Startseite Backen Seite 3

Bei unserem saftigen Stracciatellakuchen handelt es sich um den als Eis berühmten Klassiker. Mit einem sahnigen Frischkäse-Topping gewinnt der saftige Rührkuchen mit Schokostückchen noch mehr an Charme und Geschmack. Dieser Ameisenkuchen ist schnell und einfach gemacht und trotzdem ein Highlight auf jedem Kaffeetisch. Wer Schokolade liebt, ist hier definitiv richtig!

Ameisenkuchen
Stracciatellakuchen

Wer kennt ihn nicht? Den schokoladig, leckeren Stracciatellakuchen? Oder heißt er bei euch Ameisenkuchen? Man findet ihn tatsächlich unter beiden Namen im Netz. Egal wie man ihn nennt, dieser Schokostreuselkuchen aus einem einfachen Rührteig mit Vanille ist ein Liebling auf unserem Kaffeetisch. Und Stracciatellakuchen klingt doch gleich viel besser und nach italienischem Flair, oder? Doch der saftige Rührteig reicht uns noch nicht aus für ein echtes Highlight, daher bekommt ihr bei uns noch ein sahniges Häubchen, das ebenfalls mit Schokostückchen verziert ist. Also quasi doppelt Stracciatella in einem Kuchen:-).

Alternativ zu unserem Ameisenkuchen, empfehlen wir euch außerdem unseren schokoladigen Zucchinikuchen oder den klassischen Grießkuchen zu testen.

Stracciatellakuchen mit Liebe selbstgemacht

Stracciatellakuchen mit Frischkäse-Sahne-Häubchen

Doppelt Stracciatella! Da wir von Schokolade nicht genug bekommen können, haben wir dem Küchlein noch eine Frischkäse-Sahne Haube versetzt. Die Kombination aus saftigem Rührteig und sahnigem Topping ist wirklich unschlagbar!

Video zum Stracciatellakuchen:

Das Rezept:

Stracciatellakuchen
Rezept drucken
4,75 von 4 Bewertungen

Stracciatellakuchen

Bei unserem saftigen Stracciatellakuchen handelt es sich um den als Eis berühmten Klassiker. Mit einem sahnigen Frischkäse-Topping gewinnt der saftige Rührkuchen mit Schokostückchen noch mehr an Charme und Geschmack. Dieser Ameisenkuchen ist schnell und einfach gemacht und trotzdem ein Highlight auf jedem Kaffeetisch. Wer Schokolade liebt, ist hier definitiv richtig!
Vorbereitungszeit10 Min.
Backzeit40 Min.
Arbeitszeit50 Min.
Gericht: Kaffe&Kuchen, Kuchen, Nachspeise, Nachtisch, Zum Kaffee
Land & Region: Deutschland, Italien, Italienisch
Ernährungsform: Vegetarisch
Portionen: 12 Portionen
Kalorien: 479kcal
Autor: Vee

Equipment

  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Schneebesen (elektrisch oder von Hand)
  • Kastenform ca. 30x11cm

Zutaten

Stracciatellakuchen

Sahne Frischkäse Topping

Dekoration

  • 25 g Schokotropfen oder Schokostreusel
  • 1-2 EL Schokostreusel

Anleitungen

Stracciatellakuchen

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kastenform mit Butter einfetten und ein wenig Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen.
  • Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben.
    200 g Mehl, 12 g Backpulver, 1 Prise Salz
  • Die 4 Eier trennen. Butter, Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. 4 Eigelb schrittweise hinzufügen und erneut cremig schlagen. Die Mehl-Mischung unter den Teig heben. Sahne hinzufügen und erneut gut vermengen.
    200 g Butter, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 160 g Sahne, 4 Eier
  • Das Eiweiß mit einem Spritzer Zitronensaft aufschlagen und mit den Schokostreuseln unter den Teig heben. Den Teig in die vorbereitete Form geben und den Kuchen 15 Minuten backen. Nach den ersten 15 Minuten den Kuchen mit Backpapier bedecken und weitere 15 Minuten backen. Mit Hilfe einer Garprobe mit dem Zahnstocher testen, ob der Kuchen schon fertig ist. Wenn noch Teig am Zahnstocher klebt, weitere 5 bis 10 Minuten backen. Den Kuchen vor der Weiterverarbeitung komplett abkühlen lassen.
    ½ TL Zitronensaft, 40 g Schokostreusel

Sahne Frischkäse Topping

  • Die sehr kalte Sahne mit dem Sahnesteif nach Packungsanleitung steif schlagen.
    200 g Schlagsahne, 1 Pkg Sahnesteif
  • Den Frischkäse und den Puderzucker in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel vermischen. Die geschlagene Sahne dazugeben und erneut mit der Gabel vermischen.
    200 g Frischkäse, 80 g Puderzucker

Dekorieren

  • Den abgekühlten Kuchen mit dem Frischkäse Topping großzügig bestreichen und mit Schokostreuseln und Schokotropfen dekorieren.
    25 g Schokotropfen, 1-2 EL Schokostreusel

Nutrition

Serving: 110g | Kalorien: 479kcal | Kohlenhydrate: 43g | Eiweiß: 5g | Fett: 32g | Gesättigte Fettsäuren: 20g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 9g | Trans-Fettsäuren: 1g | Cholesterol: 150mg | Natrium: 239mg | Kalium: 189mg | Ballaststoffe: 1g | Zucker: 29g | Vitamin A: 1161IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 1mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 1mg | Vitamin D: 1µg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 3µg | Calcium: 94mg | Eisen: 1mg | Magnesium: 10mg | Zink: 1mg | Folsäure: 26µg
Nährwertangaben
Stracciatellakuchen
Portionsgröße:
 
110 g
Angaben je Portion:
Kalorien
479
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
32
g
49
%
Gesättigte Fettsäuren
 
20
g
125
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
9
g
Cholesterol
 
150
mg
50
%
Natrium
 
239
mg
10
%
Kalium
 
189
mg
5
%
Kohlenhydrate
 
43
g
14
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
29
g
32
%
Eiweiß
 
5
g
10
%
Vitamin A
 
1161
IU
23
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
3
µg
3
%
Calcium
 
94
mg
9
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
10
mg
3
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
26
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Kuchen und Torten

Wir lieben fast jede Art von Kuchen und freuen uns jedes Mal wenn wir wieder ein neues Rezept mit euch teilen können! Ob mit Schokolade, Früchten oder sogar Gemüse, was gibt es besseres als ein Stück Törtchen mit viel Liebe gebacken zum Kaffee oder Tee?!

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Diese gefüllten Apfeltaschen mit Blätterteig und karamellisierten Walnüssen sind knusprig, schnell zubereitet und himmlisch lecker. Ganz wie vom Bäcker überzeugt das selbstgemachte Blätterteiggebäck und passt nicht nur zum Kaffee sondern auch als Snack zwischendurch. Quadratisch, praktisch und gut überzeugen unsere Apfeltaschen alle Blätterteig Fans.

Blätterteiggebäck mit einer fruchtig, süßen Füllung steht bei unseren Lieblingsteilchen vom Bäcker ganz oben auf der Liste. Aber noch besser als vom Bäcker ist es selbstgemacht! So machen wir nämlich nicht nur saftig-buttrige Apfeltaschen, sondern verleihen diesen noch den extra Kick mit karamellisierten Walnüssen. Könnt ihr euch den Geschmack von noch warmen Blätterteigtaschen kurz nach dem Backen schon vorstellen? Dank Blätterteig aus dem Kühlregal sind die Apfeltaschen auch noch so schnell und einfach gezaubert, dass man direkt nach dem Backen gleich wieder Lust bekommt sie für den nächsten Kaffeeklatsch erneut zu servieren.

Zu den Apfeltaschen passt ein (selbstgemachtes) Vanilleeis oder auch unsere französische Karamellsauce für alle, die es süß mögen!

Blätterteig Apfeltaschen ganz wie vom Bäcker

Die Füllung der Blätterteig Apfeltaschen

Die Füllung unserer Apfeltaschen besteht – wie kann es auch anders sein – aus Äpfeln. Wir haben die Apfelsorte Pink Lady gewählt, deren Süße in Kombination mit den karamellisierten Walnüssen hervorragend harmoniert. Ihr könnt das Blätterteiggebäck aber auch mit einer anderen Füllung zubereiten. Wie wäre es zum Beispiel mit Rhabarber oder Kirschen mit einem Hauch Vanille?

Blätterteiggebäck Apfeltaschen
Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Apfeltaschen

Diese gefüllten Apfeltaschen mit Blätterteig und karamellisierten Walnüssen sind knusprig, schnell zubereitet und himmlisch lecker. Ganz wie vom Bäcker überzeugt das selbstgemachte Blätterteiggebäck und passt nicht nur zum Kaffee sondern auch als Snack zwischendurch. Quadratisch, praktisch und gut überzeugen unsere Apfeltaschen alle Blätterteig Fans.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Gericht: Backen, Breakfast, Brunch, Frühstück, Naschen, Zum Kaffee
Land & Region: Deutschland
Ernährungsform: Vegetarisch
Portionen: 10 Stück
Kalorien: 183kcal
Autor: Vee

Equipment

  • Topf mit Deckel
  • Pürierstab
  • Pfanne
  • Schneebesen oder Gabel
  • Backblech mit Backpapier
  • Pinsel

Zutaten

  • 200 g Äpfel ca. 3 Stück je nach Größe
  • 20 g Zucker
  • 60 g Wasser
  • 20 g Walnüsse
  • 5 g brauner Zucker
  • 1 TL Wasser
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Sahne
  • 250 g Blätterteig 1 Packung

Anleitungen

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze aufheizen.
  • Äpfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und in einen Topf geben. Zucker und Wasser hinzufügen und 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Nach 10 Minuten Deckel entfernen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Grob pürieren und abkühlen lassen.
    200 g Äpfel, 20 g Zucker, 60 g Wasser
  • Die Walnüsse klein hacken, in eine Pfanne ohne Öl geben und mit Zucker ein wenig anrösten. Wasser über Nüsse geben und solange anbraten bis das Wasser verdunstet ist. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
    20 g Walnüsse, 5 g brauner Zucker, 1 TL Wasser
  • Eigelb mit Sahne in eine kleine Schüssel geben und mit dem Schneebesen oder einer Gabel verquirlen. Beiseite stellen.
    1 Eigelb, 1 EL Sahne
  • Den Blätterteig aus der Verpackung nehmen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. In 10 gleich große Rechtecke schneiden. Die lange Seite sollte dabei doppelt so lang sein wie die kurze Seite.
    Auf die untere Hälfte der einzelnen Rechtecke ca. 20g des Apfelkompottes mit einem Löffel geben. Dabei einen ca. 1cm großen Rand frei lassen und mit etwas Wasser befeuchten. Mit den angerösteten Walnüssen bestreuen und das Rechteck zu einem Quadrat zuklappen. Die Enden zusammendrücken und mit einer Gabel Vertiefungen in die Seiten drücken. Mit einem scharfen Messer ein Kreuz in die Mitte ritzen und mit der Eigelb-Sahne Mischung bepinseln.
    250 g Blätterteig
  • Die Blätterteig Apfeltaschen 20 Minuten backen bis sie goldbraun werden. Kurz abkühlen lassen und noch lauwarm servieren. Dazu passt unsere Karamellsauce oder ein Vanilleeis.

Nutrition

Serving: 45g | Kalorien: 183kcal | Kohlenhydrate: 17g | Eiweiß: 2g | Fett: 12g | Gesättigte Fettsäuren: 3g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 6g | Cholesterol: 22mg | Natrium: 64mg | Kalium: 49mg | Ballaststoffe: 1g | Zucker: 5g | Vitamin A: 60IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 1mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 1mg | Vitamin D: 1µg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 5µg | Calcium: 9mg | Eisen: 1mg | Magnesium: 8mg | Zink: 1mg | Folsäure: 16µg
Nährwertangaben
Apfeltaschen
Portionsgröße:
 
45 g
Angaben je Portion:
Kalorien
183
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
12
g
18
%
Gesättigte Fettsäuren
 
3
g
19
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
6
g
Cholesterol
 
22
mg
7
%
Natrium
 
64
mg
3
%
Kalium
 
49
mg
1
%
Kohlenhydrate
 
17
g
6
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
5
g
6
%
Eiweiß
 
2
g
4
%
Vitamin A
 
60
IU
1
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
5
µg
5
%
Calcium
 
9
mg
1
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
8
mg
2
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
16
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Viele weitere leckere Apfelrezepte

Hoch lebe der Apfel! Bei uns gibt es neben den Blätterteig Apfeltaschen noch viele weitere tolle Apfelrezepte, die euer Herz höher schlagen lassen!

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Rezept für ein sehr aromatisches und bekömmliches Sauerteigbrot mit frischem Spinat und aus 100% Dinkel. Das Spinatbrot kann entweder mit Sauerteig oder mit Hefe zubereitet werden. Durch den Spinat bekommt es eine wunderbar grüne, geschmackvolle und saftige Krume und durch das Ruhen im auskühlenden Backofen eine rustikale, dicke und krachende Kruste. Optisch wie geschmacklich ein hervorragendes Brot.

Spinatbrot mit Sauerteig oder Hefe
Aromatisches Spinatbrot mit Sauerteig oder Hefe

Update März 2022: Das Spinatbrotrezept ist ein Beitrag von 2019, den wir im Februar 2022 komplett neu überarbeitet haben. Das Rezept ist nun einfacher, gelingsicherer und noch leckerer. Ein sehr aromatisches, saftiges Sauerteigbrot mit dicker, krachender Kruste, das ihr unbedingt einmal ausprobieren solltet!


Leckeres Brot braucht eigentlich nicht viel: Mehl, Wasser, Hefe oder Sauerteig, ein wenig Salz und ausreichend Zeit und Ruhe, um sich zu entwickeln. Schon hat man ein sehr gutes und gelungenes Brot.
Daneben gibt es aber noch viele weitere Möglichkeiten, Geschmack und/oder eine tolle Optik ins Brot zu bringen. Eine davon ist, das Wasser im Teig durch alternative Flüssigkeiten zu ersetzen – zum Beispiel Frucht- oder Gemüsesäfte. So erhält man ganz neue, besondere Geschmacksnuancen und oftmals eine interessante Optik.

Bei unserem Spinatbrot ist das – wie der Name schon sagt – frischer Spinat. In einem Mixer zu Spinatwasser vermixt, sorgt dieser für eine saftige und grüne Krume und einen fein-herben Geschmack. Optisch und geschmacklich ein Highlight sind neben dem Spinatbrot unser rotes Tomatenbrot, das Rote Beete Brot, das blaue Butterfly Pea Flower Brot oder das ebenfalls grüne Bärlauch Brot. Aber auch das Kartoffel-Bier-Brot oder das Proseccobrot sind echte Leckerbissen.

Spinat oder Hefe? Hier geht beides

Wir lieben Sauerteigbrote! Sie sind geschmacklich noch besser als solche mit Hefe, halten länger frisch und haben durch die enthaltene Säure einen natürlichen Schutz gegen Schimmel. Viele unserer Leser haben aber (noch) keinen aktiven Sauerteig zuhause oder wollen einfach lieber mit Hefe backen. Daher haben wir dieses Rezept so entworfen, dass man es sowohl mit Sauerteig, als auch mit Hefe zubereiten kann. Ihr könnt also die 55 Gramm Sauerteig Anstellgut im Rezept ganz einfach durch 2 Gramm Hefe ersetzen. Alles andere bleibt gleich. Die genauen Details findet ihr unten.

Eine richtig dicke und krachende Kruste

Bei unserem Spinatbrot wollten wir eine richtig dicke und krachende Kruste haben. Neben den grundsätzlichen Voraussetzungen (im Dampf backen) haben wir dazu drei spezielle Tricks angewandt:

  1. Die Kruste wird vor dem Backen rautenförmig eingeschnitten. Das sorgt für eine besonders große Oberfläche mit vielen Ecken, Kanten und anderen Unebenheiten.
  2. In den letzten 10 Minuten Backzeit erhöhen wir die Temperatur noch einmal um 20°C, was die Dicke, die Bräunung und die Karamellisierung der Kruste erhöht.
  3. Das Brot kühlt nach dem Backen bei leicht geöffneter Tür im noch warmen Backofen aus. In diese Zeit trocknet die Restwärme den Laib und sorgt so für eine noch krachendere Kruste.

Zutaten – Das steckt im Spinatbrot:

Spinat

In unserem Spinatbrot Rezept stecken ganze 125 Gramm frischer Spinat! Das grüne Blattgemüse wurde ursprünglich vermutlich von Persien nach Europa gebracht. Er wird mittlerweile weltweit angebaut (Ausnahme: Tropen). Meistens essen wir ihn gekocht, aber er kann auch problemlos roh verzehrt werden. Schon Popeye hat uns gezeigt, dass Spinat stark macht. Der Eisengehalt ist zwar nicht so hoch wie lange gedacht, dennoch ist er mit 3,5 mg pro 100 Gramm sehr hoch, was besonders wichtig für den Sauerstofftransport im Blut ist. Auch zeigt Spinat mit einem Eiweißgehalt von 2,8 g den höchsten Wert unter Gemüsesorten auf.  Aufgrund seiner Mineralstoffe (Natrium, Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium) und seinem hohen Vitamin C Anteil ist Spinat sehr gesund. Zudem ist Spinat mit 19 Kcal sehr kalorienarm. 

Dinkel

Dinkel ist eine alte Getreidesorte mit fein-nussigem Aroma, die seit mehreren tausend Jahren vom Menschen angebaut, beziehungsweise genutzt wird. Er gehört zur Gattung des Weizens und teilt sich mit diesem die guten Backeigenschaften, was insbesondere beim Brotbacken sehr gut zur Geltung kommt. Dinkel hat außerdem einen etwas höheren Eiweißgehalt als Weizen, bei Mineralstoffen und Vitaminen sind die beiden in etwa vergleichbar.

Sauerteig:

Sauerteig ist ein aktiver Teig aus Mehl und Wasser. In der Regel halb Wasser, halb Mehl. Aktiv deshalb, weil im Teig natürlich vorkommende wilde Hefe vorhanden ist. Dadurch kann Sauerteig auch als Triebmittel zum Brot Backen verwendet werden. Ihr braucht also keine zusätzliche, gekaufte Hefe hinzugeben. Außerdem enthält Sauerteig Milchsäurebakterien, die Milchsäure und Essigsäure produzieren. Daher hat der ‘SAUER’-Teig auch seinen Namen. Neben einem angenehmen, leicht säuerlichen Geschmack sorgen diese Säuren auch dafür, dass Sauerteigbrot länger frisch bleibt: Sie bilden einen natürlichen Schutz gegen Schimmel.

TIPP: Woher bekomme ich Sauerteig?

Wir werden von unseren Lesern sehr oft gefragt, woher man Sauerteig bekommt. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Alle unsere Tipps findet ihr in unserer Brot Backen FAQ – Woher bekomme ich Sauerteig?

Ach ja, und wenn ihr ganz neu beim Thema ‚Zuhause selber Brot Backen‚ seid, dann kann ich euch die beiden folgenden Beiträge wärmstens ans Herz legen: ‚Ausstattung: Was braucht man, um zuhause Brot zu backen?‚ und ‚Einfaches Anfänger Brot Rezept‚. Ein sehr einfaches, gelingsicheres Rezept für alle, die noch nie selber Brot gebacken haben.

Sucht ihr dagegen ein unglaublich leckeres und bekömmliches ‘Brot für jeden Tag’, kann ich euch das Rezept für ein klassisches Bauernbrot und unser Hausbrot empfehlen. Eines der besten Brote hier auf dem Blog.

Das Spinatbrot war ursprünglich das 20. Brot unserer habe-ich-selbstgemacht.de Brot Rezepte Reihe. Im März 2022 haben wir das Rezept komplett neu überarbeitet.

Video – Extra dicke und krachende Kruste:

Rezept für ein Spinatbrot mit Dinkel und Sauerteig


Schwierigkeit: Mittel (♦ ♦ ◊)


Anfangen: 17 Stunden bevor das Brot fertig sein soll
Zeit am Backtag: 3 Stunden (inkl. 1 Stunde Auskühlen)


Triebmittel: Sauerteig (alternativ: Hefe)
Teigausbeute (TA): 170 (70% Hydration)
Fertiges Brot: 1,2 kg


Zeitplan:

⏱️ Startet 17 Stunden bevor das Brot fertig sein soll.
⏱️ Zum Start: Brühstück und Spinatwasser zubereiten (z.B. um 18:00 Uhr).
⏱️ Nach 2 Stunden (2:00 Stunden nach Start): Hauptteig zubereiten (z.B. um 20:00 Uhr).
⏱️ Nach 30 Minuten (2:45 Stunden nach Start): Dehnen und falten (z.B. um 20:45 Uhr). 3x wiederholen
⏱️ 12 Stunden nach Hauptteig (14:15 Stunden nach Start): Teig rundwirken und in Gärkorb (z.B. um 8:15 Uhr).
⏱️ Nach 1 Stunde (15:30 Stunden nach Start): Backen (z.B. um 9:30 Uhr).
⏱️ Nach 45 Minuten (16:15 Stunden nach Start): Auskühlen lassen (z.B. um 10:15 Uhr).

Tipps & Tricks:

TIPP: Brot im Dampf backen (‚Schwaden‘)

Wie immer werde ich das Brot im Dampf backen. Warum das so ist und wie Ihr das am besten erreicht, könnt ihr in unserer Brot Backen FAQ: Warum Brot im Dampf backen sollte nachlesen.

TIPP: Wiederverwendbares Backpapier

Ihr könnt das Brot entweder aus dem Gärkorb direkt in den heißen Topf fallen lassen oder ihr stürzt es vorher auf ein Stück Backpapier* und hebt es dann mitsamt diesem in den Topf. Ich habe mir ein wiederverwendbares* gekauft und dieses genau auf die Größe meines Dutch Oven zugeschnitten.

TIPP: Wann ist das Brot fertig gebacken?

Die Back-Dauer kann je nach Backofen, Temperatur des Teiglings und anderen Faktoren variieren. Am einfachsten prüft ihr daher ob euer Brot fertig ist, indem ihr ein Backofen-Einstechthermometer benutzt (steckt es einfach ins Brot, wenn ihr den Deckel abnehmt). Wenn der Kern des Brots zwischen 96°C und 98°C hat, ist es perfekt. Alternativ eignen sich auch Einstech-Thermometer mit separatem Display*. Diese sind einfacher abzulesen und in aller Regel kann ein Alarm gesetzt werden, wenn die Kerntemperatur erreicht ist.

Das Rezept:

Spinatbrot
Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Brot #20 – Spinatbrot

Rezept für ein sehr aromatisches und bekömmliches Sauerteigbrot mit frischem Spinat und aus 100% Dinkel. Das Spinatbrot kann entweder mit Sauerteig oder mit Hefe zubereitet werden. Durch den Spinat bekommt es eine wunderbar grüne, geschmackvolle und saftige Krume und durch das Ruhen im auskühlenden Backofen eine rustikale, dicke und krachende Kruste. Optisch wie geschmacklich ein hervorragendes Brot.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Ruhezeit Teig (Gare)13 Stdn.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Brot, Brotzeit, Brunch, Frühstück, Pausenbrot
Land & Region: Deutschland
Ernährungsform: Vegan, Vegetarisch
Portionen: 14 Scheiben Brot
Kalorien: 206kcal
Autor: Alex

Equipment

  • Küchenmaschine mit Knetfunktion
  • Waage
  • Gärkorb
  • Römertopf, Bräter oder Dutch Oven

Zutaten

Brühstück

Spinatwasser

  • 125 g Spinat frisch
  • 160 g Wasser kalt

Hauptteig

  • 600 g Dinkelmehl Type 630 z.B. in Demeter-Qualität von Bauckhof
  • 55 g Sauerteig Anstellgut alternativ: 2 Gramm Frischhefe
  • 16 g Salz

Anleitungen

Brühstück

  • Das Wasser zum Kochen bringen. Das Mehl in eine hitzefeste Schüssel geben, mit dem kochenden Wasser übergießen und mit einen Löffel verrühren, bis sich ein homogener Brei bildet. Dann direkt auf der Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken, so dass sich keine Haut bildet. Anschließend ca. 2 Stunden ruhen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
    100 g Dinkelmehl Type 630, 200 g Wasser

Spinatwasser

  • Spinat und Wasser in einen leistungsfähigen Mixer geben und ca. 1 Minute auf höchster Stufe mixen, bis sich der Spinat vollständig aufgelöst hat. Bei Bedarf das Spinatwassser auf Zimmertemperatur abkühlen lassen
    125 g Spinat, 160 g Wasser

Hauptteig

  • Brühstück, Spinatwasser, Sauerteig und restliches Mehl in einer Küchenmaschine mit Knetfunktion oder von Hand ungefähr 4 Minuten lang auf niedrigster Stufe zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Alternative: Bei Verwendung von Hefe anstatt Sauerteig diese im Spinatwasser auflösen und dann den Hauptteig wie beschrieben zubereiten.
    600 g Dinkelmehl Type 630, 55 g Sauerteig Anstellgut
  • Das Salz hinzufügen.
    16 g Salz
  • 4 weitere Minuten auf niedrigster Stufe kneten. Der Teig ist fertig, wenn er eine samtige Konsistenz hat, gut zusammenhält und sich leicht vom Schüsselrand lösen lässt.

Stockgare

  • Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch oder Deckel abdecken. Anschließend 12 Stunden bei Raumtemperatur (20°C) ruhen lassen.
  • Den Teig aus der Schüssel holen und vorsichtig zu einer Kugel wirken. Achtet darauf, dass vom Gas so wenig wie möglich entweicht.

Stückgare

  • Anschließend mit Schluss nach unten weitere 60 Minuten bei Zimmertemperatur in einem gut bemehlten Gärkörbchen gehen lassen. Etwa 20 Minuten vor Ende der Stückgare könnt ihr anfangen, den Backofen vorzuheizen.

Backen

  • IM DAMPFBACKOFEN:
    Den Backofen mitsamt Pizzastein auf 230°C aufheizen. Achtet darauf, dass der Pizzastein mindestens 220°C erreicht hat. Am einfachsten prüft ihr das mit einem Infrarotthermometer. So eines bekommt ihr bereits für etwas über 10 Euro und es gehört bei mir zur Grundausstattung fürs Brot Backen. Dann den Backofen auf das Brot-Back-Programm umschalten, beziehungsweise auf das Dampf-Programm.
  • IM NORMALEN BACKOFEN:
    Den Pizzastein und eine feuerfeste Schale mit heißem Wasser in den Backofen geben und auf 230°C aufheizen. Achtet wieder darauf, dass der Pizzastein mindestens 220°C erreicht hat.
  • IM RÖMERTOPF ODER DUTCH OVEN:
    Den Backofen mitsamt dem Römertopf oder dem Dutch Oven auf 230°C aufheizen. Das dauert (bei mir) gute 20 Minuten. Wichtig ist, dass der Topf mindestens 220°C erreicht hat. Das könnt Ihr wieder gut mit dem Infrarotthermometer oder einem Einstechthermometer mit Kabel messen.
  • BEI ALLEN VARIANTEN:
    Wenn der Ofen gut vorgeheizt ist, das Brot mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden und mit Schluss nach oben auf den Pizzastein legen/stürzen, beziehungsweise in den Topf geben, Deckel drauf, und bei 230°C für 10 Minuten backen.
  • Dann den Backofen auf 210°C runterregeln und weitere 25 Minuten backen.
  • Anschließend den Backofen noch einmal auf 230°C erhöhen und 10 Minuten ohne Deckel backen, damit das Brot eine schöne braune Farbe, eine knusprige Kruste und leckere Röstaromen bekommt.
  • Am Ende der Backzeit (wenn der Kern des Brots 96-98°C hat) den Ofen ausschalten und die Backofentür ca. 5-10 cm öffnen, so dass der Dampf entweichen kann. Das Brot dann ca. 15 Minuten in der Restwärme ruhen lassen.
  • Das Brot aus dem Ofen holen und ungefähr eine Stunde auf einem Gitter auskühlen lassen bevor ihr es anschneidet. Das Brot sollte dabei rundherum atmen können.

Nutrition

Serving: 80g | Kalorien: 206kcal | Kohlenhydrate: 38g | Eiweiß: 7g | Fett: 2g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Natrium: 453mg | Kalium: 50mg | Ballaststoffe: 7g | Zucker: 1g | Vitamin A: 837IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 1mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin C: 3mg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 43µg | Calcium: 10mg | Eisen: 3mg | Magnesium: 7mg | Zink: 1mg
Nährwertangaben
Brot #20 – Spinatbrot
Portionsgröße:
 
80 g
Angaben je Portion:
Kalorien
206
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
2
g
3
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Natrium
 
453
mg
20
%
Kalium
 
50
mg
1
%
Kohlenhydrate
 
38
g
13
%
Ballaststoffe
 
7
g
29
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
7
g
14
%
Vitamin A
 
837
IU
17
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin C
 
3
mg
4
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
43
µg
41
%
Calcium
 
10
mg
1
%
Eisen
 
3
mg
17
%
Magnesium
 
7
mg
2
%
Zink
 
1
mg
7
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere leckere Rezepte mit Spinat:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

Diese knusprigen Kartoffelecken aus dem Backofen werden mit einem cremigen aromatischen Sour Cream Dip serviert und eignen sich hervorragend als Beilage für die bevorstehende Grillsaison oder als Snack bei einem entspannten Fernsehabend. Die Kartoffelwedges sind schnell und einfach gemacht und schmecken auch ohne Frittieren so kross und lecker, so dass sie viel zu schnell vom Teller verschwinden.

Bald geht sie wieder los, die Grillsaison! Wie sehr wir diese lieben. Ob Gemüse oder Salat mit Halloumi, saftige Rinderrouladen oder fruchtige Lachs-Spieße, bei uns kommt im Sommer alles auf den Grill. Beilagentechnisch gibt es natürlich Salat in den verschiedensten Varianten und meistens auch Kartoffeln. Ganz besonders beliebt bei Family & Friends sind neben dem mediterranen Kartoffelsalat auch die knusprig leckeren Kartoffelecken aus dem Ofen. Statt Pommes servieren wir oft Kartoffelwedges, die mit weniger Öl gebacken werden und trotzdem hervorragend sind.

Kartoffelecken mit Sour Cream Dip

Zu den Kartoffelecken könnt ihr von Ketchup, über Mayo und BBQ Sauce alles servieren. Wie wär es aber mit einem selbstgemachten Sour Cream Dip? Aus Schmand, Magerquark und ein paar weiterer Zutaten zaubert ihr schnell und einfach eine fantastische Creme, die perfekt mit den Kartoffelwedges harmoniert. Man kann die Sour Cream auch schon am Vortag vorbereiten, dann geht es am Tag der Grillparty noch schneller!

Knusprige Kartoffelwedges ohne Frittieren

Knusprig ohne Fritteuse? Geht das überhaupt? Ja klar geht das! Und ihr braucht nichtmal viel Öl, um die Kartoffelecken außen knusprig und innen geschmeidig zu bekommen. Wichtig ist, dass ihr die Wedges nach dem Schneiden für ca. 30 Minuten in ein Eisbad gebt. Das verhilft die Stärke zu reduzieren und macht die Kartoffelecken schön knusprig. Noch ein Tipp ist es, den Ofen sobald die Kartoffeln durch sind auf Grillfunktion zu stellen und die Hitze auf 250 Grad zu erhöhen.

Video zur Zubereitung der knusprigen Kartoffelecken (Potato Wedges):

Das Rezept:

Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Kartoffelecken mit Sour Cream Dip

Diese knusprigen Kartoffelecken aus dem Backofen werden mit einem cremigen aromatischen Sour Cream Dip serviert und eignen sich hervorragend als Beilage für die bevorstehende Grillsaison oder als Snack bei einem entspannten Fernsehabend. Die Kartoffelwedges sind schnell und einfach gemacht und schmecken auch ohne Frittieren so kross und lecker, so dass sie viel zu schnell vom Teller verschwinden.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 5 Min.
Arbeitszeit1 Std. 25 Min.
Gericht: Abendessen, Beilage, Grillen, Snack
Land & Region: American, Amerikanisch
Ernährungsform: Glutenfrei, Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 385kcal
Autor: Vee

Equipment

  • Schneidebrett und Messer
  • 2 Schüsseln
  • Backblech mit Backpapier
  • Schneebesen

Zutaten

Kartoffelecken

Sour Cream Dip

  • 200 g Schmand
  • 100 g Magerquark
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Weißweinessig
  • ½ TL Salz

Anleitungen

Kartoffelecken

  • Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Auf die Hitzebeständigkeit des Backpapiers achten und sollte diese unter 250 Grad liegen, bitte ohne Backpapier backen.
  • Kartoffeln gründlich waschen, eventuell schlechte Stellen herausschneiden, halbieren und in Spalten schneiden. Diese in eine große, mit Eis gefüllte Schüssel geben und mit Wasser bedecken. 30 Minuten ziehen lassen.
    1 kg Kartoffeln, 1 Handvoll Eiswürfel
  • Rosmarin grob hacken. Kartoffeln aus dem Eisbad nehmen und mit Küchenpapier gut abtupfen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit Gewürzen, Rosmarin und Olivenöl bestreuen. Gut mischen. Die Wedges sollten einander beim Backen nicht berühren und mit der Schnittfläche nach unten auf das Backblech gelegt werden.
    5 g Rosmarin, 3 TL Paprikapulver, ½ TL Knoblauchpulver, 1½ TL Salz, ½ Pfeffer, 3 EL Olivenöl
  • Kartoffeln im Backofen 20 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, mit der Schnittfläche nach oben drehen und weitere 10 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher prüfen ob sie durch sind. Wenn dies der Fall ist, den Ofen auf 250 Grad mit Grillfunktion stellen und 5 Minuten lang rösten.

Sour Cream Dip

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut vermengen. Die heißen Kartoffelecken mit Sour Cream Dip servieren.
    200 g Schmand, 100 g Magerquark, ½ TL Knoblauchpulver, 1 TL Weißweinessig, ½ TL Salz

Nutrition

Serving: 345g | Kalorien: 385kcal | Kohlenhydrate: 50g | Eiweiß: 11g | Fett: 17g | Gesättigte Fettsäuren: 5g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 9g | Cholesterol: 18mg | Natrium: 1242mg | Kalium: 1207mg | Ballaststoffe: 6g | Zucker: 3g | Vitamin A: 842IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 3mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 52mg | Vitamin D: 1µg | Vitamin E: 2mg | Vitamin K: 13µg | Calcium: 122mg | Eisen: 3mg | Magnesium: 68mg | Zink: 1mg
Nährwertangaben
Kartoffelecken mit Sour Cream Dip
Portionsgröße:
 
345 g
Angaben je Portion:
Kalorien
385
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
17
g
26
%
Gesättigte Fettsäuren
 
5
g
31
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
9
g
Cholesterol
 
18
mg
6
%
Natrium
 
1242
mg
54
%
Kalium
 
1207
mg
34
%
Kohlenhydrate
 
50
g
17
%
Ballaststoffe
 
6
g
25
%
Zucker
 
3
g
3
%
Eiweiß
 
11
g
22
%
Vitamin A
 
842
IU
17
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
3
mg
15
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
52
mg
63
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
2
mg
13
%
Vitamin K
 
13
µg
12
%
Calcium
 
122
mg
12
%
Eisen
 
3
mg
17
%
Magnesium
 
68
mg
17
%
Zink
 
1
mg
7
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Kartoffelrezepte

Seid ihr auch so Kartoffel Liebhaber wie wir? Ja?! Dann haben wir ganz großartige Rezepte mit Kartoffeln, die alle ganz unterschiedlich aber alle sehr köstlich sind.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Fluffig, weiche Hefetaler, cremiger Vanillepudding, fruchtig-säuerliche Beeren und samtig-knusprige Butterflocken. Unsere Streuseltaler mit Pudding sind eine süße Sensation, die man ganz nach seinem Gusto anpassen kann. Schnell und einfach gezaubert passen die Streuseltaler mit Beeren perfekt zum Kaffee oder auch als kleine Aufmunterung über den Tag hinweg.

Streuseltaler mit Pudding

Kennt ihr sie auch? Die Streuseltaler mit Pudding, die man beim Bäcker bekommt? Das leckere Hefegebäck mit dem cremigen Vanillepudding schmeckt so gut, dass wir unbedingt unsere eigene Version kreieren wollten. Wir haben jedoch noch einen drauf gesetzt und haben die Streuseltaler neben dem süßen Vanillepudding mit säuerliche Beeren verfeinert. Eine so harmonische Kombination, die unsere Herzen höher schlagen lässt!

Ihr könnt von Hefegebäck nicht genug bekommen? Schaut euch doch mal unsere Schokobrötchen an, die sind der Hit bei jedem Brunch – genauso wie der Hefekuchen mit Himbeerfüllung! Wer Lust auf die Kombination aus Nüssen und Hefe hat sollte unbedingt mal unseren Dinkel Hefezopf mit Pistazienfüllung testen.

Streuseltaler mit Pudding, der Klassiker vom Bäcker!

Streuseltaler mit Beeren

Hefetaler mit oder ohne Beeren? Streuseltaler statt mit Vanillepudding doch mit Schoko? Oder nur mit Beeren? Ihr merkt, die Optionen sind endlos. Schmecken tut das süße Gebäck in allen Variationen richtig gut. Die Kombination aus Vanillepudding und Beeren hat uns persönlich am besten geschmeckt. Lasst eurer Fantasie aber freien Lauf und wählt das Topping, das euch am meisten anlacht!

Streuseltaler mit Pudding
Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Streuseltaler mit Pudding

Fluffig, weiche Hefetaler, cremiger Vanillepudding, fruchtig-säuerliche Beeren und samtig-knusprige Butterflocken. Unsere Streuseltaler mit Pudding sind eine süße Sensation, die man ganz nach seinem Gusto anpassen kann. Schnell und einfach gezaubert passen die Streuseltaler mit Beeren perfekt zum Kaffee oder auch als kleine Aufmunterung über den Tag hinweg.
Vorbereitungszeit30 Min.
Gehzeit2 Stdn.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Backen, Dessert, Nachspeise, Naschen, Zum Kaffee
Land & Region: Deutschland
Ernährungsform: Vegetarisch
Portionen: 22 Portionen
Kalorien: 168kcal
Autor: Vee

Equipment

  • 4 Schüsseln
  • Topf
  • Sieb
  • Schneebesen
  • Holzlöffel
  • Küchenmaschine mit Knethaken optional
  • Frischhaltefolie
  • Nudelholz
  • Ausstechförmchen rund, Durchmesser ca. 8cm (es können auch verschiedene Größen gemischt werden) Alternativ ein großes Glas

Zutaten

Vanillepudding

  • ½ Packung Vanillepudding
  • 250 g Milch
  • 20 g Zucker

Hefeteig

  • 120 g Milch
  • 3 g Trockenhefe
  • 60 g Butter
  • 280 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Vanilleextrakt oder Mark einer Vanilleschote
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Rapsöl

Streusel

  • 130 g Weizenmehl Type 405
  • 75 g Zucker
  • 80 g Butter

Sonstiges

Anleitungen

Vanillepudding

  • Vanillepudding nach Packungsbeilage zubereiten und komplett abkühlen lassen.
    ½ Packung Vanillepudding, 250 g Milch, 20 g Zucker

Hefeteig

  • Milch auf niedriger Flamme erhitzen bis sie handwarm ist, also etwa 35-38 Grad hat. Mit einem Thermometer testen ob sie warm genug ist (Vorsicht, wenn ihr es mit dem Finger testet!). Die Milch darf nicht über 40 Grad haben, muss aber lauwarm sein, damit die Hefe gut gehen kann. Milch in eine Schüssel umfüllen und Trockenhefe hinzugeben. 3 Minuten stehen lassen.
    120 g Milch, 3 g Trockenhefe
  • Butter bei niedriger Temperatur schmelzen und beiseite stellen. Mehl und Salz durch ein Sieb geben und ebenso beiseite stellen.
    60 g Butter, 280 g Weizenmehl Type 405, 1 Prise Salz
  • Ei und Vanilleextrakt in die Hefemischung geben und mit einem Schneebesen mischen. Zucker hinzufügen und erneut gut vermengen. Prüft die Butter ob sie lauwarm ist (sie darf nicht heiß sein) und fügt diese ebenso in den Hefemix. Hebt dann das Mehl mit Hilfe eines Kochlöffels unter die Mischung und lasst den Teig an einer warmen Stelle ca. 30 Minuten lang gehen.
    ½ TL Vanilleextrakt, 1 Ei, 50 g Zucker
  • Knetet den Teig auf einer bemehlten Fläche mit den Händen oder mit einer Küchenmaschine für 4 Minuten gut durch. Darauf gebt ihr ihn in eine mit etwas Öl bestrichene Schüssel und deckt ihn mit einem mit warmem Wasser befeuchteten Tuch ab. Der Teig muss nun weitere 30 Minuten lang an einem warmen Ort gehen.
    Währenddessen mit dem Rezept fortfahren.
    1 EL Rapsöl

Streusel

  • Weizenmehl, Zucker und Butter in eine Schüssel geben und mit den Händen gut kneten, sodass ein bröseliger Teig entsteht. Bis zur Weiterverarbeitung eine Kugel formen, in Frischhaltefolie geben und im Kühlschrank ruhen lassen.
    130 g Weizenmehl Type 405, 75 g Zucker, 80 g Butter

Fertigstellung

  • Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Ist die Ruhezeit vorbei, rollt ihr den Teig mit einem Nudelholz in ein dünnes Rechteck aus und stecht diesen mit ca. 8cm Durchmesser großen Kreisen aus. Die Kreise mit einem Esslöffel Pudding bestreichen, ca. 20g Beeren auf die einzelnen Taler legen und mit ca. 10g Streusel dekorieren.
    300 g Beeren
  • Streuseltaler ca. 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und genießen.
    4 EL Puderzucker
  • Ihr werdet nach der ersten Runde ausstechen noch Teig übrig haben. Diesen könnt ihr während des Backens der ersten ca. 12 Taler wieder in die Schüssel zum Ruhen geben. Nachdem das Blech aus dem Ofen gekommen und abgekühlt ist, könnt ihr die Reste erneut ausrollen und weitere ca. 10 Kreise ausstechen. Wie zuvor vorgehen und erneut backen.

Notizen

Wir empfehlen frische Beeren für dieses Rezept zu verwenden. Tiefkühl-Beeren bitte auftauen lassen vor der Verwendung und nur die Früchte ohne den entstehenden Fruchtsaft verwenden.

Nutrition

Serving: 65g | Kalorien: 168kcal | Kohlenhydrate: 25g | Eiweiß: 3g | Fett: 6g | Gesättigte Fettsäuren: 4g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Trans-Fettsäuren: 1g | Cholesterol: 22mg | Natrium: 74mg | Kalium: 58mg | Ballaststoffe: 1g | Zucker: 10g | Vitamin A: 209IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 1mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 1mg | Vitamin D: 1µg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 3µg | Calcium: 28mg | Eisen: 1mg | Magnesium: 7mg | Zink: 1mg | Folsäure: 29µg
Nährwertangaben
Streuseltaler mit Pudding
Portionsgröße:
 
65 g
Angaben je Portion:
Kalorien
168
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
6
g
9
%
Gesättigte Fettsäuren
 
4
g
25
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Cholesterol
 
22
mg
7
%
Natrium
 
74
mg
3
%
Kalium
 
58
mg
2
%
Kohlenhydrate
 
25
g
8
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
10
g
11
%
Eiweiß
 
3
g
6
%
Vitamin A
 
209
IU
4
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
3
µg
3
%
Calcium
 
28
mg
3
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
7
mg
2
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
29
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere fluffig-weiche Heferezepte

Hefegebäck ist schon was richtig leckeres. Frisch aus dem Ofen begeistert das fluffig süße Gebäck wirklich jeden. Wir haben eine große Anzahl an Leckereien, durch deren Rezepte ihr stöbern könnt.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Baklava ist eine in türkische Süßspeise mit Honig. Unsere Baklava Variante wird mit Filoteig aus dem Kühlregal, Walnüssen, Pistazien und einer extra Portion Liebe zubereitet. Das Rezept ist damit ganz einfach, schmeckt genauso gut wie das Original. Das Pistazien Baklava ist süß, knusprig und eine leckere Verlockung, die euch vom Urlaub träumen lässt!

Baklava aus Filotteig, Nüssen und Honig

Jedes Mal wenn wir in Istanbul sind, machen wir als allererstes die türkischen Süßspeisen-Läden unsicher. Neben Kadayif, Künefe und Sütlaç werden natürlich auch die unterschiedlichsten Baklava Sorten gekauft. Aber nicht nur in der Türkei ist Baklava ein Renner! Die Mutter meiner georgischen Freundin macht zum Beispiel auch eine für diese Region typische Version der süßen Verführung. Leider teilt sie ihr Geheimrezept nicht mit uns, daher gibt es heute unsere saftig, leckere Baklava Version mit Pistazien.

Ihr seid auch so süße Naschkatzen wie wir? Unsere Erdnuss Karamell Kekse mit Schokolade oder unsere selbstgemachten Rocher Pralinen sind süße Sünden, die euch sicherlich auch gefallen werden.

Warum Du unser Baklava unbedingt ausprobieren solltest

Was steckt im Baklava?

Filoteig

Filoteig ist ein sehr dünner Teig, der häufig in Griechenland, der Balkanregion oder im Nahen Osten verwendet wird. Im Vergleich zu Blätterteig ist er viel dünner und geht daher nicht so stark auf. Im gut sortierten Supermarkt findet ihr fertige Teige im Kühlregal. Falls ihr keinen Filoteig (griechische Bezeichnung) oder Yufkateig (türkische Bezeichnung) im Supermarkt finden solltet, könnt ihr auch Strudelteig als Ersatz nehmen.

Pistazien und Walnüsse

Unser Baklava wird mit Pistazien und Walnüssen gemacht. Wichtig ist, dass ihr die beiden Nusssorten in einem Mixer oder mit dem Messer sehr klein hackt. Teilweise sollten sie sogar gemahlen werden, damit die Nüsse nach der Fertigstellung euch beim Schneiden nicht aus den Teilchen fallen. Die Nüsse können nach Geschmack ausgetauscht werden.

Im KoRo Drogerie Onlineshop findet ihr Pistazien eine große Auswahl an Nüssen zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Mit dem Code SELBSTGEMACHT erhaltet ihr 5% Rabatt auf Eure Bestellung.

Butter, Öl und Honig

Damit das Pistazien Baklava schön saftig und süß wird, wird jede zweite Lage Teig mit einer Butter-Öl Mischung eingedeckt. Anschließend kommt dann ein Sirup aus Honig, Wasser und Zucker auf das noch heiße Baklava.

Ghee

Was ist Ghee und warum bestreichen wir hiermit die letzte Filoteigschicht? Ghee ist ein Speisefett, das Butterschmalz ähnelt, und zum Beispiel in der indischen Küche oft benutzt wird. Ghee enthält im Vergleich zur Butter kein Milcheiweiß und weniger Wasser. Das Ghee sorgt dafür, dass unser Baklava nicht nur eine ebenmäßig leicht gebräunte Oberfläche bekommt, sondern ist auch der letzte Schliff für den traditionell leckeren Geschmack.

Ghee findet ihr im Supermarkt oder ebenfalls bei koro.

Wenn ihr statt Ghee Butter nutzen wollt, achtet darauf, dass ihr beim Schmelzen der Butter den weißen Schaum abschöpft. Dieser hinterlässt nämlich braune Flecken auf der Oberfläche des Pistazien Baklavas. Das Abschöpfen des Schaumes der Butter nennt man Klären.

Verschiedene Schneide- und Backtechniken

Es gibt so viele unterschiedliche Techniken, wie man diese türkische Süßspeise schneidet. Ob man es in einer rechteckigen, quadratischen oder runden Form backt und die Teilchen als Route, Quadrat oder Dreieck schneidet, die nussige Leckerei sieht immer zum Anbeißen aus!

Wir haben uns bei dem Look für die sternförmige Schneidetechnik entschieden. Dies mag zwar aufwendig aussehen, geht aber wirklich sehr einfach und macht die türkische Süßspeise so schön, dass man sie stolz präsentieren kann.

Erstmal wird der Teig in 8 „Kuchenstücke“ geschnitten. Sobald ihr 8 gleich große Spalten habt, nehmt euch zwei nebeneinander liegende Spalten vor, die ihr in je 3 senkrechte Streifen teilt. Wiederholt dies in der ganzen Form. Darauf nehmt ihr euch erneut zwei nebeneinander liegende Spalten vor und setzt die nächste Linie so, dass kleine Routen entstehen.

Beim Rezept findet ihr Fotos, die euch helfen, das Muster schnell und einfach zu zaubern!

Video zur Zubereitung des Baklava:

Das Rezept:

Pistazien Baklava
Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Baklava

Baklava ist eine in türkische Süßspeise mit Honig. Unsere Baklava Variante wird mit Filoteig aus dem Kühlregal, Walnüssen, Pistazien und einer extra Portion Liebe zubereitet. Das Rezept ist damit ganz einfach, schmeckt genauso gut wie das Original. Das Pistazien Baklava ist süß, knusprig und eine leckere Verlockung, die euch vom Urlaub träumen lässt!
Vorbereitungszeit25 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Kühlzeit3 Stdn.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Dessert, Kaffe&Kuchen, Nachspeise, Nachtisch, Zum Kaffee
Land & Region: Türkei
Portionen: 36 Stück
Kalorien: 106kcal
Autor: Vee

Equipment

  • Mixer (Alternativ Messer und Brett) Zum Hacken der Nüsse
  • Topf
  • Springform ca. 20cm
  • Küchenpinsel
  • Messer

Zutaten

Baklava

Zuckersirup

Anleitungen

Baklava

  • Butter in einem Topf schmelzen, Öl unterrühren, in eine kleine Schüssel geben und leicht abkühlen (nicht erkalten) lassen. Anschließend Ghee im Topf schmelzen und beiseite stellen.
    70 g Butter, 30 g Öl, 1 EL Ghee
  • Walnüsse und Pistazien mixen, sodass sie sehr klein bis teilweise gemahlen sind. Alternativ so klein wie möglich mit einem Messer hacken. Eine kleine Handvoll Nüsse als Deko beiseite stellen.
    150 g Walnüsse, 150 g Pistazien
  • Filoteig aus der Packung nehmen. Den Boden der Springform als Schablone auf den Filoteig legen und die 10 Blätter rund ausschneiden. Die Teigränder, die dabei entstehen beiseite legen zur späteren Verwendung.
    250 g Filoteig
  • Den Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze aufheizen.
  • Die Springform mit der Butter-Öl Mischung bestreichen und abwechselnd den Filoteig, die Butter-Öl Mischung und die Nüsse schichten.
    Dabei immer abwechselnd den runden Filoteig und die Teigränder schichten und jeweils nach 2 Schichten Filoteig mit der Butter-Öl-Mischung bestreichen.
    6 Schichten Filoteig in die Springform geben und 100g der Nussmischung auf dem Teig verteilen. Dabei mit einem runden Teigblatt beginnen.
    4 Schichten Filoteig auf die Nussmischung geben und 100g der Nussmischung auf dem Teig verteilen.
    Erneut 4 Schichten Filoteig auf die Nussmischung geben und 100g der Nussmischung auf dem Teig verteilen.
    Mit 6 Schichten Filoteig abschließen. Darauf achten, dass die oberste Schicht aus einem runden Blatt besteht.

Baklava schneiden

  • Das Baklava mit dem flüssigen Ghee bestreichen und mit einem scharfen Messer schneiden. Darauf achten, dass lediglich die Form angeschnitten wird (nur die oberen 6 Filoteig Schichten anschneiden). Das Baklava wird nach dem Backen fertig geschnitten.
    1 EL Ghee
  • Die oberste Schicht in 8 "Kuchenstücke" schneiden. Sobald ihr 8 gleich große Spalten habt, nehmt euch zwei nebeneinander liegende Spalten vor, die ihr in je 3 senkrechte Streifen teilt. Wiederholt dies in der ganzen Form.
    Anschließend nehmt ihr euch erneut zwei nebeneinander liegende Spalten vor und setzt die nächste Linie so, dass kleine Rauten entstehen.
  • Das Baklava im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad Ober- und Unterhitze ca. 45 Minuten backen.

Zuckersirup

  • Wasser, Zucker, Honig und Zitronensaft in einen Topf geben und kurz aufkochen.
    130 g Wasser, 60 g Zucker, 80 g Honig, 1 EL Zitronensaft

Fertigstellung

  • Das Baklava aus dem Ofen nehmen und den heißen Zuckersirup über das heiße Baklava geben.
  • Ca. 3 Stunden (im Kühlschrank) kühlen lassen und darauf aus der Form nehmen. Die Rauten oder Stücke schneiden und mit gehackten Pistazien/ Walnüssen bestreuen.

Notizen

Im KoRo Drogerie Onlineshop findet ihr Pistazien sowie eine große Auswahl an Nüssen und auch Ghee zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Mit dem Code SELBSTGEMACHT erhaltet ihr 5% Rabatt auf Eure Bestellung.

Nutrition

Serving: 26g | Kalorien: 106kcal | Kohlenhydrate: 9g | Eiweiß: 2g | Fett: 7g | Gesättigte Fettsäuren: 2g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 3g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 3g | Trans-Fettsäuren: 1g | Cholesterol: 4mg | Natrium: 48mg | Kalium: 68mg | Ballaststoffe: 1g | Zucker: 4g | Vitamin A: 67IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 1mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 1mg | Vitamin D: 1µg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 1µg | Calcium: 10mg | Eisen: 1mg | Magnesium: 13mg | Zink: 1mg | Folsäure: 5µg
Nährwertangaben
Baklava
Portionsgröße:
 
26 g
Angaben je Portion:
Kalorien
106
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
7
g
11
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
13
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
3
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
3
g
Cholesterol
 
4
mg
1
%
Natrium
 
48
mg
2
%
Kalium
 
68
mg
2
%
Kohlenhydrate
 
9
g
3
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
4
g
4
%
Eiweiß
 
2
g
4
%
Vitamin A
 
67
IU
1
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
1
µg
1
%
Calcium
 
10
mg
1
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
13
mg
3
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
5
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere süße Verführungen

Süße Leckereien tun der Seele so richtig gut! Daher gibt es bei uns eine große Auswahl an heimischen und auch internationalen Köstlichkeiten!

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Ob zu Ostern, zum Muttertag, Geburtstag oder einfach zum nächsten Sonntagsbrunch: Mit seinem fluffigen Teig, einer fruchtigen Himbeerfüllung sowie dem Wollknäuel-Look ist dieses wattig-weiche Hefegebäck der Star auf jeder feierlichen Kaffeetafel. Aus feinstem Weizenmehl entsteht ein köstlicher Hefekranz oder Hefezopf, der nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich überzeugt.

Hefekuchen mit Himbeerfüllung
Hefekuchen mit Himbeerfüllung

Wenn das Wetter so grau und kalt daherkommt, wie zu dieser frostigen Jahreszeit, dann können wir sicher sein, dass eine Sache auf alle Fälle für sonnig strahlende Gesichter sorgt: Kuchen backen! Das Rühren, Kneten und Rollen bringt ordentlich Schwung in die Küche und der verführerische Duft, der in der Luft liegt, lässt müde Geister ganz schnell wieder munter werden. Und hungrig dazu!

Dass wir große Fans von Hefeteig sind, ist mittlerweile wohl kein Geheimnis mehr: Ob Schokobrötchen für den süßen Frühstücksgenuss, Hefeschnecken mit Erdbeeren oder mit Pistazien gefüllter Dinkelhefezopf – bei diesem himmlischen Hefezopf werden kulinarische Kindheitserinnerungen wach! Und weil süße Früchte ganz hervorragend mit Hefegebäck harmonieren, haben wir aus Weizenmehl und Hefe einen Hefezopf mit Himbeerfüllung kreiert, der so weich und saftig schmeckt, dass man ihn direkt bis auf den letzten Krümel verputzen möchte. Zwar ist der Hefezopf eher ein Hefekranz, weil er nicht geflochten wird – so oder so ist die Form des Hefekuchens aber ein echter Hingucker und eine wahre Gaumenfreude noch dazu. Die Optik unseres Hefekranzes erinnert sogar ein wenig an ein Wollknäuel und das Gebäck trägt daher auch den Namen „Wollknäuelkuchen“.

Warum du den Hefekranz (Hefezopf) unbedingt ausprobieren solltest

Mehl von der Bauckhof Mühle

Für den Hefezopf mit Himbeerfüllung haben wir helles Bio-Weizenmehl Type 405 in Demeter Qualität der Bauckhof Mühle in Rosche verwendet. Dort werden seit über 50 Jahren Müslis, Backmischungen und Mehle in Bio- und Demeter Qualität hergestellt – und das inzwischen sogar komplett klimaneutral. Egal ob Reismehl, Maismehl, Braunhirsemehl oder ganz klassisches Weizen-, Dinkel und Roggenmehl, ob eine glutenfreie Brotbackmischung, glutenfreier Marmorkuchen oder klassischer Pizzateig – die Auswahl an hochwertigen Mühlenprodukten ist groß.

Bauckhof besteht aus insgesamt drei Höfen und einer Mühle in der Lüneburger Heide und hat sich zum Ziel gesetzt, neue Wege zu beschreiten und alternative Wirtschaftsformen mit sozialem und gesellschaftlichem Engagement sowie ökonomischem Erfolg zu vereinen. Dazu zählt nicht nur die Produktion hochqualitativer landwirtschaftlicher Produkte, sondern auch soziale Verantwortung zu übernehmen und das Zusammenleben und -arbeiten in der Gemeinschaft zu fördern.

Mehl in Bäckerqualität

Um einen gelungenen Hefekuchen zu backen, ist für uns bei Mehl neben hochwertiger Bioqualität immer auch wichtig, dass es sehr gute Backeigenschaften hat.

Das Bio-Weizenmehl der Bauckhof Mühle wird aus Demeter-Weizen hergestellt, der im biologisch-dynamischen Anbau erzeugt wird. Biologisch-dynamisch ist die älteste und strengste Form der Bio-Landwirtschaft. Zusätzlich haben die Mehle richtig tolle Backeigenschaften, die sich in einer sehr guten Verarbeitbarkeit des Teigs zeigen. Echte Müller-Handwerkskunst und mehrere Mahlgänge sorgen für die perfekte Helligkeit des Mehls und ermöglichen tolle Backergebnisse.

Das Ziel von Bauckhof ist 100% Bio-Landwirtschaft. Diesem Ziel kommen wir mit jedem gekauften Bio-Produkt alle gemeinsam ein Stück näher. So stecken in einer Packung Weizenmehl von Bauckhof 5,99 Quadratmeter Land, das biologisch-dynamisch bewirtschaftet wird. Das ist gut für die Tiere, gut für das Klima und gut für uns alle.

Falls ihr die Bauckhof Mühlenprodukte noch nicht kennt, solltet Ihr sie also unbedingt einmal ausprobieren. Ihr bekommt sie in vielen Bio- und auch normalen Supermärkten oder direkt im Bauckhof Onlineshop.

Variationen & Alternativen für den Hefekuchen

Wollknäuelkuchen
Optisch und geschmacklich ein Highlight: Hefekuchen mit Himbeeren

Hefekuchen: Tipps & Tricks zur Zubereitung

Video zur Zubereitung des Wollknäuelkuchens

Das Rezept:

Hefekuchen
Rezept drucken
5 von 5 Bewertungen

Hefekuchen mit Himbeerfüllung (Hefekranz)

Mit seinem fluffigen Teig, einer fruchtigen Himbeerfüllung sowie dem Wollknäuel-Look ist dieses wattig-weiche Hefegebäck der Star auf jeder feierlichen Kaffeetafel. Aus feinstem Weizenmehl entsteht ein köstlicher Hefekranz, der nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich überzeugt. Ob zu Ostern, zum Muttertag, Geburtstag oder einfach zum nächsten Sonntagsbrunch.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gehzeit und Backzeit4 Stdn.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Frühstück, Kuchen, Nachmittagssnack
Land & Region: Deutschland
Portionen: 12 Stücke
Kalorien: 250kcal
Autor: Nora

Equipment

  • Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Knethaken
  • 2 Schüsseln mit Deckel oder 2 zusätzliche saubere Küchenhandtücher
  • 1 Runde Backform (ca. 20-23 cm) alternativ: Tortenring

Zutaten

Für den Hefekuchen

  • 400 g Weizenmehl Type 405 z.B. in Demeter Bioqualität von Bauckhof
  • 130 g Milch handwarm, ca. 35°C
  • 60 g weiche Butter zimmerwarm
  • 60 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote alternativ einen Teil des Zuckers durch Vanillezucker ersetzen
  • 40 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 16 g Frischhefe alternativ 5g Trockenhefe
  • 3 g Salz
  • 1 Messerspitze Lebensmittelfarbe rot oder rosa

Für die Eistreiche

  • 1 Ei
  • 5 EL Milch

Für die Füllung

  • 200 g Himbeerkonfitüre

Anleitungen

Heller Teig

  • 130g Milch auf ca. 30-35°C erwärmen. Dann 16g Hefe darin auflösen. Achtung: Die Milch darf nicht über 40°C haben, sonst stirbt die Hefe ab.
  • Die Hälfte (ca. 73g) der Hefemilch ich eine Rührschüssel geben.
  • Von allen weiteren Zutaten (außer der Lebensmittelfarbe) jeweils die Hälfte ebenfalls in die Schüssel geben und etwa 5 Minuten zu einem gleichmäßigen Teig verkneten:
    200g Mehl, 30g weiche Butter, 30g Zucker, Vanille, 20g Magerquark, 1 Ei, Eine Prise Salz
  • Den Teig mit einem Deckel oder feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort bei ca. 25°C 3 Stunden ruhen lassen, bis er sein Volumen ungefähr verdoppelt hat.

Roter Teig

  • Die zweite Hälfte der Zutaten zusammen mit der restlichen Hefemilch und der Lebensmittelfarbe in eine zweite Schüssel geben und zu einem gleichmäßigen Teig verkneten:
    200g Mehl, 30g weiche Butter, 30g Zucker, Vanille, 20g Magerquark, 1 Ei, Eine Prise Salz, 1 Messerspitze rote Lebensmittelfarbe
  • Diesen dann ebenfalls mit einem Deckel oder feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort bei ca. 25°C 3 Stunden ruhen lassen, bis er sein Volumen ungefähr verdoppelt hat.

Hefekuchen

  • Denn hellen sowie den roten Teig jeweils dritteln
  • Abwechselnd den hellen und den roten Teig zu Rechtecken mit einer Größe von ca. 17x23cm auswellen. Eine Schablone aus Papier ist dabei hilfreich.
  • Den roten Teig auf den weißen Teig legen und an der kurzen Seite bis ca. zur Hälfte dünne Streifen einschneiden.

Füllung

  • Den Teig mit einem Drittel (ca. 66g) der Marmelade einstreichen und von der geschlossenen Seite her aufrollen.
  • Ebenso mit den verbleibenden zwei Dritteln des Teigs verfahren und immer beide Teige auswellen, aufeinanderlegen, einschneiden, mit Konfitüre bestreichen und aufrollen.
  • Die Backform mit etwas Butter einfetten und die drei Teigrollen ringförmig hineinlegen.
  • Dann den Teig erneut abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort (ca. 25°C) gehen lassen. Diese Temperatur erreicht man in der Nähe der Heizung (bitte nicht direkt auf der Heizung!) oder auf einem Küchenschrank.
  • Parallel den Backofen auf 180°C vorheizen.

Eistreiche

  • Das verbliebene Ei und die Milch zu einer Eistreiche verquirlen und den Hefeteig damit einstreichen.

Backen

  • Die Backform in den Backofen geben, mit einem Stück Alufolie oder Backpapier abdecken und bei 180°C Ober- und Unterhitze für ca. 35-40 Minuten backen. Die Kerntemperatur des Hefekuchens sollte bei 96°C liegen. Wer die Oberfläche etwas brauner will kann die Alufolie für die letzten 10 Minuten Backzeit entfernen.

Notizen

Um einen gelungenen Hefekranz zu backen, ist für uns bei Mehl neben hochwertiger Bioqualität immer auch wichtig, dass es gute Backeigenschaften hat. Das Bio-Weizenmehl Type 405 der Bauckhof Mühle wird aus Demeter-Weizen hergestellt, der im biologisch-dynamischen Anbau erzeugt wird. Falls ihr die Bauckhof Mühlenprodukte noch nicht kennt, solltet Ihr sie also unbedingt einmal ausprobieren. Ihr bekommt sie in vielen Bio- und auch normalen Supermärkten oder direkt im Bauckhof Onlineshop.
 

Tipps & Tricks zur Zubereitung

  • Bei Hefeteig ist die Gehzeit das A&O für den Erfolg.
  • Wir haben die Hälfte des Teigs mit pinker Lebensmittelfarbe eingefärbt. Wählt hier gerne die Farbe eurer Wahl passend zum zugehörigen Obst (z.B. lila mit Heidelbeeren). Wer auf Lebensmittelfarbe verzichten möchte, kann stattdessen auch Pulver aus Gemüse (z.B. aus Roter Bete) verwenden.
  • Damit die Lagen aus Teig ähnlich groß sind, haben wir eine Vorlage aus Papier ausgeschnitten (ca. 17x23cm).
  • Ihr könnt den Hefekranz in einer Backform mit einer Größe von ca. 24cm backen. Alternativ eignet sich auch ein (verstellbarer) Tortenring sehr gut.
  • Mögt ihr Hefegebäck lieber hell oder etwas gebräunt? Entscheidet selbst und backt den Wollknäuelkuchen offen oder abgedeckt.

Nutrition

Serving: 70g | Kalorien: 250kcal | Kohlenhydrate: 43g | Eiweiß: 6g | Fett: 6g | Gesättigte Fettsäuren: 3g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Trans-Fettsäuren: 1g | Cholesterol: 53mg | Natrium: 164mg | Kalium: 99mg | Ballaststoffe: 1g | Zucker: 14g | Vitamin A: 218IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 2mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 1mg | Vitamin D: 1µg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 1µg | Calcium: 38mg | Eisen: 2mg | Magnesium: 12mg | Zink: 1mg | Folsäure: 51µg
Nährwertangaben
Hefekuchen mit Himbeerfüllung (Hefekranz)
Portionsgröße:
 
70 g
Angaben je Portion:
Kalorien
250
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
6
g
9
%
Gesättigte Fettsäuren
 
3
g
19
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Cholesterol
 
53
mg
18
%
Natrium
 
164
mg
7
%
Kalium
 
99
mg
3
%
Kohlenhydrate
 
43
g
14
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
14
g
16
%
Eiweiß
 
6
g
12
%
Vitamin A
 
218
IU
4
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
2
mg
10
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
1
µg
1
%
Calcium
 
38
mg
4
%
Eisen
 
2
mg
11
%
Magnesium
 
12
mg
3
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
51
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere Kuchenrezepte

Für Kuchen braucht es eigentlich keinen besonderen Anlass – das süße Gebäck geht eigentlich immer. Ob schokoladig, fruchtig oder sahnig, bei diesen Rezepten bleibt kein Krümel übrig!

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer Hefegebäck:

Hefekranz mit Himbeerfuellung
Hefekranz mit Himbeerfuellung
Hefekranz mit Himbeerfuellung
Hefekranz mit Himbeerfuellung

*Hinweis: Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Bauckhof entstanden, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.

Ganz bunt kommt unsere aromatische Tomaten Quiche auf den Esstisch! Das Rezept für die vegetarische Quiche mit Ricotta ist zwar raffiniert, aber dennoch ruck-zuck mit einem fertigen Blätterteig auf den Weg gebracht. Den Rest erledigt der Backofen. Dabei ist die leckere Gemüse Quiche nicht nur heiß aus dem Ofen ein Genuss, sondern lässt sich auch am (über)nächsten Tag noch sehr gut kalt schmecken!

Tomaten Quiche
Tomaten Quiche

Quiche gibt es bei uns daheim wirklich häufig! Und zwar aus gutem Grund: Wir finden, dass kaum ein Gericht so wandlungsfähig ist wie dieser herzhafte Kuchen. Ob rein vegetarisch mit Gemüse, mit Fleisch bzw. Fisch, Low Carb, glutenfrei oder klassisch mürbe – immer ein Volltreffer!

Die aromatische Tomaten Ricotta Quiche steht bei uns ganz neu auf unserem Speiseplan. Wir haben ja schon viele Versionen mit unterschiedlichen Böden entwickelt, wie z.B. einem Mürbeteig Boden (Quiche Lorraine mit Schinken), einem getreidefreien mürben Boden, der aus Kartoffeln besteht (Quiche mit Lachs und Spinat) und einem Low Carb Boden aus Mandelmehl (Hackfleisch Tarte). Nun ist es an der Zeit, auch mal eine blitzschnelle Version mit einem fertig gekauften Blätterteig Boden ausprobieren. Die kann sich wirklich sehen lassen! Und zwar nicht nur an Tagen mit wenig Zeit…

Warum Du unsere Tomaten Quiche vom Blech unbedingt ausprobieren solltest

Gelingsichere Tomaten Quiche mit Blätterteig: so schnell und einfach gemacht!

Variationen & Alternativen der vegetarischen Quiche mit Tomaten

Tomaten Quiche
Rezept drucken
5 von 6 Bewertungen

Tomaten Quiche

Ganz bunt kommt unsere aromatische Tomaten Quiche daher! Das Rezept für die Quiche ist zwar raffiniert, aber dennoch ruck-zuck mit einem fertigen Blätterteig auf den Weg gebracht. Den Rest erledigt der Backofen. Dabei ist die Gemüse Quiche nicht nur heiß aus dem Ofen ein Genuss, sondern lässt sich auch am (über)nächsten Tag noch sehr lecker kalt schmecken!
Zubereitungszeit15 Min.
Backzeit30 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Gericht: Abendessen, Backen, Brunch, Buffet, Büro, Gemüse, Hauptgericht, Hauptspeise, Herzhaftes, Meal Prep, Mittagessen, Party
Land & Region: Deutschland, Frankreich, Mediterran, Mediterranean
Ernährungsform: Vegetarisch
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 694kcal
Autor: Tina

Equipment

  • Backofen
  • Backblech

Zutaten

Für den Boden

  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal, ca. 270g

Für die Füllung

  • 200 g Ricotta
  • 200 g geriebener Mozzarella
  • 1 Ei
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • 1 Prise Salz, Pfeffer und Paprikapulver

Für das Topping

  • 500 g Tomaten in Scheiben
  • 1 Knoblauch oder Zwiebel optional
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Olivenöl

Optional

  • 100 g Schinken oder Lachs
  • 1 Handvoll Petersilie, Spinat oder Basilikum etwas kleingeschnitten

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180 Grad Heißluft mit Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Den Blätterteig mitsamt dem Backpapier auf ein Backblech legen. Mit einer Gabel einige Löcher in den Boden stechen.
    1 Rolle Blätterteig
  • Eier, Ricotta und Mozzarella in einem Schälchen gut vermischen. Die Masse auf den Blätterteig streichen, mit Oregano würzen.
    200 g Ricotta, 200 g geriebener Mozzarella, 1 Ei, 1 Prise Salz, Pfeffer und Paprikapulver, 1 TL Oregano
  • Tomaten waschen, trocknen und in Scheiben (oder Cocktaitomaten in Hälften) schneiden. Auf dem mit der Ricotta-Mischung belegten Blätterteig verteilen und salzen. Die Ränder des Teigs auf allen vier Seiten einschlagen. Mit etwas Olivenöl bestreichen.
    500 g Tomaten, 1 Prise Salz, 1 EL Olivenöl
  • Wer mag, kann noch einige Scheiben Knoblauch oder Zwiebel auf die Tomaten geben.
    1 Knoblauch oder Zwiebel
  • Bei 180 Grad Celsius 25-30 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen. Sollte der Boden unten nach 25 Minuten noch nicht fest sein, dann für die letzten 5 Minuten auf der untersten Schiene des Ofens fertig backen.
  • Warm oder kalt genießen. Ein leichter grüner Salat passt hervorragend dazu.

Optional

  • Wer variieren möchte, kann auch Schinken oder grüne Kräuter / Spinat mit in die Eier-Ricotta-Mischung geben. Oder die gebackene Quiche mit hauchdünnem Parmaschinken und etwas Rucola belegen.
    100 g Schinken oder Lachs, 1 Handvoll Petersilie, Spinat oder Basilikum, 1 Prise Salz, Pfeffer und Paprikapulver

Notizen

Die Menge reicht für vier Personen.

Nutrition

Serving: 320g | Kalorien: 694kcal | Kohlenhydrate: 39g | Eiweiß: 24g | Fett: 49g | Gesättigte Fettsäuren: 18g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 5g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 23g | Trans-Fettsäuren: 1g | Cholesterol: 106mg | Natrium: 649mg | Kalium: 451mg | Ballaststoffe: 3g | Zucker: 5g | Vitamin A: 1670IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 4mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 17mg | Vitamin D: 1µg | Vitamin E: 2mg | Vitamin K: 28µg | Calcium: 390mg | Eisen: 3mg | Magnesium: 43mg | Zink: 3mg | Folsäure: 46µg
Nährwertangaben
Tomaten Quiche
Portionsgröße:
 
320 g
Angaben je Portion:
Kalorien
694
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
49
g
75
%
Gesättigte Fettsäuren
 
18
g
113
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
5
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
23
g
Cholesterol
 
106
mg
35
%
Natrium
 
649
mg
28
%
Kalium
 
451
mg
13
%
Kohlenhydrate
 
39
g
13
%
Ballaststoffe
 
3
g
13
%
Zucker
 
5
g
6
%
Eiweiß
 
24
g
48
%
Vitamin A
 
1670
IU
33
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
4
mg
20
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
17
mg
21
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
2
mg
13
%
Vitamin K
 
28
µg
27
%
Calcium
 
390
mg
39
%
Eisen
 
3
mg
17
%
Magnesium
 
43
mg
11
%
Zink
 
3
mg
20
%
Folsäure
 
46
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere ähnliche Rezepte für Quiche und herzhafte Kuchen

Hier findet Ihr weitere Rezepte für Gerichte, die warm und auch kalt ein Genuss sind. Diese eignen sich damit auch prima als Meal Prep, zum Picknick oder für unterwegs zum Mitnehmen. Die Lachsquiche und die Hackfleisch Tarte sind zudem glutenfrei; Flammkuchen und Hackfleisch Tarte kohlenhydratarm.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem Ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Rezept für ein sehr aromatisches Sauerteigbrot mit Tomate. Bei diesem Weizenbrot wurde das komplette Wasser durch Tomatensaft ersetzt, was für einen fein-würzigen Geschmack und eine saftige, dunkle Krume sorgt. Die Kruste ist wild aufgerissen, knusprig ausgebacken und steckt voller leckerer Röstaromen. Als Triebmittel kommt unser aktiver Natursauerteig zum Einsatz. Das Rezept kommt damit ganz ohne zusätzliche Hefe aus. Ein sehr aromatisches und rustikales Brot, das besonders gut zu kräftigen Belägen wie Wurst oder Käse passt.

Tomatenbrot
Tomatenbrot – rustikal und kräftig im Geschmack

Update Februar 2022: Das Tomatenbrotrezept ist ein Beitrag von 2018, den wir im Februar 2022 komplett neu überarbeitet haben. Das Rezept ist nun einfacher, gelingsicherer und noch leckerer. Ein dunkles, kräftiges und sehr aromatisches Sauerteigbrot, das ihr unbedingt einmal ausprobieren solltet!


Eine der Möglichkeiten, besondere und aromatische Brote zu entwickeln ist, das Wasser im Teig durch alternative Flüssigkeiten zu ersetzen. So erhält man ganz neue, besondere Geschmacksnuancen und oftmals eine interessante Optik. Optisch und geschmacklich ein Highlight sind neben dem Tomatenbrot unser Rote Beete Brot, das Butterfly Pea Flower Brot oder das Bärlauch Brot. Aber auch das Kartoffel-Bier-Brot oder das Proseccobrot sind echte Leckerbissen.

Beim Tomatenbrot war es das Ziel, ein aromatisches Brot zu entwickeln, das nicht nur kräftig schmeckt, sondern auch rustikal und urig aussieht. Ein Brot, das man genau so auf einer urigen Berghütte erwarten würde, wo es mit dicker, dunkler und krachender Kruste frisch aus dem Holzofen kommt.

Dafür haben wir 460 Gramm frische Bio Tomaten in den Mixer gegeben und zu Tomatensaft verarbeitet, der das normalerweise verwendete Wasser komplett ersetzt. Das sorgt für eine dunkle Krume und einen aromatischen Geschmack. Als Triebmittel verwenden wir unseren selbstgezogenen aktiven Natursauerteig. Dieser sorgt für noch mehr Geschmack, eine längere Frischhaltung und eine bessere Bekömmlichkeit. Außerdem kommt das Brot damit ganz ohne Industriehefe aus. Als Mehl verwenden wir ganz klassisches Weizenmehl Type 550, das sehr gut schmeckt und gute Backeigenschaften hat. Achtet auch hier auf hohe Qualität. ein sehr empfehlenswertes Mehl ist das Demeter Bio Weizenmehl von Bauckhof.

Zutaten – Das steckt im Tomatenbrot mit Sauerteig:

Weizenmehl Type 550:

Weizen ist die in Deutschland am häufigsten angebaute Getreideart und, neben Roggen und Dinkel, auch das Getreide, aus dem die meisten Brote und Brötchen zubereitet werden. Weizen zählt damit bei uns als ‚Grundnahrungsmittel‘. Zum Backen wird in der Regel Weichweizen verwendet, im Gegensatz zu Hartweizen, der vorrangig in Teigwaren (Hartweizengries, zum Beispiel in Pasta) zum Einsatz kommt. Die häufigste Type für helle Brot-Backwaren ist die auch hier verwendete Type 550, die sehr gute Backeigenschaften und einen feinen Geschmack liefert. Als Type 550 hat Weizen etwa 350 kcal je 100 Gramm, 10 Gramm Eiweiß, 72 Gramm Kohlenhydrate und 1 Gramm Fett.

Tomatensaft:

Tomaten sind in der Küche unglaublich universell einsetzbar und gehen bei uns so gut wie nie aus. Sie eignen sich prima für Salat, für Suppe, für Nudelsoße, für Aufläufe oder in gebackenem Gemüse. Tomaten lassen sich sehr gut entsaften, als Tomatenbrot verbacken, auf selbstgemachten Burger essen oder, in der Mini-Variante, einfach als gesunder Snack für zwischendurch genießen. Und das ganz ohne Reue: Mit 95% Wasseranteil haben 100 Gramm Tomaten gerade mal 19 kcal, dafür aber eine ganze Reihe guter Inhaltsstoffe, wie Vitamin B9, C und E, Kalium und das antioxidativ wirkende Lycopin. Wenn ihr die Möglichkeit habt, auf dem Balkon oder im Garten selber Tomaten anzubauen, solltet ihr das unbedingt tun. Voll ausgereifte Tomaten direkt vom Busch schmecken ungleich besser und aromatischer als gekaufte. Achtet nur darauf, keine unreifen Tomaten zu essen, da diese giftig sind.

Sauerteig:

Natursauerteig ist ein aktiver Teig aus Mehl und Wasser. In der Regel halb Wasser, halb Mehl. Aktiv deshalb, weil im Teig natürlich vorkommende wilde Hefe vorhanden ist. Dadurch kann Sauerteig auch als Triebmittel zum Brot Backen verwendet werden. Ihr braucht also keine zusätzliche, gekaufte Hefe hinzugeben. Außerdem enthält Sauerteig Milchsäurebakterien, die Milchsäure und Essigsäure produzieren. Daher hat der ‘SAUER’-Teig auch seinen Namen. Neben einem angenehmen, leicht säuerlichen Geschmack sorgen diese Säuren auch dafür, dass Sauerteigbrot länger frisch bleibt: Sie bilden einen natürlichen Schutz gegen Schimmel.

TIPP: Woher bekomme ich Sauerteig?

Wir werden von unseren Lesern sehr oft gefragt, woher man Sauerteig bekommt. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Alle unsere Tipps findet ihr in unserer Brot Backen FAQ – Woher bekomme ich Sauerteig?

Ach ja, und wenn ihr ganz neu beim Thema ‚Zuhause selber Brot Backen‚ seid, dann kann ich euch die beiden folgenden Beiträge wärmstens ans Herz legen: ‚Ausstattung: Was braucht man, um zuhause Brot zu backen?‚ und ‚Einfaches Anfänger Brot Rezept‚. Ein sehr einfaches, gelingsicheres Rezept für alle, die noch nie selber Brot gebacken haben.

Sucht ihr dagegen ein unglaublich leckeres und bekömmliches ‘Brot für jeden Tag’, kann ich euch das Rezept für ein klassisches Bauernbrot und unser Hausbrot empfehlen. Eines der besten Brote hier auf dem Blog.

Das Tomatenbrot ist das 14. Brot unserer habe-ich-selbstgemacht.de Brot Rezepte Reihe.

Rezept für ein Tomatenbrot


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Anfangen: 14 Stunden bevor das Brot fertig sein soll
Zeit am Backtag: 3 Stunden (inkl. 1 Stunde Auskühlen)


Triebmittel: Sauerteig
Teigausbeute (TA): 167 (67% Hydration)
Fertiges Brot: 1,0 kg


Zeitplan:

⏱️ Startet 14 Stunden bevor das Brot fertig sein soll.
⏱️ Zum Start: Hauptteig zubereiten (z.B. um 20:00 Uhr).
⏱️ Nach 30 Minuten (0:45 Stunden nach Start): Dehnen und falten (z.B. um 20:45 Uhr). 3x wiederholen
⏱️ 11 Stunden nach Hauptteig (11:15 Stunden nach Start): Teig rundwirken und in Gärkorb (z.B. um 7:15 Uhr).
⏱️ Nach weiteren 1,5 Stunden (12:45 Stunden nach Start): Backen (z.B. um 8:45 Uhr).
⏱️ Nach 45 Minuten (13:30 Stunden nach Start): Auskühlen lassen (z.B. um 9:30 Uhr).

Tipps & Tricks:

TIPP: Brot im Dampf backen (‚Schwaden‘)

Wie immer werde ich das Brot im Dampf backen. Warum das so ist und wie Ihr das am besten erreicht, könnt ihr in unserer Brot Backen FAQ: Warum Brot im Dampf backen sollte nachlesen.

TIPP: Wiederverwendbares Backpapier

Ihr könnt das Brot entweder aus dem Gärkorb direkt in den heißen Topf fallen lassen oder ihr stürzt es vorher auf ein Stück Backpapier* und hebt es dann mitsamt diesem in den Topf. Ich habe mir ein wiederverwendbares* gekauft und dieses genau auf die Größe meines Dutch Oven zugeschnitten.

TIPP: Wann ist das Brot fertig gebacken?

Die Back-Dauer kann je nach Backofen, Temperatur des Teiglings und anderen Faktoren variieren. Am einfachsten prüft ihr daher ob euer Brot fertig ist, indem ihr ein Backofen-Einstechthermometer benutzt (steckt es einfach ins Brot, wenn ihr den Deckel abnehmt). Wenn der Kern des Brots zwischen 96°C und 98°C hat, ist es perfekt. Alternativ eignen sich auch Einstech-Thermometer mit separatem Display*. Diese sind einfacher abzulesen und in aller Regel kann ein Alarm gesetzt werden, wenn die Kerntemperatur erreicht ist.

Das Rezept:

Sauerteigbrot mit Tomate (Tomatenbrot)
Rezept drucken
4,74 von 46 Bewertungen

Brot #14 – Tomatenbrot

Rezept für ein sehr aromatisches Sauerteigbrot mit Tomate. Bei diesem Weizenbrot wurde das komplette Wasser durch Tomatensaft ersetzt, was für einen fein-würzigen Geschmack und eine saftige, dunkle Krume sorgt. Die Kruste ist wild aufgerissen, knusprig ausgebacken und steckt voller leckerer Röstaromen. Als Triebmittel kommt unser aktiver Natursauerteig zum Einsatz. Das Rezept kommt damit ganz ohne zusätzliche Hefe aus. Ein sehr aromatisches und rustikales Brot, das besonders gut zu kräftigen Belägen wie Wurst oder Käse passt.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Ruhezeit für den Teig12 Stdn.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Abendessen, Brot, Brotzeit, Frühstück, Nachmittagssnack
Land & Region: Deutschland, Italien
Ernährungsform: Vegan, Vegetarisch
Portionen: 13 Scheiben Brot
Kalorien: 206kcal
Autor: Alex

Equipment

  • Küchenmaschine mit Knetfunktion
  • Schüssel
  • Gärkorb
  • Römertopf, Bräter oder Dutch Oven

Zutaten

Anleitungen

Hauptteig

  • 460 Gramm frische Tomaten säubern und in einem Mixer zu Tomatensaft/-püree versarbeiten.
  • Alle Zutaten – außer dem Salz – in einer Küchenmaschine mit Knetfunktion oder von Hand ungefähr 5 Minuten lang auf niedrigster Stufe zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.
    700 g Weizenmehl Type 550, 460 g Tomatensaft, 55 g Sauerteig Anstellgut
  • Das Salz hinzufügen.
    15 g Salz
  • 5 weitere Minuten auf niedrigster Stufe weiterkneten. Der Teig ist fertig, wenn er eine samtige Konsistenz hat, gut zusammenhält und sich leicht vom Schüsselrand lösen lässt.

Stockgare

  • Den Teig anschließend in der Schüssel und mit einem feuchten Tuch abgedeckt 11 Stunden bei Raumtemperatur (20-21°C) gehen lassen.

Stückgare

  • Den Teig aus der Schüssel holen und vorsichtig zu einer Kugel wirken. Achtet darauf, dass vom Gas so wenig wie möglich entweicht. Anschließend mit Schluss nach unten 1 weitere Stunde bei Zimmertemperatur in einem gut bemehlten Gärkörbchen gehen lassen. Das Volumen sollte sich in dieser Zeit um ca. 50% vergrößern.

Backen

  • Den Backofen mitsamt dem Römertopf oder dem Dutch Oven auf 250°C aufheizen. Das dauert (bei mir) gute 20 Minuten. Wichtig ist, dass der Topf mindestens 240°C erreicht hat. Das könnt Ihr gut mit einem Infrarotthermometer oder Einstechthermometer mit Kabel messen.
  • Wenn der Ofen gut vorgeheizt ist, das Brot mit Schluss nach oben auf den Deckel legen, mit der Schüssel abdecken und bei 250°C für 10 Minuten backen.
  • Dann den Backofen auf 210°C runterregeln und weitere 25 Minuten backen.
  • Anschließend noch einmal 10-15 Minuten ohne Deckel backen, damit das Brot eine schöne braune Farbe, eine knusprige Kruste und leckere Röstaromen bekommt. Dabei das Kernthermometer in das Brot stecken. Wenn der Kern des Brot zwischen 96 und 98°C hat, ist es perfekt.
  • Das Brot aus dem Ofen holen und ungefähr eine Stunde auf einem Gitter auskühlen lassen bevor ihr es anschneidet. Es sollte dabei rundherum atmen können.

Notizen

Tipps:
  • Wenn ihr Euer Anstellgut in den letzten 5-7 Tagen aufgefrischt habt, könnt ihr es direkt aus dem Kühlschrank verwenden. Falls nicht, solltet ihr es es vor der Verwendung im Rezept wieder etwas ‚aufzuwecken‘. Gebt dazu einfach einige Stunden vor dem Zubereiten des Teigs einen Teelöffel Eures Anstellguts in ein Glas mit Deckel, fügt 20g Mehl und 20g handwarmes Wasser dazu, vermischt es gut und lasst es verschlossen an einem warmen Ort stehen. Rechtzeitig zum Zubereiten sollte es dann gut von Luftblasen durchzogen sein.
  • Denkt daran, nicht euer ganzes Anstellgut für das Rezept aufzubrauchen.

Nutrition

Kalorien: 206kcal | Kohlenhydrate: 43g | Eiweiß: 6g | Fett: 1g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Natrium: 452mg | Kalium: 139mg | Ballaststoffe: 2g | Zucker: 1g | Vitamin A: 159IU | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B2: 1mg | Vitamin B3: 3mg | Vitamin B5: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin C: 6mg | Vitamin E: 1mg | Vitamin K: 1µg | Calcium: 12mg | Eisen: 3mg | Magnesium: 16mg | Zink: 1mg | Folsäure: 83µg
Nährwertangaben
Brot #14 – Tomatenbrot
Angaben je Portion:
Kalorien
206
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
1
g
2
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Natrium
 
452
mg
20
%
Kalium
 
139
mg
4
%
Kohlenhydrate
 
43
g
14
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
6
g
12
%
Vitamin A
 
159
IU
3
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
3
mg
15
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin C
 
6
mg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
1
µg
1
%
Calcium
 
12
mg
1
%
Eisen
 
3
mg
17
%
Magnesium
 
16
mg
4
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
83
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere aromatische Brotrezepte mit viel Geschmack:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Tomatenbrot Pinterest Flyer:

Leuchtend gelbe Cookies, die nicht nur optisch mit ihrer tollen Farbe glänzen, sondern auch nach Sommer schmecken. Die Zitronenkekse verzaubern mit der knusprigen Kruste und dem soften Kern gleichermaßen wie mit dem fruchtigen Geschmack nach Zitronen und Vanille. Diese Lemon Crinkle Cookies bringen den Sommer in die Küche – egal zu welcher Jahreszeit!

Lemon Crinkle Cookies

Letztes Jahr im November haben wir eines von Tinas liebsten Plätzchenrezepten, die schokoladigen Brotplätzchen, mit euch geteilt. Während der weihnachtlichen Rezeptentwicklung hatten wir schon die Idee diese knusprigen Plätzchen auch in einer sommerlichen Variante mit euch zu teilen. Und tadaaa wir präsentieren stolz unsere leuchtend gelben Kekse: Die zartschmelzenden Zitronenkekse, auch Lemon Crinkle Cookies genannt. Jetzt heißt es „gelb, gelb, gelb ist alles was ich liebe“…. :-)

Die Zitronenkekse schmecken das ganze Jahr über als Nachtisch, zum Kaffee oder als Nachmittags-Snack. Wir bereiten die Crinkle Cookies gerne zu wenn Gäste kommen und servieren sie auf einer kleinen Etagere mit etwas Obst. So gibt es zu den fruchtigen Keksen noch ein paar Vitamine dazu.

Krümelmonster ist euer 2. Vorname und ihr könnt die genug von Keksen aller Art bekommen? Dann werft mal einen Blick auf die Erdnuss Karamell Kekse oder die Schwarzwälder Kirsch Cookies.

Warum Du die Lemon Crinkle Cookies unbedingt ausprobieren solltest

Zitrone, Zitrone, Zitrone

Unsere Lemon Crinkle Cookies duften so richtig nach Zitrone. In den Cookies versteckt sich nicht nur frisch gepresster Zitronensaft, sondern auch der Abrieb von zwei Bio Zitronen. Damit die Farbe der Kekse auch an die Zitrusfrüchte erinnert, haben wir noch einen Klecks gelbe Lebensmittelfarbe hinzugefügt. Die Farbe ist für das Gelingen der Kekse nicht notwendig, macht für uns aber optisch einen großen Unterschied. Entscheidet selbst, ob ihr leuchtend gelbe Kekse möchtet oder auf die Farbe verzichtet.

Tipps & Tricks zur Zubereitung der Crinkle Cookies

Zitronenkekse (Lemon Crinkle Cookies)
Rezept drucken
4,67 von 3 Bewertungen

Zitronenkekse (Lemon Crinkle Cookies)

Leuchtend gelbe Cookies, die nicht nur optisch mit ihrer tollen Farbe glänzen, sondern auch nach Sommer schmecken. Die Zitronenkekse verzaubern mit der knusprigen Kruste und dem soften Kern gleichermaßen wie dem fruchtigen Geschmack nach Zitronen und Vanille. Diese Lemon Crinkle Cookies bringen den Sommer in die Küche – egal zu welcher Jahreszeit!
Vorbereitungszeit20 Min.
Kühlzeit6 Stdn.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Dessert, Kekse, Zum Kaffee
Land & Region: Amerikanisch, Deutschland
Portionen: 24 Kekse
Kalorien: 95kcal
Autor: Vee

Equipment

  • Topf
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Feine Reibe für die Zitronenschale
  • 2 Backbleche mit Backpapier

Zutaten

Lemon Crinkle Teig

  • 50 g Butter
  • 1 EL Zitronenabrieb von 2 Bio Zitronen
  • 12 g Zitronensaft Frisch gepresst, ca 1EL
  • 170 g Weizenmehl Typ 405
  • ½ TL Speisestärke
  • 4 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 110 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt Oder Mark einer Vanilleschote
  • 1 Ei ganz
  • 1 Eiweiß
  • ½ TL Gelbe Lebensmittelfarbe Optional

Puderzucker Topping

Anleitungen

Vorbereitung

  • 50g Butter in einem Topf schmelzen, die Schale von 2 Bio Zitronen abreiben, ½ Zitrone pressen und 12g des Saftes beiseite stellen. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Salz durch ein Sieb geben und ebenso beiseite stellen.
    50 g Butter, 1 EL Zitronenabrieb, 12 g Zitronensaft, 170 g Weizenmehl, ½ TL Speisestärke, 4 g Backpulver, 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Zucker, Zitronenabrieb, Vanille und die geschmolzene Butter in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät gut vermischen. 1 ganzes Ei und ein Eiweiß hinzugeben und erneut gut vermischen. Anschließend den Zitronensaft und die Lebensmittelfarbe (optional) untermengen.
    12 g Zitronensaft, 110 g Zucker, 1 TL Vanilleextrakt, 1 Ei, 1 Eiweiß, ½ TL Gelbe Lebensmittelfarbe
  • Die Mehlmischung mit einem Holzlöffel unter die Buttermasse heben und gut vermischen. Den Keksteig 6 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Backen

  • Nach der Kühlzeit den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze aufheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Den Zucker in eine Schüssel und den Puderzucker in ein andere Schüssel geben. Den Keksteig aus dem Kühlschrank nehmen und diesen mit Hilfe eines Eisportionierers oder 2 kleinen Löffeln in kleine Bällchen formen und zuerst in Zucker, anschließend in Puderzucker wälzen und mit etwas Abstand auf das mit Backpapier belegte Backblech geben.
    100 g Zucker, 100 g Puderzucker
  • Im heißen Ofen 9 Minuten backen. Die Kekse sind dann noch sehr weich und härten beim Auskühlen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.

Notizen

Tipps & Tricks zur Zubereitung

  • Damit die Farbe der Kekse auch an die Zitrusfrüchte erinnert, haben wir noch einen Klecks gelbe Lebensmittelfarbe hinzugefügt. Die Farbe ist für das Gelingen der Kekse nicht notwendig, macht für uns aber optisch einen großen Unterschied. Entscheidet selbst, ob ihr leuchtend gelbe Kekse möchtet oder auf die Farbe verzichtet.
  • Achtet bei der Lebensmittelfarbe darauf, dass ihr eine Paste verwendet und die Farbe nicht zu flüssig ist. Wir haben diese Farbe genutzt*.
  • Damit die Cookies die schöne runde Form bekommen, haben wir einen kleinen Eisportionierer zur Hilfe genommen. Alternativ eignen sich auch zwei Teelöffel. Formt dann mit den Händen noch kleine Kugeln, bevor sie im Zucker gewälzt werden.
  • Haltet euch bitte genau an die Zutaten und die Anleitung. Das Rezept an sich ist wirklich einfach gemacht, aber ein paar Dinge sind zu beachten, wenn ihr die coole Crinkle Optik erreichen möchtet anstatt „normalen“ flachen Zitronenkeksen.
  • Die Kühlzeit ist bei diesem Rezept essentiell, damit die Zitronenkekse nicht zu flach werden.
  • Platziert die Kekse auf dem Backblech mit genügend Abstand – sie laufen beim Backen noch auseinander und wir wollen ja kleine Zitronenkekse, die mit einem Happs im Mund verschwinden und nicht ein Blech mit einem riesen Keks;)

Nutrition

Serving: 22g | Kalorien: 95kcal | Kohlenhydrate: 19g | Eiweiß: 1g | Fett: 2g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Trans-Fettsäuren: 1g | Cholesterol: 11mg | Natrium: 36mg | Kalium: 31mg | Ballaststoffe: 1g | Zucker: 13g | Vitamin A: 62IU | Vitamin B1: 1mg |