen für tollen Geschmack und Rosmarin, Schwarzkümmel und Salzflocken für Würze. Der Teig ist stabil genug, um direkt auf dem Grillrost gebacken zu werden und in nur 10-12 Minuten fertig. Die perfekte Grillbeilage zu Fleisch, Würstchen, Gemüse oder einfach pur mit etwas selbstgemachter Kräuterbutter genossen.
Gericht Brot, Brotzeit, Brunch, Frühstück, Grillen
Land & Region Deutschland
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit Teig (Gare) 6 Stunden
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 5 Stück Fladenbrot
Kalorien 592kcal
Autor Alex
Cost 1,50 Euro

Equipment

  • Küchenmaschine mit Knetfunktion
  • Waage
  • Grill

Zutaten

  • 700 g Weizenmehl Type 550
  • 250 g Naturjoghurt wahlweise auch eine vegane Alternative
  • 200 g Wasser 38°C
  • 6 g Frischhefe alternativ: 2g Trockenhefe
  • 30 g Sauerteig Anstellgut
  • 25 g Salz
  • 25 g Olivenöl
  • 1 TL Salzflocken zum Bestreuen
  • 1 TL Schwarzkümmel zum Bestreuen
  • 2 Zweige Frischen Rosmarin zum Bestreuen

Anleitungen

Hauptteig

  • Hefe und Sauerteig Anstellgut im Wasser auflösen.
  • Dann alle Zutaten außer dem Olivenöl in einer Küchenmaschine mit Knetfunktion oder von Hand ungefähr 10 Minuten lang zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Der Teig ist fertig, wenn er sich leicht vom Schüsselrand lösen lässt.
  • Am Schluss das Olivenöl von Hand ungefähr eine Minute lang in den Teig einarbeiten
  • Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch abdecken. Anschließend 5-6 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen. Dabei ungefähr alle 2 Stunden dehnen und falten.
  • Den Teig aus der Schüssel holen, in 5 etwa gleich große Stücke teilen und mit den Händen zu Fladen formen.
  • Diese mit einem Backpinsel mit Olivenöl abstreichen und mit Salzflocken, Schwarzkümmel und/oder frischem Rosmarin bestreuen.
  • Anschließend mit etwas Klarsichtfolie oder Backpapier abdecken und weitere 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Parallel könnt ihr anfangen, den Grill aufzuheizen.

Backen auf dem Grill

  • GASGRILL:
    Damit die Fladen schön aufgehen, empfiehlt sich eine hohe Starttemperatur. Ich habe den Grill auf 300 Grad vorgeheizt, dann einen der drei Gasbrenner ausgeschaltet, dort die Fladenbrote platziert und dann bei ungefähr 220 bis 240 Grad mit indirekter Hitze bei geschlossenem Deckel gebacken.
  • KOHLEGRILL:
    Wenn ihr einen Kohlegrill habt, könnt ihr die Kohle auch etwas auf eine Seite schieben und die Fladenbrote auf der anderen Seite in der indirekten Hitze grillen.
  • Die Backdauer liegt bei ungefähr 10 bis 12 Minuten.

Notizen

TIPP: Um Sauerteig als Triebmittel verwenden zu können, braucht ihr aktiven Sauerteig.
Diesen könnt ihr entweder innerhalb von ein paar Tagen einfach selber machen (hier geht's zur Anleitung) oder ihn alternativ einmalig kaufen (z.B. bei Fairment*). Mit dem Code habeichselbstgemacht10 bekommt ihr zusätzlich 10% Rabatt.
Danach wird er einfach immer wieder aufgefrischt und kann euch ein 'Bäckerleben' lang begleiten.

Nutrition

Kalorien: 592kcal | Carbohydrates: 111g | Eiweiß: 17g | Fat: 8g | Gesättigte Fettsäuren: 2g | Cholesterol: 7mg | Natrium: 2044mg | Kalium: 235mg | Fiber: 4g | davon Zucker: 3g | Vitamin A: 61IU | Vitamin C: 1mg | Kalzium: 82mg | Eisen: 7mg