Startseite Brot selber backen Brötchen Rezepte Brot #137 – Eiweißbrötchen (Proteinbrötchen)

Brot #137 – Eiweißbrötchen (Proteinbrötchen)

Schnelle Eiweißbrötchen
06.01.2024
35 Min
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit Teig (Gare) 13 Stunden
Gesamtzeit 35 Minuten
Zum Rezept
Schnelle Eiweißbrötchen

Brot #137 – Eiweißbrötchen (Proteinbrötchen)

Zum Rezept
Enthält Werbung

Rezept für einfache Übernacht-Proteinbrötchen mit Haferflocken, Magerquark und Kürbiskernen. Die fluffigen Eiweißbrötchen enthalten mit 13% Eiweiß fast doppelt so viel Protein wie normale Brötchen und schmecken dabei auch noch richtig lecker. Genau die richtigen Frühstücksbrötchen für eine sportliche Ernährung.

Die besten Eiweißbrötchen (Proteinbrötchen)
Eiweißreiche Brötchen mit Kürbiskernen

Der Januar ist für viele der Monat der guten Vorsätze. Und für die meisten stehen dabei Sporttreiben und eine (wieder) gesündere Ernährung ganz oben auf der Liste. Kein Wunder: So schön das Schlemmen in der Advents- und Weihnachtszeit war, so sehr freuen auch Tina und ich uns Anfang Januar wieder darauf, uns zu bewegen und leichter und gesünder zu ernähren. Deshalb kommen bei uns diesen Monat neben viel frischem Obst, Gemüse und Salat auch regelmäßig proteinreiche Gerichte auf den Tisch. Wie zum Beispiel unsere proteinhaltigen Eiweißbrötchen. Mit Kürbiskernen, Magerquark und Ei enthalten diese fast doppelt so viel Protein wie normale Brötchen – nämlich ganze 13%. Dabei schmecken sie auch noch richtig gut uns sind sehr einfach in der Zubereitung. In diesem Sinne: Lasst es euch schmecken! :)

Weitere leckere Rezepte mit mehr Eiweiß sind unsere Low Carb Protein Kekse, die Waffeln mit Skyr, die Erdnuss Proteinriegel und unser selbstgemachtes Eiweiß-Müsli (Granola). Hier findet ihr alle unsere proteinreichen Rezepte.

Rezeptempfehlung des Tages

Selbstgemachte Backmischung im Glas
Anleitung für Backmischungen im Glas
Mit dieser Anleitung für Backmischungen im Glas könntihr ganz einfach eurer Lieblingrezept in eine selbst hergestellte Backmischung verwandeln.

Das steckt in den Proteinbrötchen

Der hohe Eiweißgehalt unserer Proteinbrötchen kommt, wie ihr euch sicherlich denken könnt, vom Magerquark (12% Eiweiß), den Haferflocken (13% Eiweiß) und dem Ei (ebenfalls 13% Eiweiß). Unser Hidden Champion sind aber die Kürbiskerne. Wusstet ihr, dass diese mit ganzen 37% Eiweißanteil punkten? Neben dem leckeren nussigen Geschmack sind diese also ein echter Proteinbooster für unsere Eiweißbrötchen.

Kürbiskerne bekommt ihr unter anderem auch im Onlineshop von KoRo*, von dem wir ziemlich begeistert sind. Dort könnt ihr zu wirklich fairen Preisen verschiedenste, teilweise auch außergewöhnliche Zutaten kaufen. Viele davon in Bio Qualität. Kurze, direkte Vertriebswege und große Packungen machen es möglich. Und mit dem Code SELBSTGEMACHT bekommt ihr zusätzlich noch einmal 5% Rabatt auf Eure Bestellung.

Tipps, Tricks & Varianten für die eiweißreichen Frühstücksbrötchen

  • Statt Weizenmehl könnt ihr problemlos auch Dinkelmehl verwenden. Damit die Brötchen schön fluffig werden, raten wir zu Type 630.
  • Die 2g Hefe könnt ihr ebenfalls durch 60g aktiven Sauerteig ersetzen. Sollte es bei Euch in der Küche im Januar nachts eher kühl sein (bei uns hat es nur ca. 17°C), dann könnt ihr den Sauerteig mit 1-2g zusätzlicher Frischhefe unterstützen.
  • Anstatt Magerquark könnt ihr auch Hüttenkäse oder Skyr verwenden. Den Hüttenkäse solltet ihr vor der Verwendung im Teig pürieren. Und je nach Sorte, kann es sein, dass sich die benötigte Wassermenge etwas verändert.
  • Anstatt Brötchen könnt ihr aus dem Rezept auch ein Proteinbrot backen. Die Backzeit beträgt dann 10 Minuten bei 230°C im geschlossenen Topf, weitere 35 Minuten bei 210°C im geschlossenen Topf und abschließend 5-15 Minuten bei 210°C im geöffneten Topf. Das Brot ist fertig, wenn die Kerntemperatur bei 96°C liegt.
  • Durch die Verwendung von nur 2g Frischhefe und einer 12 Stunden langen Gare werden schwer verdaubare Zuckermoleküle abgebaut, die sonst für Blähungen und damit Unwohlsein sorgen. Zusätzlich quellen Ballaststoffe und Stärke besser auf, was ebenfalls für bessere Bekömmlichkeit sorgt. Wie ihr 2g Hefe abmessen könnt, findet ihr hier: Brot Backen FAQ: Wie messe ich kleine Mengen Hefe ab?

Unser Tipp: Wenn ihr noch nicht so viel Erfahrung mit selbstgebackenem Brot habt, werft doch mal einen Blick in unsere Brotbacken FAQs. Dort findet ihr viele Tipps & Tricks und Antworten auf die häufigsten Leserfragen der letzten Jahre.

Und hier noch ein paar unserer beliebtesten Brotrezepte, die sich sehr gut als Brot für jeden Tag eignen: Das klassische Bauernbrot, das Weltmeisterbrot (unser absolutes Lieblingsbrot), unser Hausbrot, das einfache Landbrot im Römertopf oder das besonders einfache Anfängerbrot.

Die einfachen Proteinbrötchen sind das mittlerweile 137. unserer Brotrezepte.

Video unserer Eiweißbrötchen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rezept für Eiweißbrötchen (Proteinbrötchen)


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Anfangen: 13 Stunden bevor die Brötchen fertig sein sollen
Zeit am Backtag: 1,5 Stunden (inkl. 30 Minuten Auskühlen)


Triebmittel: Hefe
Fertige Brötchen : 9 Brötchen mit jeweils 150g


Zeitplan:

⏱️ Startet 13 Stunden bevor die Brötchen fertig sein soll.
⏱️ Zum Start: Hauptteig zubereiten (z.B. um 19:00 Uhr).
⏱️ Nach 30, 60 und 90 Minuten: Dehnen und falten.
⏱️ Nach 10-12 Stunden: Teig in Brötchen teilen (z.B. um 7:00 Uhr).
⏱️ Nach 30 Minuten: Backen (z.B. um 7:30 Uhr).
⏱️ Nach 20-30 Minuten: Auskühlen lassen.

Tipps & Tricks – unsere Brotbacken FAQs

Kennt ihr schon unsere FAQs rund ums Thema Brot Backen? Dort beantworten wir die von euch in den letzten Jahren am häufigsten gestellten Fragen rund ums Thema. Hier findet ihr eine kleine Auswahl:

Das Rezept:

Schnelle Eiweißbrötchen
Rezeptanleitung

Brot #137 – Eiweißbrötchen (Proteinbrötchen)

4,78 von 9 Bewertungen
Rezept für einfache Übernacht-Proteinbrötchen mit Haferflocken, Magerquark und Kürbiskernen. Die fluffigen Eiweißbrötchen enthalten mit 13% Eiweiß fast doppelt so viel Protein wie normale Brötchen und schmecken dabei auch noch richtig lecker. Genau die richtigen Brötchen für eine sportliche Ernährung.
Vorbereitungs­zeit: 15 Minuten
Zubereitungs­zeit: 20 Minuten
Ruhezeit Teig (Gare): 13 Stunden
Arbeits­zeit: 35 Minuten

Benötigtes Zubehör

150g
Kalorien 392kcal
Kohlenhydrate 62g
Fett 7g
Eiweiß 19g
Angaben für 9 Brötchen

Zutatenliste

Hauptteig

Zubereitung

Hauptteig

  • Optional: Die Haferflocken in einem Standmixer auf hoher Stufe zu Mehl vermahlen. Das muss nicht sein, die Brötchen werden dann aber etwas fluffiger.
    100 g Haferflocken
  • Die Hefe im Wasser auflösen.
    2 g Frischhefe, 230 g Wasser
  • Alle Zutaten (außer den Kürbiskernen) in einer Küchenmaschine mit Knetfunktion oder von Hand ungefähr 10 Minuten lang auf niedrigster Stufe zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Der Teig ist fertig, wenn er eine samtige Konsistenz hat, gut zusammenhält und sich leicht vom Schüsselrand lösen lässt.
    600 g Weizenmehl Type 550, 100 g Haferflocken, 500 g Magerquark, 1 Ei, 230 g Wasser, 16 g Salz, 2 g Frischhefe

Stockgare

  • Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch oder Deckel abdecken. Anschließend 10-12 Stunden bei Raumtemperatur (20-22°C) ruhen lassen.
  • Den Teig aus der Schüssel holen und auf eine Backblech stürzen (Antihaftblech oder mit Backpapier ausgelegt).
  • Den Teig mit feuchten Fingern auseinanderdrücken, bis er ca. 2cm Höhe hat,
    Proteinbrötchen - Teig verteilen
  • Anschließend mit einem Teigspatel in 9 Stücke teilen und diese etwas auseinanderschieben. Die Stücke müssen nicht gleichmäßig geformt sein.
    Proteinbrötchen - Teig zerteilen

Stückgare

  • Die Teiglinge mit Kürbiskernen bestreuen, mit einem zweiten Backblech als Deckel abdecken und weitere 30 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen. Etwa 10 Minuten vor Ende der Stückgare könnt ihr anfangen, den Backofen vorzuheizen.
    100 g Kürbiskerne
    Proteinbrötchen - mit Kürbiskernen bestreuen

Backen

  • Den Backofen auf 230°C aufheizen.
  • Wenn der Ofen gut vorgeheizt ist, die Brötchen in den Ofen geben, Das zweite Backblech bleibt weiterhin als Deckel drauf, so dass die Brötchen im eigenen Dampf backen können. Bei 230°C für 15-18 Minuten backen.
  • Dann den "Deckel" entfernen und die Brötchen weitere 5-10 Minuten backen, bis sie die gewünschte Farbe/Röstung erreicht haben.
  • Die Brötchen aus dem Ofen holen und ungefähr 20 Minuten auf einem Gitter auskühlen lassen.

Notizen

Tipps:
  • Solange die Brötchen mit Deckel backen, ist es egal, ob ihr Umluft oder Ober-/Unterhitze benutzt. Nach Öffnen des Deckels raten wir zu Ober-/Unterhitze. So backen die Brötchen etwas länger, die Kruste bräunt langsamer und wird dafür etwas knuspriger.
  • Die Bräunung der Kruste könnt ihr ganz einfach über das Öffnen des Deckels steuern. Ihr mögt eine helle Kruste? Dann verlängert die Backzeit mit Deckel etwas. Ihr mögt sie dunkler? Dann nehmt den Deckel vorher runter. 
  • Wenn ihr eine knusprigere Kruste bevorzugt, lasst die Brötchen bei leicht geöffneter Ofentür eine Stunde im ausgeschalteten Backofen abkühlen. Aus den frisch gebackenen Brötchen tritt immer noch innere Feuchtigkeit aus, die die Kruste ansonsten weicher macht. die Restwärme des Ofens verhindert das, indem sie die Feuchtigkeit schneller verdunsten lässt.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Unser neuestes Rezept
Schnelle schwarze Olivenpaste
Schwarze Olivenpaste mit getrockneten Tomaten und Walnüssen

Würzige schwarze Olivenpaste, die sich perfekt als Brotaufstrich, Dip oder Beilage eignet. Unser einfaches Rezept wird in 10 Minuten aus Oliven, getrockneten Tomaten und Walnüssen zubereitet. Mit kostenlosen Etiketten zum Aufbewahren und Verschenken für die Olivenpaste. Unser Rezept für die Olivenpaste ist schnell und einfach in nur 10 Minuten im Mixer zubereitet. Grundsätzlich könnt ihr […]

Zum Rezept

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Pinterest Flyer Proteinbrötchen:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Geschenkideen aus der Küche Buch

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen
Newsletter Anmeldung

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

4,78 from 9 votes (9 ratings without comment)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

198 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend