Startseite Süße Rezepte Kuchen und Torten Osterhasen Marmorkuchen
Osterhasen Marmorkuchen
Enthält Werbung

Der Osterhase ist da! Er hat sich dieses Jahr bei uns im Kuchen versteckt. Von Außen überhaupt nicht sichtbar, kommt die süße Überraschung erst beim Anschneiden zum Vorschein. Es handelt sich um einen klassischen Rührkuchen, der statt der typischen Marmorierung ein Osterhasen-Motiv zeigt. Das Osterrezept für den Osterhasen Marmorkuchen kommt bei uns jedes Jahr gut an.

Osterhasen Marmorkuchen
Osterhasen Marmorkuchen

Schon seit einigen Wochen habe ich mir vorgenommen einmal einen Kuchen mit Motiv zu backen. Ostern erschien mir dann ein sehr guter Anlass. Das Motiv könnt ihr selbstverständlich je nach Gelegenheit austauschen, beispielsweise gegen ein Herz, einen Stern, Weihnachtsmann oder -baum für Weihnachten oder eine Zahl zum Geburtstag (zumindest wenn es noch ein einstelliger Geburtstag ist;)).

Dieser Osterhasen Kuchen besteht aus einem klassischen Rührteig. Durch die Kombination von hellem und dunklem Teig entsteht üblicherweise ein Marmorkuchen, bei uns gibt es heute einen Motivkuchen mit süßem Osterhasen. Ganz besonders gut gefällt mir, dass der Kuchen von Außen ganz unscheinbar aussieht und die süße Überraschung erst beim Anschneiden sichtbar ist.

Rührkuchen Rezept

Das Oster Rezept für den Marmorkuchen mit Osterhasen Motiv besteht aus einem klassischen Rührkuchen. Dieser enthält Weizenmehl (ein helles Dinkelmehl funktioniert genauso gut!), Milch, Zucker, Eier und Butter. Rührkuchen ist neben Hefeteig und Mürbteig eines der wichtigsten Grundrezepte. Was ich an Rührteig besonders schätze ist, dass er (wenn man ein paar Regeln einhält) immer gelingt und auch so wunderbar vielfältig ist!

Damit der Rührteig gelingt, bitte unbedingt zimmerwarme Zutaten verwenden! Zunächst werden Butter und Zucker richtig schaumig geschlagen, dann die restlichen Zutaten hinzugegeben. Nach dem Zubereiten des Teigs muss der Kuchen sofort gebacken werden, damit das Backpulver seine Triebwirkung nicht verliert.

Anstatt Vanillezucker kann man auch gut eine (selbst gemachte) Vanilleessenz im Rezept verwenden!

Tipps und Tricks

Ganz einfach ist es nicht, den Kuchen so zu backen, dass das Motiv schön aussieht und z.B. auch mittig ist. Daher möchte ich euch ein paar Tipps an die Hand geben, mit denen ihr garantiert ein tolles Ergebnis erhaltet:

  • Achtet darauf, dass das Ausstechmotiv kleiner ist als die Kastenform (ja das klingt logisch, aber glaubt mir, ich habe diesen Fehler zunächst gemacht!
  • Das Motiv sollte keine zu dünnen Stellen haben, sonst bricht es schnell.
  • Setzt das Motiv am Besten direkt auf den Boden bzw. auf eine ganz dünne Teigschicht. Da der Teig sehr stark aufgeht verschiebt es sich sonst.
  • Das Motiv sollte komplett mit Teig bedeckt sein.
  • Aus den Kuchen“resten“, die nach dem Ausstechen übrig bleiben, könnt ihr einfach ein leckeres Dessert im Glas oder Cake-Pops machen:-)

Zubehör

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Blätterteiggebäck Apfeltaschen
Apfeltaschen
Diese gefüllten Apfeltaschen mit Blätterteig und karamellisierten Walnüssen sind knusprig, schnell zubereitet und himmlisch lecker. Ganz wie vom Bäcker überzeugt das selbstgemachte Blätterteiggebäck und passt nicht nur zum Kaffee sondern auch als Snack zwischendurch. Quadratisch, praktisch und gut überzeugen unsere Apfeltaschen alle Blätterteig Fans.

Rezept für einen Osterhasen Marmorkuchen


Schwierigkeit: Mittel (♦ ♦ ◊)


Dauert: Arbeitszeit 40 Minuten + Backzeit 2x 50-60 Minuten


Rezept ergibt: 12 Stücke Kuchen (Eine Backform mit ca. 25cm Länge)


Zubehör: Küchenmaschine, Kastenform 25cm*


Das haben wir verwendet: Da wir immer öfter gefragt werden, was wir für Zubehör verwendet haben, findet ihr das künftig immer hier im Rezept: Küchenmaschine: The Bakery Boss von Sage*, Messer: Victorinox Rosewood Konditorsäge*, Brett, Geschirr und Serviette: Depot*, Kamera: Sony α7 II* mit FE 24-105 mm F4 G OSS* Objektiv. 

Osterhasen Marmorkuchen
Rezeptanleitung

Osterhasen Marmorkuchen

4,50 von 57 Bewertungen
Der Osterhase ist da! Er hat sich dieses Jahr bei uns im Kuchen versteckt. Von Außen überhaupt nicht sichtbar, kommt die süße Überraschung erst beim Anschneiden zum Vorschein. Es handelt sich um einen klassischen Rührkuchen, der statt der typischen Marmorierung ein Osterhasen-Motiv zeigt.
Das Rezept ist für eine Backform mit einer Länge von ca. 25cm.
Vorbereitungszeit: 40 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde
Kalorien 479kcal
Kohlenhydrate 66g
Fett 21g
Eiweiß 6g
Angaben für 12 Portionen

Zutatenliste

Für die Osterhasen im Kuchen

Für den Kuchen

  • 300 g Mehl (z.B. Weizen)
  • 150 g Zucker
  • 3 Stück Eier (zimmerwarm)
  • 100 ml Milch (zimmerwarm)
  • 150 g Butter (zimmerwarm)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Für die Osterhasen im Kuchen

  • Zunächst die Osterhasenform für den Kuchen zubereiten. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Eine Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  • Die zimmerwarme Butter schaumig schlagen und während des Schlagens den Zucker und Vanillezucker und eine Prise Salz hinzugeben. Sobald eine schaumige Masse entsteht, bei weiterem Rühren die Eier nach und nach hinzufügen.
  • Anschließend das Mehl mit dem Backpulver, dem Kakaopulver und der Milch bei weiterem Rühren löffelweise zugeben.
  • Den Teig in die Backform geben und bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 50-60 Minuten backen und mit einem Stäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Anschließend abkühlen lassen.
  • Sobald der Kuchen ganz ausgekühlt ist, in ca. 1-2cm dicke Scheiben schneiden und aus jeder Scheibe einen Osterhasen (oder eine beliebige Form) ausstechen.

Für den Kuchen

  • Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Eine Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  • Für den hellen Teig die zimmerwarme Butter schaumig schlagen und während des Schlagens den Zucker und Vanillezucker und eine Prise Salz hinzugeben. Sobald eine schaumige Masse entsteht, bei weiterem Rühren die Eier nach und nach hinzufügen.
  • Anschließend das Mehl mit dem Backpulver und der Milch bei weiterem Rühren löffelweise zugeben.
  • Eine kleine Menge Teig auf dem Boden der Backform verteilen. Die Hasen werden dann ganz dicht aneinander darauf gestellt. Den Teig vorsichtig um die Hasen herum in die Backform geben (z.B. mit einem Spritzbeutel) und bei 180°C Umluft ca. 50-60 Minuten backen und mit einem Stäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Anschließend abkühlen lassen.

Notizen

Tipps & Tricks:
  • Achtet darauf, dass das Ausstechmotiv kleiner ist als die Kastenform
  • Das Motiv sollte keine zu dünnen Stellen haben, sonst bricht es schnell
  • Der Teig sollte das Motiv nicht ganz bedecken
Aus den Teigresten von der Ausstechform kann man toll Desserts im Glas oder Cake-Pops herstellen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Osterhasen Marmorkuchen
Angaben je Portion:
Kalorien
479
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
21
g
32
%
Gesättigte Fettsäuren
 
13
g
81
%
Cholesterol
 
57
mg
19
%
Natrium
 
252
mg
11
%
Kalium
 
93
mg
3
%
Kohlenhydrate
 
66
g
22
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
28
g
31
%
Eiweiß
 
6
g
12
%
Vitamin A
 
650
IU
13
%
Calcium
 
36
mg
4
%
Eisen
 
2.4
mg
13
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere Rezepte für Ostern

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

Osterhasen Ruehrteig
Osterhasen Ruehrteig
Osterhasen Ruehrteig
Osterhasen Ruehrteig

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Sonja
Sonja
7 Monate zuvor

5 stars
Hey ihr Zwei, hab ich letztes Jahr auch gemacht. Schönen Abend, ‍♀️

D898473A-2E20-4D9A-8D70-61ACE0C280A8.jpeg
Tina
Admin
Reply to  Sonja
7 Monate zuvor

Hallo Sonja,

dein Kuchen schaut spitze aus!
Danke für dein Feedback!

Liebe Grüße
Tina

trackback
3 Jahre zuvor

[…] Hasen-Marmorkuchen […]

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

540 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden