Ein Rührteig ist ein schlichtes und klassisches Rezept für einen köstlichen Kuchen, der ohne viel Schnickschnack auskommt. Wir haben ihn mit Kokosflocken und Schokoladenstücken „gefüttert“, so dass er richtig saftig wird – ein echter Schoko-Kokos-Traum!

Schoko-Kokos Kuchen frisch aus dem Ofen
Schoko-Kokos Kuchen frisch aus dem Ofen

Rührkuchen ist neben Hefeteig und Mürbteig eines der wichtigsten Grundrezepte. Was ich an Rührteig besonders schätze ist, dass er (wenn man ein paar Regeln einhält) immer gelingt und auch so wunderbar vielfältig ist! Die Grundzutaten habt ihr sicherlich zuhause: Mehl, Eier, Butter und Milch. Dazu noch eure Lieblingszutaten und die Backerei kann beginnen.

Ich hatte heute große Lust auf eine Mischung aus Kokos und Schokolade. Oder sogar doppelt Schokolade, denn ich habe sowohl weiße als auch dunkle Schokostückchen verwendet. Ansonsten habe ich nur die oben genannten Grundzutaten verwendet, sowie ein bisschen Backpulver, damit der Teig schon aufgeht. Den Teig kann man wirklich sehr einfach zubereiten, mann sollte jedoch beachten, dass alle Zutaten zimmerwarm sind. Ansonsten erhaltet ihr statt einer schön cremigen Masse eventuell einen geronnenen Teig mit Stückchen.

Wer den Kuchen gleich zubereitet, dem würde ich empfehlen zunächst die Butter mit dem Zucker schaumig zu schlagen, bevor die trockenen Zutaten hinzugefügt werden. Wer eine Backmischung im Glas als Geschenk aus der Küche zubereiten möchte, kann auch alle Zutaten gleichzeitig in einer Schüssel verrühren und erhält ein köstliches Ergebnis.

A propos Ergebnis: Ich habe den Kuchen mit ins Büro genommen und er war restlos verputzt. Der Kuchen ist einer der saftigsten, die ich je gegessen habe und die Kombination aus der Schokolade und dem Kokos passt einfach sehr gut zusammen. Falls ihr den Kuchen etwas länger aufbewahren möchtet, empfehle ich euch noch einen Schokoguss zu machen, denn dieser schützt vor dem Austrocknen. Als Deko habe ich auf dem Guss Kokoschips anstatt Kokosflocken verwendet, da die Chips so lecker knusprig sind.

Fertiger Kuchen vor dem Anschnitt
Fertiger Kuchen vor dem Anschnitt

Und das Etikett zum Verschenken der Backmischung gibt es gleich dazu für euch. Einfach die Datei kostenlos herunterladen, ausdrucken und auf die Flasche kleben. Ich empfehle euch diese Klebefolien zum Bedrucken, dann könnt ihr die Etiketten direkt auf die Flachen kleben, das sieht sehr professionell aus! Alternativ – oder wenn es schnell gehen soll – könnt ihr das Etikett auch einfach auf normalem Papier drucken und z.B. mit diesem Klebstoff befestigen. Der Klebstoff löst sich anschließen wieder ohne Rückstände, darauf lege ich großen Wert.

Jedes Stück ein Genuss
Jedes Stück ein Genuss
Schoko-Kokos Kuchen frisch aus dem Ofen
Rezept drucken
4,36 von 48 Bewertungen

Schoko-Kokos-Traum Kuchen

Zubereitungszeit30 Min.
Backzeit1 Std.
Gericht: Kaffe&Kuchen, Nachtisch
Land & Region: Deutschland
Portionen: 12 Portionen
Kalorien: 382kcal

Zutaten

Für die Backmischung (ergibt eine Kastenform mit ca. 24cm Länge)

Bitte noch hinzufügen

  • 3 Stück Eier zimmerwarm
  • 150 ml Milch zimmerwarm
  • 150 g Butter zimmerwarm

Für den Guss

Anleitungen

Für die Backmischung im Glas

  • Alle trockenen Zutaten in einem 1L Glas schichten.
    Z.B. 150g Mehl mit Backpulver, 75g Zucker und Vanillezucker, Salz, 150g Mehl, 75g Zucker, 75g Kokosflocken, 50g Zartbitter-Schokolade, 50g Weiße Schokolade.
  • Das Glas luftdicht verschließen.
  • Ein Etikett anbringen mit dem Hinweis noch 3 Eier, 150ml Milch und 150g Butter hinzuzufügen und bei 180°C 60 Minuten zu backen.

Für den Kuchen (ergibt eine Kastenform mit ca. 24cm Länge)

  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und eine Kastenform mit einer Länge von ca. 24cm einfetten. Die Schokolade mit dem Messer in kleine Stücke hacken.
  • Zunächst die zimmerwarme Butter schaumig schlagen und während des Schlagens den Zucker und Vanillezucker hinzugeben. Sobald eine schaumige Masse entsteht auch bei weiterem rühren die Eier nach und nach hinzufügen.
  • Anschließend das Mehl mit dem Backpulver und die Milch bei weiterem Rühren löffelweise zugeben. Sobald eine cremige Masse entstanden ist die Schokoladenstücke und eine Prise Salz zum Teig geben und einmal kurz rühren.
  • Den Teig in die Backform geben und bei 180°C Umluft ca. 60 Minuten backen. Sollte die Oberseite zu dunkel werden mit Alufolie abdecken.

Für den Guss

  • Die Schokolade langsam im Wasserbad erhitzen und über den Kuchen geben. Mit Kokosraspeln- oder Chips bestreuen.

Nutrition

Kalorien: 382kcal | Kohlenhydrate: 44g | Eiweiß: 4g | Fett: 21g | Gesättigte Fettsäuren: 14g | Cholesterol: 30mg | Natrium: 137mg | Kalium: 133mg | Ballaststoffe: 2g | Zucker: 22g | Vitamin A: 350IU | Vitamin C: 0.1mg | Calcium: 38mg | Eisen: 1.9mg
Nährwertangaben
Schoko-Kokos-Traum Kuchen
Angaben je Portion:
Kalorien
382
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
21
g
32
%
Gesättigte Fettsäuren
 
14
g
88
%
Cholesterol
 
30
mg
10
%
Natrium
 
137
mg
6
%
Kalium
 
133
mg
4
%
Kohlenhydrate
 
44
g
15
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
22
g
24
%
Eiweiß
 
4
g
8
%
Vitamin A
 
350
IU
7
%
Vitamin C
 
0.1
mg
0
%
Calcium
 
38
mg
4
%
Eisen
 
1.9
mg
11
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere Kuchen Rezepte

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst: 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Wie steht ihr zu Halloween? Seid ihr große Fans, oder spielt es für euch keine Rolle? Ich bin ja kein großer Halloween Liebhaber. Daher habe ich mich heute statt für gruselige Gestalten für einen „normalen“ Kürbiskuchen entschieden. In den USA ist Pumpkin Pie eine sehr beliebte Nachspeise, die auch immer häufiger in Deutschland auf dem Speiseplan steht.

Kürbis Pie mit Walnuss-Karamell
Kürbis Pie mit Walnuss-Karamell

Der Kürbiskuchen besteht zum größten Teil aus Kürbispüree. Das gibt es auch in Dosen zu kaufen, doch ich habe es selbstgemacht. Das ist nicht viel Arbeit und selbstgemacht schmeckt doch immer am Besten.

Zu dem Kürbispüree kommen noch Gewürze, die den unvergleichbaren Geschmack ausmachen: Zimt, Ingwer und Nelken. Ihr findet das klingt nach Weihnachten (das war zumindest mein Gedanke)? Ich gebe zu, dass es ein wenig daran erinnert, doch  die Gewürze sind keineswegs zu stark. Eben eine gute Einstimmung auf die kältere Jahreszeit und typisch für den Pumpkin Pie.

Kürbispüree
Kürbispüree
Kürbis Pie mit Walnuss-Karamell
Kürbis Pie mit Walnuss-Karamell

Die Zubereitung ist etwas aufwändiger, doch es lohnt sich! Ich habe den Kürbiskuchen für das Büro gebacken und die Kollegen und Kolleginnen waren begeistert – es blieb nicht einmal ein „Anstands“-Stück übrig. Wie ihr auf den Bildern seht, ist der Kuchen in der Mitte noch nicht ganz fest. Die 60min Backzeit war etwas zu kurz – ich habe sie daher unten auf 70min angepasst.

Ich bin gespannt, wie euch der Kuchen schmeckt! Schreibt mir doch unten in die Kommentare euer Feedback – ich freue mich darauf!

Walnuss-Karamell als Topping
Walnuss-Karamell als Topping

Zutaten für den Kürbiskuchen (für eine 26cm Form)

Für den Teig

Für die Füllung

Für das Topping

Zubereitung

Kürbiskuchen mit Walnuss-Karamell
Rezept drucken
4,50 von 14 Bewertungen

Kürbiskuchen mit Walnuss Karamell

Cremiger Kürbiskuchen mit einer herrlichen Gewürzmischung als Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. mit Walnuss-Karamell für den extra Crunch.
Vorbereitungszeit40 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 10 Min.
Kühlzeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 50 Min.
Gericht: Dessert, Kuchen, Nachtisch, Thanksgiving
Land & Region: Deutschland, USA
Portionen: 12 Portionen
Kalorien: 324kcal
Autor: Tina

Zutaten

Teig

Füllung

  • 700 g Kürbispüree (ca. 2 kleine Hokkaidokürbisse)
  • 180 g Zucker/ Xucker
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 1 TL Ingwer (frisch oder gemahlen)
  • 1 TL Nelken (gemahlen)
  • 3 Stück Eier
  • 200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)

Topping

Anleitungen

  • Zunächst die Füllung zubereiten, damit das Püree noch abkühlen kann, bevor die restlichen Zutaten hinzugefügt werden. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Je nach Kürbis, müsst ihr die Schale entfernen. Bei einem Hokkaido-Kürbis fällt das weg. Die Kürbis-Hälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 20-25min im Ofen backen. Das Fruchtfleisch wird dabei ggf. etwas dunkel, das macht überhaupt nichts aus.
  • In der Zeit kann der Teig zubereitet werden. Dazu alle Zutaten vermischen und mit dem Knethaken des Rührgeräts rühren, bis eine bröselige Masse ensteht. Diese Krümel dann mit der Hand zu einer kompakten Kugel formen, und in Frischhaltefolie für ca. 30min kühlen.
  • Während der Teig kühlt, die Füllung fertig machen, in dem alle Zutaten miteinander gemixt werden, bis ein feines, aber festes Püree entsteht.
  • Nach den 30min Kühlzeit den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und dünn auswellen. Ich habe dafür 2 Lagen Backpapier genutzt, damit der Teig nicht zu sehr klebt und mit Mehl bestäubt. Die Kuchenform mit Backpapier auslegen oder etwas einfetten. Den Boden vorsichtig in die Form legen mit einem Rand von ca. 2-3cm.
  • Die Kürbis-Masse auf dem Boden verteilen und direkt in den Backofen stellen. Die Backzeit beträgt ca. 70min bei ca. 180 Grad. Den Kuchen anschließend aus dem Backofen nehmen und zunächst mindestens eine Stunde auskühlen lassen.
  • Für das Topping den Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und auf mittlerer Hitze schmelzen bis der Zucker flüssig und braun wird. Das dauert einige Zeit, bitte geduldig bleiben und nicht die Temperatur erhöhen. Nach einigen Minuten könnt ihr beobachten wie der Zucker schmilzt. Wenn alles geschmolzen ist, die Walnüsse hinzugeben, durchmischen und direkt auf dem Kuchen verteilen.
  • Lasst es euch schmecken!

Nutrition

Kalorien: 324kcal | Kohlenhydrate: 44g | Eiweiß: 4g | Fett: 15g | Gesättigte Fettsäuren: 7g | Cholesterol: 38mg | Natrium: 149mg | Kalium: 187mg | Ballaststoffe: 2g | Zucker: 27g | Vitamin A: 9510IU | Vitamin C: 2.5mg | Calcium: 44mg | Eisen: 1.8mg

Weitere Rezepte mit Kürbis

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst: 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Kürbiskuchen mit Walnusskaramell

Manchmal ist ein traditionelles Rezept einfach unschlagbar. Das Rezept das ich euch heute vorstelle, ist ein klassischer Grießkuchen wie aus Großmutters Zeiten. Das Rezept besteht aus wenigen Zutaten, die man meistens schon Zuhause hat und geht sehr schnell in der Zubereitung! Der Kuchen mit Grieß enthält kein zusätzliches Mehl und bekommt dadurch den unvergleichlichen Geschmack nach Grieß.

Grießkuchen
Klassischer Grießkuchen

Ein Grießkuchen klingt im ersten Moment nicht sehr spannend. Aber warte einmal, bis Du den Kuchen ausprobiert hast. Der Kuchen mit Gries ist kompakter als ein „normaler“ Kuchen mit Mehl und dabei richtig saftig und geschmackvoll! Wir bekommen immer wieder sehr viel Lob für diesen Grießkuchen und werden häufig nach dem Rezept gefragt.

Dieser Kuchen ist einfach und schnell zubereitet. Er enthält nur klassische Zutaten, die ihr wahrscheinlich schon zuhause habt: Grieß, Eier, Zucker, Butter und Mandeln. So bleiben keine „Reste“ übrig, die oft lang ungenutzt im Vorratsschrank liegen.

Wer einen leichten, fluffigen Kuchen möchte ist bei dem Rezept für diesen Grießkuchen falsch. Denn der Kuchen hat eine deutlich festere Konsistenz als beispielsweise ein Biskuitteig. Aber genau das macht den Kuchen so einzigartig und gut! Der Gries bringt einen ganz besonderen Geschmack in den Kuchen, den wir sehr gerne mögen!

Auf unserer Seite findet ihr übrigens viele weitere Kuchenrezepte.

Was steckt in unserem klassischen Grießkuchen?

Grieß

Für das Rezept könnt ihr je nach Geschmack Weizen- oder Dinkelgrieß verwenden. Weizen schmeckt etwas neutraler, Dinkel dagegen leicht nussig. Das sind jedoch nur Nuancen, die im fertigen Grießkuchen kaum noch zu schmecken sind.

Was ist Grieß und wie wird er hergestellt?

Zunächst werden die Getreidekörner wie Weizen oder Dinkel gereinigt und dann vermahlen. Beim Mahlen entstehen verschieden feine bzw. grobe Bestandteile. Die 1mm bis 3mm großen Körnchen werden als Grieß bezeichnet. Am Beispiel vom Weizen, gibt es sowohl Hartweizen- als auch Weichweizengrieß. Für Süßspeisen wie auch für dieses Rezept nutzen wir Weichweizengrieß. Hartweizen bleibt auch nach dem Kochen eher bissfest und wird daher zum Beispiel für Nudeln oder Grießnockerl verwendet.

Früchte oder Beeren

Wer möchte kann dem Kuchen mit Grieß noch frische oder tiefgefrorene Früchte nach Wahl hinzufügen. Wir haben Heidelbeeren verwendet. Anstatt die Früchte direkt im Kuchen zu backen, bietet sich auch ein Fruchtkompott an, alternativ auch eine Karamell- oder eine Schokosauce:-). Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Rezept für einen klassischen Grießkuchen


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 15 Minuten Zubereitung plus ca. 60 Minuten Backzeit


Rezept ergibt: 10-12 Stücke Kuchen


Zubehör: Küchenmaschine, Rechteckige Backform mit Maßen von ca. 11x25cm oder eine runde Form mit ca. 18cm Durchmesser


Klassischer Grießkuchen
Rezept drucken
4,35 von 222 Bewertungen

Klassischer Grießkuchen

Ein Grießkuchen wie aus Omas Zeiten. Ein einfaches Rezept aus wenigen Grundzutaten. Denn manchmal sind die klassischen Rezepte einfach unschlagbar! Der Kuchen hat eine feste Konsistenz und ist dabei sehr saftig und richtig geschmackvoll. Wer möchte kann noch Beeren hinzufügen.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 10 Min.
Gericht: Frühstück, Kaffe&Kuchen, Nachtisch
Land & Region: Deutschland
Portionen: 12 Stücke
Kalorien: 221kcal
Autor: Alex

Equipment

  • Küchenmaschine oder Rührgerät
  • Topf
  • Backform

Zutaten

  • 400 ml Milch bei Bedarf laktosefrei
  • 200 g Grieß Weichweizengrieß (oder Dinkel)
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Butter
  • 3 Eier
  • 100 g Mandeln gemahlen
  • ½ Päckchen Backpulver
  • ½ Zitronenabrieb Bio-Zitrone

Optional

  • 200 g Obst nach Wahl Frische oder tiefgefrorene Früchte, z.B. Heidelbeeren

Anleitungen

  • Den Backofen auf 175 Grad Heißluft vorheizen und eine Backform mit Backpapier auslegen oder einfetten.
  • Die Milch mit dem Zucker, der Butter und dem Salz unter ständigen Rühren zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen, den Grieß hinzufügen und weiter rühren. Für ca. 5 Minuten ziehen lassen. Der Teig ist sehr kompakt – das Rühren funktioniert auch gut mit einem Rührgerät.
  • Die Eier mit einem Schneebesen aufschlagen und die Mandeln, den Zitronenabrieb und das Backpulver hinzu geben. Anschließend den gekochten Grießbrei unterheben und in eine Kastenform füllen.
  • Wer noch frische oder gefrorene Früchte hinzufügt, gibt nur etwa zwei Drittel des Grießteigs in die Form, anschließend die Früchte mit etwas Zucker und deckt die Früchte mit dem restlichen Drittel des Teigs ab.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Heißluft für etwa 60 Minuten backen. Je nach Größe der Backform kann sich die Backzeit verkürzen oder verlängern. Mit Hilfe einer Stäbchenprobe kannst Du feststellen, ob der Kuchen fertig ist. Wenn du mit einem Holzstäbchen in den Kuchen stichst und kein Teig daran haftet, ist der Kuchen fertig, sonst muss er erneut für weitere 5 Minuten gebacken werden.
  • Mit Puderzucker bestäuben und am besten noch leicht warm vernaschen.

Nutrition

Serving: 75g | Kalorien: 221kcal | Kohlenhydrate: 24g | Eiweiß: 6g | Fett: 11g | Gesättigte Fettsäuren: 5g | Cholesterol: 58mg | Natrium: 107mg | Kalium: 153mg | Ballaststoffe: 2g | Zucker: 10g | Vitamin A: 270IU | Vitamin C: 0.3mg | Calcium: 72mg | Eisen: 1.2mg
Nährwertangaben
Klassischer Grießkuchen
Portionsgröße:
 
75 g
Angaben je Portion:
Kalorien
221
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
11
g
17
%
Gesättigte Fettsäuren
 
5
g
31
%
Cholesterol
 
58
mg
19
%
Natrium
 
107
mg
5
%
Kalium
 
153
mg
4
%
Kohlenhydrate
 
24
g
8
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
10
g
11
%
Eiweiß
 
6
g
12
%
Vitamin A
 
270
IU
5
%
Vitamin C
 
0.3
mg
0
%
Calcium
 
72
mg
7
%
Eisen
 
1.2
mg
7
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere fruchtige Kuchen-Rezepte:

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden