Startseite DIY und Lifestyle Lifestyle 5 Tage Essen und 2 Tage Fasten Diät
Enthält Werbung

Ihr seid auf der Suche nach einer guten sowie unkomplizierten Möglichkeit, ein paar Pfunde loszuwerden? Dann könnte diese Diät-Methode: 5 Tage Essen und 2 Tage Fasten Diät genau das Richtige für euch sein.

Diese Diät ist in aller Munde und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es wirkt! Ich habe diese Diät ein wenig abgeändert und man könnte sie genauso gut unter dem Thema 24 Stunden Diät zusammenfassen.

Meine persönliche Erfahrung mit der 5 Tage Essen und 2 Tage Fasten Diät

Im Prinzip geht es doch immer darum, dass man sich in seinem Körper wohl fühlt. Jeder möchte sich fit, beweglich sowie belastbar fühlen und sich beim Blick in den Spiegel darüber freuen, was man sieht. Somit sollte jeder für sich entscheiden mit welcher Figur und welchem Gewicht er oder sie glücklich ist.

Wir sind alles keine Models, die sich den ganzen Tag um den eigenen Körper kümmern können. Sei es mit gesunder, bewusster Ernährung oder mit täglichem Sport. Ich hab es am eigenen Leib gesehen: Im letzten Sommer waren wir sechs Wochen im Urlaub. Hier habe ich viel Sport getrieben und mich einfach sehr gesund ernährt, mit viel frischem Fisch & Gemüse. Und da man den Tag einfach frei gestalten konnte, habe ich auch nur gegessen, wenn der Hunger da war. Nach diesen sechs Wochen hatte ich eine ganz andere, durchtrainiertere Figur als ich sie jetzt im Alltag habe.

Denn ich habe mit Job, Haus, Hund und Blog nicht die Zeit, mehrere Stunden Sport am Tag in die Alltagsroutine zu integrieren. Genauso muss es mit dem Essen manchmal einfach schnell gehen. Und auch ich hole mir mal schnell eine Brezel beim Bäcker, wenn der Hunger zu groß ist. Aber trotzdem fühle ich mich inzwischen total wohl in meinem Körper. Der eine hat bei 50kg sein Wohlfühlgewicht, der andere bei 80kg – oder einem ganz anderen Gewicht. Das ist ganz egal- es sollte nur so sein, dass ihr euch wohl fühlt, euch gerne im Spiegel anschaut und euren Körper mögt.

Für mich persönlich gehört zu meinem Leben aber auch der Genuss eines guten, leckeren Essens dazu – ohne mir Gedanken über die Kalorien machen zu müssen. Ich kann beispielsweise nicht an kleinen Schokotörtchen mit flüssigem Kern vorbei gehen :-) ….wenn das im Restaurant auf der Karte steht, gibt es bei mir kein Halten mehr. Und egal wie satt ich eigentlich bin, diese Schokosünde passt immer noch in die Lücken.

Mit der 5 Tage Essen und 2 Tage Fasten Diät kann ich genießen und trotzdem mein gesundes Wohlfühlgewicht halten.

Mit dieser Diät belastet man den Körper nicht, kann seinen alltäglichen Gewohnheiten nachgehen und nimmt trotzdem ab ohne auf viel verzichten zu müssen. Auch die Erfahrung, dass der Körper ohne Probleme Hunger aushalten kann und dieser nach einiger Zeit eben auch vergeht. Und meine persönliche Erfahrung ist, dass man danach auch wieder bewusster mit dem Gefühl Hunger und Sättigung umgeht. Man somit wieder lernt auf den eigenen Körper bewusst zu hören. Denn in unserer hektischen Zeit haben wir das oftmals verlernt…..

Wann habe ich eigentlich Hunger?

Wann ist es nur Appetit oder sogar Durst? Denn viele Menschen verwechseln die Gefühle Hunger und Durst.

Esse ich die Schokolade oder Schnitzel jetzt nur aus Frust oder Langeweile?

Also führt diese Art der Ernährung zu einer bewussteren Wahrnehmung des eigenen Körpers. Denn dieser weiß eigentlich sehr gut, was er benötigt, in welcher Menge und was gut für ihn ist. Also das Bewusstsein wieder gezielt auf den Körper lenken, auch manchmal dem nachgehen, was der Körper gerne zu Essen hätte. So habe ich von Zeit zu Zeit immer wieder mal wahnsinnige Lust auf Spinat mit Rührei. Ich habe mir inzwischen einfach angewöhnt, wenn ich so großen Appetit darauf habe, dann halte ich zur Not auf dem Heimweg schnell im Supermarkt an und hole mir mein Produkt der Begierde. :-)

Auch ich habe in früheren Jahren die unterschiedlichsten Diäten ausprobiert. In meiner Referendariats-Zeit habe ich fast 10 kg zugenommen. In dieser Zeit hatte ich viel Stress, hatte wenig Zeit für Sport oder gesundes Kochen und habe mir so etliche Frust-Kilos angefuttert. Mit damals 67 kg habe ich mich sehr unwohl gefühlt. Ich weiß, dass einige der Meinung sein werden, dass dies nicht so viel ist. Aber für mich war es mein Höchst-Gewicht und ich habe meinen Körper nicht mehr gemocht. Ich finde das ist einfach ein individuelles Empfinden. :-) Nach diesen 2 Jahren habe ich angefangen, mit Low Carb wieder auf 62/63 kg abzunehmen. Das war in Ordnung. Aber eben nur in Ordnung. Dieses Gewicht habe ich dann mehrere Jahre gehalten, aber es war eher ein Arrangement mit den Kilos, aber kein „ich fühle mich rundherum wohl in meinem Körper“ – Gefühl.

Als ich vor einigen Jahren auf die 5 Tage Essen und 2 Tage Fasten Diät gestoßen bin, habe ich endlich mein Wohlfühlgewicht erreicht. Auch dieses schwankt zwischen 55-57 kg, aber ich fühle damit mich rundherum wohl in meinem Körper. Das Gewicht halte ich nun ebenfalls seit einigen Jahren. Natürlich achte ich darauf, wenn ich mal etwas über die Stränge geschlagen habe und lege einen Fastentag ein. Aber mir gefällt einfach dieser bewusstere Umgang – Hunger, Sättigungsgefühl, Durst- mit dem eigenen Körper. Das hat sich bei mir grundlegend verändert.

Ansonsten achte ich bei meinen normalen, alltäglichen Mahlzeiten auf einen hohen Eiweißanteil. Sei es zum Start in den Tag einen warmen Haferbrei, Overnight Oat, ein Naturjoghurt mit frischem oder Tiefkühl-Obst und Nüssen oder einem Rührei. Meine weiteren Mahlzeiten versuche ich auch, immer möglichst eiweißreich zu gestalten. Mit viel gesundem Fisch, magerem Fleisch und Gemüse. Natürlich gibt es auch mal eine Pizza, aber dafür achte ich am nächsten Tag wieder auf eine eiweißreiche, gesunde Ernährung.

In dem Artikel mein persönlicher Ernährungsalltag erfahrt ihr noch ein wenig mehr über meine Ernährung. Genauso wie ihr viele leckere Low Carb Rezepte aus meinem Alltag auf dem Blog findet.

intermittierendes Fasten

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Mini Spekulatius Muffins mit Schoko Deko
Mini Spekulatius Muffins
Mini Muffins mit Spekulatius als Alternative zu Plätzchen auf der weihnachtlichen Kaffeetafel. Mit süßer Tannenbaum Dekoration aus Schokolade.

Die Grundlagen der 5 Tage Essen und 2 Tage Fasten Diät

Das bedeutet zwei Tage in der Woche faste ich. In Studien hat sich gezeigt, dass diese Methode sehr effektiv ist, um Gewicht zu verlieren und sich die Probanden auch nicht sehr eingeschränkt gefühlt haben. Da sie die Tage in ihren jeweiligen Wochenrhythmus legen konnten und somit auch an netten Abenden mit Freunden teilnehmen konnten.

Dieses kurzzeitige Fasten wirkt sich sogar positiv auf unseren Körper aus, da unser Körper es von jeher gewohnt ist, kurze Hungerzeiten gut zu überstehen und mit diesen umzugehen. In vielen Studien, auch über das Fasten allgemein, hat sich gezeigt, dass dies dem Körper sehr gut tut und sogar Selbstheilungskräfte aktiviert werden können. Demnach ist auch das Kurzzeitfasten gesund für den Körper, die Psyche sowie den gesamten Organismus.

Ich selber habe mit dieser Methode 5kg ohne Probleme abgenommen. Wobei ich sie ein wenig an meinen Biorhythmus angepasst habe. So habe ich immer von Mittag bis Mittag nichts gegessen und mich rundherum wohl gefühlt. Denn auch an den restlichen Tagen hat man ein besseres Gespür für seinen Körper – was braucht er? wann ist er satt? – als zuvor.

In vielen Ratgebern stehen verschiedene Mahlzeiten und es wird gesagt, dass man an den Fastentagen zwischen 500-800 kcal als Frau zu sich nehmen darf.

Wie gesagt, in der Zeit von Mittag bis zum nächsten Mittag habe ich oftmals nichts gegessen. Jedoch ausreichend getrunken, auch mal eine Saft-Schorle mit Kalorien. Wenn der Hunger zu groß wurde, gab es auch mal ein gekochtes Ei – aber sehr selten. Am Abend bin ich dann oftmals etwas früher ins Bett gegangen und am nächsten Morgen auf Arbeit hat es auch recht gut geklappt. Da ich wusste, dass ich in ein paar Stunden wieder etwas leckeres essen darf.

(Meine Methode ist bestimmt nicht für jeden geeignet also besprecht euch bitte mit eurem Arzt oder einem Ernährungswissenschaftler, wenn ihr euch unsicher seid. Oder ihr schnell Kreislaufprobleme oder sonstige, körperliche Symptome bekommt. Ich bin kein Arzt und schreibe nur aus meiner persönlichen Erfahrung.)

Auch wenn man ein wenig über die Strenge geschlagen hat, kann man „Essens-Sünden“ wunderbar mit einem Fastentag in der Woche ausgleichen.

Man spart mit dieser 5 Tage Essen und 2 Tage Fasten Diät an zwei Tagen in der Woche mindestens 4000-5000 kcal ein. Also in einer guten Woche kann man ein Kilo Gewicht verlieren – und das ohne viel Verzicht.

Und das Beste: ihr könnt gleich morgen beginnen, ohne nochmals extra in den Supermarkt los zu müssen oder eine lange Liste einzukaufen.

Natürlich ist es nicht so einfach und man wird auch Hunger haben, aber mit der Aussicht, dass man es eben nur 24 Stunden aushalten muss- absolut schaffbar. Außerdem ist man unsagbar stolz, wenn man die 24 Stunden geschafft hat und denkt sich im nachhinein, dass es gar nicht so schwer war. Ich finde auch die ganze Einstellung zum Essen ändert sich durch diese Ernährungsumstellung. Denn ich erfahre, dass mein Körper auch funktioniert, wenn er Hunger hat und dieser eben wieder vergeht. Somit muss ich mir nicht eine ungesunde Zwischenmahlzeit an der Würstelbude oder beim Bäcker kaufen, sondern lerne auch, für mich den Hunger auszuhalten, um mir dann zu Hause in Ruhe mit gesunden Zutaten etwas zu kochen.

In den Buch 2 Tage Diät sind genug sind die Grundlagen der Diät sehr gut und einfach erklärt, dazu gibt es einen Rezepteteil mit leckeren Low Carb Rezepten sowie Ideen für Sport und verschiedene Übungen. Hierbei wird auch die effektive HIIT Methode beschrieben über die ihr auch einen Blogartikel bei mir findet: Was ist Intervalltraining?

   

Ein einfacher Einstieg in eine bewusste und gesunde Ernährung ist aber auch meine Kräuterdiät mit den unterschiedlichsten, leichten sowie abwechslungsreichen Mahlzeiten. Nach dieser bewussten Woche wird es euch umso leichter fallen, kleinere Portionen zu essen und wieder mehr auf euren Körper zu hören.

Auch eine Möglichkeit, welche ich schon in einer hektischen Zeit ausprobiert habe, sind die Diätpakete von Diäko. Es war immer sehr lecker und die Portionen (am Anfang klein) aber später doch ausreichend.

Zu jeder Gewichtsreduktion gehört natürlich auch Sport und Bewegung dazu. Versucht, euch schon im Alltag so viel wie möglich zu bewegen, keinen Aufzug oder die Rolltreppe, sondern die Treppe nehmen. Steigt auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause, auf dem Weg zu Freunden oder ins Restaurant einfach eine Haltestelle früher aus und lauft noch ein Stück. So entdeckt man, ganz nebenbei, auch noch neue Ecken in der eigenen Stadt.

Sucht für euch eine Sportart, welche euch Spaß macht und denkt daran: nicht aller Anfang ist leicht. Wie ihr auch in meinem Artikel übers Mountainbiken lesen könnt. Oder vielleicht ist ein Bootcamp in eurer Stadt etwas für euch?

Inzwischen gibt es auch viele Online Fitnesskurse (z.B. auf Youtube) für zu Hause. Oder schaut euch mal mein Beach Workout an. Auch das könnt ihr zuhause machen, wenn gerade kein Strand ums Eck ist. ;-)

Ich kann euch nur empfehlen, startet am besten gleich heute mit einer bewussten Ernährung, tut eurem Körper etwas Gutes und schaut, dass ihr euch in eurem Körper wohl fühlt. Das ist das Wichtigste! In diesem Sinne wünsche ich Euch gutes Gelingen und Umsetzen eurer eigenen Ziele! Ihr macht es nicht für jemand anderen! Das funktioniert nicht- sondern immer für euch selbst, euren Körper und euer eigenes Wohlbefinden.

Quellenangaben: 2 Tage Diät sind genug, Die 5:2 Diät, Die 24 Stunden Diät

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Dieter
Dieter
2 Jahre zuvor

Hallo,

ich habe auch mit der 5 2 Methode gute Erfahrungen gemacht.
Ich nutze dass Intervallfasten hauptsächlich um wieder in den Normalbereich zu kommen, wenn die Waage mal wieder nach oben ausgeschlagen hat. 
Ich gehe dann auf ca. 500 kcal an den beiden Fastentagen. In der Diätphase reduziere ich aber auch an den Normaltagen die Kohlenhydrate und erhöhe den Eiweißanteil.
Habs dann auch schon mit einer ketogenen Ernährung versucht. Haut auch gut funktioniert. Insgesamt kann ich deine umfangreichen Ausführungen voll bestätigen .

liebe Grüße

Dieter

Sascha
Sascha
5 Jahre zuvor

Ich denke, Diät hilft nicht. Das wichtigste ist Sport!

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

1 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend